Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Orientierungstutorium Sozialwissenschaften Auslandssemester- und praktika Das Rundumpaket: Praxis- & Auslandserfahrung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Orientierungstutorium Sozialwissenschaften Auslandssemester- und praktika Das Rundumpaket: Praxis- & Auslandserfahrung."—  Präsentation transkript:

1 Orientierungstutorium Sozialwissenschaften Auslandssemester- und praktika Das Rundumpaket: Praxis- & Auslandserfahrung

2 Auslandssemester Erasmus  Partnerunis in Europa  Büro für Internationalisierung, Herr Quetsch  Beratungsgespräch  Bewerbung: Motivationsschreiben, Lebenslauf  Auf Post von der Uni im Ausland warten und sich dann einschreiben  Studiengebühren werden weder hier noch im Ausland für das Semester bezahlt  Förderung durch Erasmus (ca. 200€)

3 Private Organisation  außereuropäisches Ausland  Viele verschiedene, z.B. EF oder IEC  Meistens sehr hohe Kosten, weil man die Organisation mitbezahlt Sich für ein Stipendium bewerben ist sinnvoll

4 Anerkennung von Leistungen Durch das ECTS meistens kein Problem Sowi-Institut ist sehr flexibel und versucht möglichst viel anzurechnen Wichtig: vorher mal das Kovo der Partneruni ausdrucken und mit Frau Elting-Camus (Soziologie), Herr Gehne (Politik) und Frau Keuneke (Mewi) besprechen

5 Wichtige Links duesseldorf.de/sozwiss/internationaloffice/ausl andsaufenthalt/#c4422 duesseldorf.de/sozwiss/internationaloffice/ausl andsaufenthalt/#c4422

6 Warum eigentlich Auslandspraktika? Fremdsprache erlernen/verbessern Erweiterung der fachlichen und praktischen Qualifikation Zeitersparnis durch die Verbindung von Auslandsaufenthalt und Fachpraxis Erweiterung des geistigen Horizonts Gesellschaft, Kultur, Politik, Wirtschaft... besondere Erfahrung Erweiterung der Persönlichkeit

7 Ansprechpartner  immer erstmal Herrn Gernand fragen ;)  Erasmus-Programm der EU an der HHU  AIESEC (Wirtschafts- und Geisteswissenschaften,  Informatik …)  Programme der Arbeitsagentur / ZAV  Internationale Industrie- und Handelskammern  Kulturabteilung der ausländischen Botschaften  Freiwilligendienste, Konkreter Friedensdienst u.a.  Zahlreiche private Vermittler (meistens kostenpflichtig) ...  International Office an der HHU

8 International Office Universitätsstrasse 1; Düsseldorf Gebäude (Rektorat), Raum Ansprechpartnerin: Renate Thamm Sprechstunden: täglich von 9 – 12 Uhr Telefon: 0211 / 81 –

9 Planung ist (fast) alles Beschaffung der notwendigen Informationen rechtzeitig, d.h. ca. 1 Jahr im Voraus : Zielland bzw. –sprache eingrenzen Unternehmensart, Tätigkeitsfeld Administrative Voraussetzungen im Auge behalten: – Bewerbungstermine – Sprachliche Vorbereitung – Beurlaubung und Anerkennung (Pflichtpraktikum) – Visum / ggf.Arbeitserlaubnis – Zusätzliche Versicherungen – Unterkunft Frage der Finanzierung klären – Stipendium beantragen landesspezifisches regeln – Impfungen, Visa

10 die Frage der Zeit während der vorlesungsfreien Zeit oder ein ganzes Semester nach dem ersten Studienabschluss im Sinne einer sog. „Brückenmobilität“ und berufsqualifizierenden Weiterbildung (erste „richtige“ Berufserfahrung) Dauer des Auslandspraktikums nach Möglichkeit mindestens drei Monate

11 ERASMUS-Programm an der HHU Das Auslandsamt vergibt im Rahmen des EUBildungsprogrammes LEBENSLANGES LERNEN (LLP) Stipendien für Praktika in Europa (nur für immatrikulierteStudierende) Bewerbungsfristen: Für vermittelte Praktika (F, B, I, E, UK) nach Möglichkeit mindestens drei Monate vor Praktikumsbeginn für selbst gesuchte Praktika (alle 31 Länder) nach Möglichkeit zwei Monate vor Praktikumsbeginn

12 ERASMUS-Programm an der HHU, Unternehmen, die bereits Düsseldorfer Praktikanten aufgenommen haben: - Le Figaro (Paris) - Airbus (Toulouse) – CCFA (Nantes) - Château Online (Weinversand) - Mediterraneum Verlag (Nizza) - Artfise-Verlag (Paris) - Louvre (Paris) – PLEON (Brüssel) - Globe Theatre (London) - London Citizens - Arcola Theatre (London) - Bullseye TV Production (London) - Deutsch-Irische Handelskammer (Dublin) - Derra Traducción (Ibiza Stadt) - Punto Radio (Oviedo) - Dream Fruits (Toledo) - Ultramar Express (Madrid) - Max-Planck-Institut (Florenz) - Telequattro (Triest) - Museum Villa Croce (Genua) - Sozialhistorisches Zentrum (Maastricht) - Dt.-Niederl. Handelskammer (Den Haag) - Friedrich-Ebert-Stiftung (Budapest) - Skoda (Prag)

13 Frage der Finanzierung: Stipendien  ERASMUS-Programm an der HHUD  Auslands-BAföG zur Finanzierung von Auslandspraktika  Bildungskredit als Alternative/Ergänzung zu BAföG  Praktikumsförderung des DFJW Förderung von studiengebundenen Praktika in Frankreich durch das Deutsch-Französische Jugendwerk  ASA-Programm Arbeits- und Studienaufenthalte in Asien, Afrika, Lateinamerika und Südosteuropa  Praktikumsförderung des DAAD  inwent (gute Kontakte zum Sowi-Institut – Bsp: Zuschuss für Ecuador-Aufenthalte 2007 & 2008)

14 Hilfreiche Links Weiterbildungsdatenbank der InWEnt gGmbH: Praktikum beim Auswärtigen Amt: Praktikum bei der UNESCO: Internationale Jugendgemeinschaftsdienste e.V. vermittelt Freiwillige für soziale und ökologische Projekte nach Europa, Asien und Nordamerika: Praktikumsplätze über die deutschen Außenhandelskammern: Praktika in Großbritannien (International Student Placement Office ISPO der Handelskammer in Derbyshire): Praktika bei der Europäischen Kommission:  ein Blick ins Sowi-Forum kann auch hilfreich sein ;) ->Praktikum- & AuslandserfahrungenPraktikum- & Auslandserfahrungen Quelle: duesseldorf.de/sozwiss/internships/praktikum-im-ausland/http://www.phil-fak.uni-


Herunterladen ppt "Orientierungstutorium Sozialwissenschaften Auslandssemester- und praktika Das Rundumpaket: Praxis- & Auslandserfahrung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen