Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VITAMINE. Vorwort Diese elektronische Ausgabe ist für die Schüler, die Deutsch von Grund aus lernen, zusammengestellt. Sie kann im Rahmen des Themas “Die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VITAMINE. Vorwort Diese elektronische Ausgabe ist für die Schüler, die Deutsch von Grund aus lernen, zusammengestellt. Sie kann im Rahmen des Themas “Die."—  Präsentation transkript:

1 VITAMINE

2 Vorwort Diese elektronische Ausgabe ist für die Schüler, die Deutsch von Grund aus lernen, zusammengestellt. Sie kann im Rahmen des Themas “Die Ernährung” gebraucht werden. Die Ausgabe ist von grossem Interesse, weil sie die aktuellen Fragen erleuchtet. Ausserdem enthält sie eine gesundheitsunterhaltende Komponente. Sie erzählt uns, wie man sich ernähren muss, um immer gesund zu bleiben.

3 Inhalt Wortschatz zum Thema “Vitamine” Entstehung des Begriefes VITAMINE Obst und Gemüse in unserer Nahrung Vitaminmangel Übungsteil Übungsteil Quellenverzeichnis

4 Wortschatz zum Thema “Vitamine” das Eiweiss das Fett die Kohlenhydraten vorbeugen das Spurenelement die Rohfaser der Kreislauf der Stoffwechsel die Verdauungs- und Resorptionsstörungen der Magen- und Darmkanal unentbehrlich die Erbsen die Leber die Niere die Hefe die Widerstandfähigkeit verdauen die Mohrrübe die Gabe der Skorbut der Lebertran die Blutgerinnung die Grütze

5 Entstehung des Begriefes VITAMINE Das Wort Vitamin (Lebensamin) wurde zum ersten Mal von dem Londoner Biochemiker K. Funk Anfang des XX.Jahrhunderts gebraucht, nachdem es gelang, aus Reiskleien einen Stoff mit therapeutischen Eigenschaften zu isolieren, der organischche-mische Verbindungen (Amine) enthielt.

6 Als Begründer der modernen Vitaminforschung ist aber der russische Arzt N.I.Lunin ( ) zu nennen. Er stellte fest, dass dem lebenden Organismus ausser Eiweiss, Fett, Kohlenhydraten, Mineralstoffen und Wasser auch ständig Vitamine zugeführt werden müssen, um seine normale Entwicklung, Lebensfunktion und seine Stoffwechsel- vorgänge zu sichern.

7 Die Vitamine sind lebensnotwendige organische Verbindungen, die der Organismus in so kleinen Mengen benötigt, dass sie kalorisch keine Rolle spielen. Sie sind dem Organismus nur in sehr kleinen Mengen zuzuführen und können von dem Körper selbst nicht synthesiert werden. Ohne Vitamine in bestimmter Menge aufzunehmen, kann der lebende Organismus nicht existieren. Die einzelnen Vitamine werden mit den Buchstaben A, B, C, D usw. bezeichnet. Nach ihrer Löslichkeit teilt man sie in die Gruppen der fettlöslichen und die der wasserlöslichen ein. Die Vitamine sind sowohl in pflanzlichen, als auch in tierischen Nah- rungsmitteln zu finden.

8 Die wichtigsten Lebensprozesse pflegen am wirkungsvollsten bei genügendem Vitamingehalt im Organismus zu verlaufen. Fehlen sie in der Nahrung ganzlich oder weitgehend, wird der Ablauf von Stoffwechselreaktionen erschwert oder eingeschränkt, so dass Krankheitserscheinungen aufzutreten pflegen. Um den Organismus ausreichend mit Vitaminen zu versorgen, muss der Mensch vitaminreiche Kost aufnehmen. Nicht in jeder Kost sind alle Vitamine enthalten. Frisches Obst und Gemüse enthalten meist viele oder fast alle Vitamine bzw. ihre Vorstufen. Manches Obst und Gemüse ist aber an Vitamine arm.

9 Um mangelzustandedes Organismus vorzubeugen muss ihm vor allem eine abwechslungsreiche und vielgestaltige Kost zugeführt werden. Die Anwesenheit der verschiedenen Vitamine ist für harmonisches Zusammenspiel aller Funktionen des Körpers so notwendig, dass der menschliche Organismus nicht existieren kann, ohne Vitamine in bestimmter Menge aufzunehmen.

10 Obst und Gemüse Obst und Gemüse in unserer Nahrung in unserer Nahrung

11 Sich richtig zu ernähren, heisst nicht, viel zu essen. Man lebt nicht, um zu essen, sondern isst, um zu leben. In jedem Alter sind Vitamine mit der Nahrung zuzuführen, da sie vom Organismus nicht selst aufgebaut werden können. Der Bedarf an Vitaminen ist im Laufe des Lebens weitgehend konstant. Für die Stoff- wechselablaufe und für den Organaufbau sind Mineralien und Spurenelemente notwendig. Man nimmt sie mit der Nahrung in Form von Salzen auf.

12 In der Gesunderhaltung der Menschen spielen Obst und Gemüse grosse Rolle. Der Wert von Obst und Gemüse liegt im Gehalt von Vitaminen (insbesondere C und A) und in den Hauptmine- ralien Magnesium, Kalium und Kalzium sowie in zahlreichen Spurenelementen. Die pflanzliche Rohfaser ist für die mensch-liche Ernährung unbedingter Bestandteil. In frischem Obst und Gemüse oder Salat sind die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Ein Rohkostsalat oder etwas Obst regt den Stoffwechsel, den Kreislauf und die Wasserausscheidung an.

13 Den Vitamin-C-Tagebedarf (75 mg) können wir z.B. mit folgenden Obst- und Gemüsemengen decken: Paprika (grün) etwa 35 g; Petersilie etwa 40 g; Tomaten etwa 145 g; Weisskohl etwa 150 g; Sauerkohl etwa 160 g; Rotkohl etwa 180 g. es ist dabei da-rauf zu achten, dass der Vitamin-C- Gehalt in Frischform der Obst- und Gemüsearten höher ist als in Zubereitungsformen. Um den Tagesbedarf an Vitamin A (Karotin) zu erfüllen, kommen folgende Menge in Frage: Grünkohl etwa 80 g; Kopfsalat etwa 200 g; Tomaten etwa 250g.

14 Der Vitamin-C-Tagesbedarf Obst und GemüseMenge(g) Paprika35 Petersilie40 Tomaten145 Weisskohl150 Sauerkohl160 Rotkohl180

15 Der Vitamin-A-Tagesbedarf Obst und GemüseMenge(g) Grünkohl80 Kopfsalat200 Tomaten250

16 Vitaminmangel Die Vitamine sind als Wirkstoffe bei bestimmten biologischen Stoffweckselvorgängen unbedingt notwendig. Viele Vitamine sind als Bestandteile von Fermenten erkannt. Unbedingte Vorrausset- zung für ein harmonisches Zusammenwirken aller Funktionen des Körpers ist die Anwesenheit bestimmter Mengen der verschiedenen Vitamine.

17 Ganzliches oder weitgehendes Fehlen von Vitaminen in der Nahrung führt bei Mensch und Tier zu schweren Krankheitserscheinungen (Mangelkrankheiten oder Avitaminose) und schliesslich zum Tod. Avitaminose sind Mangelkrankheiten, die durch Fehlen eines oder mehrerer Vitamine hervogerufen werden. Ursachen sind: 1) ungenügende Zufuhr mit der Nahrung; 2) Verdauungs- bzw. Resorptionsstörungen; 3) Stoffwechselstörungen.

18 Bei Fehlen von Vitamin A kommt es zu Augenerkran - kungen, Nachtblindheit und Hauterscheinungen. Auch besteht ganz allgemein eine grössere Anfälligkeit gegen Infektionskrankheiten. Die Behandlung erfolgt durch reichliche Zufuhr von Mohrrüben, Tomaten und Gaben von Vitamin A. Ein ausserordentlich wichtiges Stoffwechselferment entsteht im Organismus, und zwar in der Leber und und den Nieren, aus Vitamin B1. Das Fehlen dieses Vitamins verursacht beim Menschen eine Mangelkrankheit, die sich im wesentlichen in einer Einschränkung der Funktionsuntüchtigkein des Her- zens, des Magen- und Darmkanals äussert und zu Beriberi führt. Um diese Krankheitserscheinungen zu behandeln, nimmt man Vitamin-B1-Präparate ein.

19 Der Mensch kann nicht kerngesund bleiben, ohne Vitamin C in nötiger Menge mit der Nahrung aufzunehmen. Der Vitamin-C-Mangel verursacht Blutungen in die Haut, Organe und Muskeln. Da Vitamin C einen wesentlichen Faktor im Eisen- stoffwechsel darstellt, kommt es bei seinem Fehler zu verschiedenen Formen von Anämien und zu Skorbut. Die Behandlung und Vorbeugung dieser Krankheitszustände besteht in geniessen von frischem Obst und Gemüse und im Gaben von Vitamin-C-Präparaten.

20 Das Vitamin D ist für den Knochenaufbau unentbehrlich. Der Mangel an Vitamin D führt zu Störungen im Mineralstoffwech-sel, bei Kindern zur Rachitis, bei Erwachsenen zur Knochener- weichung. Um diese Krankhei-ten zu behandeln, muss man Vitamin-D-Präparate, Lebertran, Hohensonnenstrahlungen aufnehmen. Vitamin-K-Mangel bewirkt Blutungen, Anämien, verlangerte Blutgerinnungszeit und kommt bei gestörter Fettresorption und Lebererkrankungen vor. Die beste Prophylaxe der Avitaminosen besteht in einer vernünftigen gemischten Kost.

21 VitaminProduktMenge B1B1 Die Leber, das Schweinefleisch, das Brot, die Erbsen, die Nüsse. 1,1-1,5 mg B2B2 Die Leber, das Fleisch, das Ei, das dunkel-grüne Gemüse, die Molkereiwaren, die Nüsse, die Grütze. 1,3-1,7 mg B6B6 Die Banane, das grüne Gemüse, die Leber, der Fisch, das Hausgeflügel. 1,6-2,0 mg B 12 Die Leber, die Niere, der Fisch, das Ei, die Molkereiwaren, die Hefe, das Fleisch 2 mg C Die Zitrusfrüchte, die Melone, die Tomate, die Johannisbeere, die Kartoffeln. 60 mg A Die fette Molkerei, die Leber, das gelbe Gemüse. 1 mg D Die Milch, das Eigelb, die Leber, die Sonnenstrahlen. 2,5 mkg

22 Beantworten Sie folgende Fragen. Von wem wurde das Wort Vitamin zum ersten Mal gebraucht? Wer ist als Begründer der modernen Vitaminforschung zu nennen? Was sind Vitamine? Wie werden die einzelnen Vitamine bezeichnet? Wo sind Vitamine zu finden? Wozu muss der Mensch vitaminreiche Kost aufnehmen?

23 Machen Sie den Test 1.Widerstandfähigkeit des Organismus für verschiedene Infektionen erhöht … a) Vitamin D b) Vitamin PP c) Vitamin C 2.Bei dem Mangel an Vitamin … entwickelt sich bei den Kindern Rachitis? a) Vitamin A b) Vitamin B c) Vitamin D 3.Vitamin C bleibt besser bei der Temperatur … gewahrt. a) +25°°C b) -15°C c) 1-2°C 4.Bei welchem Kochen bleibt Vitamin C in der Kartoffel besser? a) Braten b) Kochen ohne Schale c) Kochen in der Schale 5.Vitamine der Gruppe B sind in … am meisten enthalten. a) Tortchen und Pfannkuchen b) Weizenbrot c) Roggenbrot 6.Vitamin A in der Mohre kann man besser … verdauen. a) mit Zucker b) im Reinzustand c) mit saurer Sahne oder Mayonnaise

24 Übersetzen Sie folgende Sätze aus dem Russischen ins Deutsche При многих заболеваниях применяют витаминотерапию. Чтобы быть здоровым, нужно регулярно и своевременно питаться. Человек должен употреблять прежде всего такие витамины, которые требуются, чтобы предупредить авитаминозы. Если организм не получает достаточное количество витаминов, он не может нормально жить и развиваться. Молоко и молочные продукты помогают усвоению микро- элементов и витаминов. Свежие овощи и фрукты содержат большое количество витаминов.

25 Der Polylog. Stellen Sie sich vor, dass je- der aus Ihrer Gruppe ein Vitamin ist. Beweisen Sie von der Person des Vitamines seine Bedeutung. Sie haben 15 Minuten für diese Aufgabe.

26 Hausaufgabe Gebrauchen Sie die Information aus diesem Text und erzählen Sie über die Rolle der Vitamine in unserer Nahrung.

27 Danke für die Arbeit! Wenn Sie immer gesund bleiben wollen, essen Sie richtig – wählen Sie vita- minreiche Nahrungsmittel, besonders im Frühling! Dann treffen wir uns immer seltener!


Herunterladen ppt "VITAMINE. Vorwort Diese elektronische Ausgabe ist für die Schüler, die Deutsch von Grund aus lernen, zusammengestellt. Sie kann im Rahmen des Themas “Die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen