Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen zum Auslandssemester Mai 2013. Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Partnerhochschulen Fachhochschule Burgenland GmbH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen zum Auslandssemester Mai 2013. Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Partnerhochschulen Fachhochschule Burgenland GmbH."—  Präsentation transkript:

1 Informationen zum Auslandssemester Mai 2013

2 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Partnerhochschulen Fachhochschule Burgenland GmbH

3 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Welche (europäischen) Stipendien- Programme unterstützen? ERASMUS: Auslandsstudium, Auslandspraktikum & vorbereitende Sprachkurse (EILCs) - lernen.atwww.lebenslanges- lernen.at CEEPUS: Auslandsstudium Beihilfe zum Auslandsstudium für Studienbeihilfenbezieher: Nationale Förderprogramme: Aktion Österreich - Ungarn, Aktion Österreich – Tschechien, etc. Stipendiendatenbank:

4 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Höhe der Stipendien und Zuschüsse ProgrammLänderWofür verwendbarStipendienhöhe (kein Vollstipendium!) ErasmusEU-, EWR-Staaten, Türkei Voraussetzung: Bilateral Agreement mit der jeweiligen Institution Auslandsstudium und vorbereitende Sprachkurse (EILC) 2012/2013: je nach Land von 250,-- bis 350,-- pro Monat ErasmusEU-, EWR-Staaten, Türkei Auslandspraktikum 2012/2013: je nach Land von 328,-- bis 435,-- pro Monat CEEPUSKroatien, Österreich, Polen, Slowakische Rep., Tschechische Rep., Ungarn Auslandsstudium 2012/2013: je nach Land von 300,-- bis 450,-- pro Monat

5 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Erasmus-Stipendium Voraussetzung: Bilateral Agreement mit Gastinstitution Keine Studiengebühren an der Partnerinstitution Monatliches Stipendium (Auszahlungsmodus Erasmus: EU-Mittel: 80% vor Antritt, 20% nach Ende; Nationale Mittel: monatliche Auszahlung) Dauer: min. 3 Monate, max. 12 Monate ECTS: Anrechenbarkeit; mind. 3 ECTS pro Monat erforderlich (wünschenswert: 30 ECTS pro Semester) Unterkunft meist über die Partnerinstitution organisierbar EILC – Kurse (Erasmus Intensive Language Courses) unmittelbar vor Antritt des Auslandsaufenthaltes – nur für selten gesprochene Sprachen

6 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Wann ins Auslandssemester? im 4. od. 6. Semester (IWB BA vz im 4. Semester - Praktikumsvereinbarung vor dem Antritt des Auslandssemesters Bedingung) im 5. Semester (IWB BA bb) im 3. oder 4. Semester (IWB MA) im 4. Semester (IMK/IT BA) Zustimmung des/der Studiengangsleiters/in erforderlich

7 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Auslandsstudium Bewerbung und Voraussetzungen Bewerbung am Studiengang & Voraussetzungen: Zeitgerechte Abgabe des ausgefüllten Bewerbungsbogens (www.fh-burgenland.at – Allgemeines - Internationaleswww.fh-burgenland.at - Outgoings) Motivationsschreiben vom Studierenden Erstellung eines vom STGL akzeptierten Learning Agreements bzw. Äquivalenzliste Positiver Abschluss des Studienjahres/Semesters 4. Semester IWB - Praktikumsvereinbarung vor dem Antritt des Auslandssemesters erforderlich

8 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Zeitplan für das Auslandsstudium ProzessAnmeldung für WintersemesterAnmeldung für Sommersemester 1. Bewerbung (Mag. Lenka Kovarik) 15. Feber bis 15. März30. Juni 2. Ergebnis der Auswahl und Zuordnung der Partnerinstitution Anfang AprilEnde September 3. Abgabe der ERASMUS Unterlagen im IO Ende MaiMitte Oktober 4. Erstellung und Abstimmung des Studienprogramms mit STG (Learning Agreement) AprilOktober 5. Anmeldung bei der Partnerinstitution April/Mai/Juni (je nach Deadlines der jeweiligen Inst.) Oktober/November (je nach Deadlines der jeweiligen Inst.) 6. Nominierung als Erasmus- /Ceepus-Studierender 31. Mai (EILCs) 15. Juni (Ceepus) 20. Juni/15. Juli (Erasmus) 31. Oktober (EILCs) 31. Oktober (Ceepus) 1. Dezember (Erasmus) 7. Nachweis aller erforderlichen LV bzw. Nachweis des pos. Abschlusses des Semesters 20. Juni/15. Juli30. Jänner 8. Antritt des Auslandssemesters Meist Anfang Sept. (bei manchen Partnerhochschulen oder bei Teilnahme an EILCs früher) Meist Anfang Feber (bei manchen Partnerhochschulen oder bei Teilnahme an EILCs früher)

9 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Auslandsstudium – wichtige Punkte Welche Partnerhochschulen und wie viele Studienplätze stehen zur Verfügung? Siehe Powerpoint-Präsentationen für die einzelnen Studiengänge. Abstimmung und Anrechnung von Lehrveranstaltungen Learning Agreement vor dem Auslandsstudium Transcript of Records nach dem Auslandsstudium

10 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Weitere Informationen und Studierendenberichte Im International Office liegen weitere Informationen über einzelne Partner auf. Auf der Seite sind Berichte von Studierenden, die bereits ein Auslandssemester absolviert haben, zu finden.

11 Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Fachhochschule Burgenland GmbH International Office Campus Eisenstadt Campus Eisenstadt Mag. Lenka Kovarik, Zi. 116, 1. Stock International Office


Herunterladen ppt "Informationen zum Auslandssemester Mai 2013. Informationen Auslandssemester – Stand Mai 2013 Partnerhochschulen Fachhochschule Burgenland GmbH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen