Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Trainingsprinzipien J+S-Leiterkurs Basketball 2 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Inhaltsverzeichnis Einführung Trainingsprinzipien.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Trainingsprinzipien J+S-Leiterkurs Basketball 2 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Inhaltsverzeichnis Einführung Trainingsprinzipien."—  Präsentation transkript:

1

2 Trainingsprinzipien J+S-Leiterkurs Basketball

3 2 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Inhaltsverzeichnis Einführung Trainingsprinzipien

4 3 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Es ist wichtig, Trainings zu planen und durchzuführen, die effizient systematisch zielorientiert sind Einführung

5 4 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Trainingsprinzipien sind Regeln, die es ermöglichen, effizient, systematisch und zielorientiert zu arbeiten Nur ganzheitlich vernetzte Trainingsprinzipien ermöglichen den angestrebten Erfolg Trainingsprinzipien

6 5 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Trainingsprinzipien Beziehung zwischen Belastung und Erholung Trainingswirksamer Reiz Individualisierte und altersgemässe Belastung Ansteigende Belastung Variierende Belastung Kontinuierliche Belastung Zielgerichtete Belastung

7 6 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Beziehung zwischen Belastung und Erholung Anpassung des Leistungsniveaus Leistungssteigerung dank der Superkompensation Trainingsreiz Regeneration Dauer Sportliche Leistungs- fähigkeit

8 7 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Trainingswirksamer Reiz "Alles ist eine Frage des Masses", Paracelsius Wann? Beachte den Zusammenhang zwischen Belastung und Erholung Wieviel? Vermeide jede Form der Überbelastung

9 8 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Trainingsreize Dauer Sportliche Leistungs- fähigkeit Wann?

10 9 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Unterforderung Optimales Training Überschreitung Übertraining Sportliche Leistungs- fähigkeit Trainingsbelastung Wieviel?

11 10 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Individualisierte und altersgemässe Belastung Die Entwicklung der Kinder und der Jugendlichen beachten (biologisches und nicht chronologisches Alter!) Die Belastung und Intensität nach den physischen und psychischen Voraussetungen richten (siehe "Entwicklung von Kindern und Jugendlichen") Vermeiden, mit Kindern im anaeroben Bereich zu arbeiten (zu hohe Herzfrequenz und Laktat- Produktion)

12 11 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Ansteigende Belastung Wenn Trainingsbelastungen über längere Zeit gleich bleiben, verlieren sie mit der Zeit ihre Wirkung auf die Leistungssteigerung und die Motivation steigt ab Progressive Erhöhung der Belastung Belastung Trainingsperiode

13 12 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Variierende Belastung Training sollte nicht monoton und einseitig sein, sondern reichhaltig und abwechslungsreich Variation der Belastung der Intensität der Übungen (Ort, Dauer, Organisationsform, etc.) Ein ganzheitliches Training präsentieren (Koordination, Grundtechnik, Taktik, Kondition, mentale Stärke) und eine frühe Spezialisation vermeiden

14 13 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Kontinuierliche Belastung Die Leistungsfähigkeit bildet sich zurück, wenn die Reize ungenügend sind Deshalb ist es wichtig, regelmässig und kontinuierlich zu trainieren Ungenügende Reize Dauer Sportliche Leistungs- fähigkeit

15 14 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Zielgerichtete Belastung Welche Anpassung wird angestrebt und welche Trainingsreize gehören dazu? Situationen kreieren, die nahe an der Spielsituation sind Nur was oft im Training wiederholt wurde, kann im Spiel angewandt werden! RichtigFalsch


Herunterladen ppt "Trainingsprinzipien J+S-Leiterkurs Basketball 2 Bundesamt für Sport BASPO Jugend+Sport Inhaltsverzeichnis Einführung Trainingsprinzipien."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen