Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anwenden von Funktionen im EXCEL Anwenden von Funktionen im EXCEL © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008 Funktionen sind Prozesse (= Programme), die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anwenden von Funktionen im EXCEL Anwenden von Funktionen im EXCEL © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008 Funktionen sind Prozesse (= Programme), die."—  Präsentation transkript:

1 Anwenden von Funktionen im EXCEL Anwenden von Funktionen im EXCEL © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008 Funktionen sind Prozesse (= Programme), die nützlich sind und oft verwendet werden und so einer Automatisierung nützen. EXCEL 2003 beschreibt folgende Kategorien von Funktionen: Datenbankfunktionen (13) Datums- & Zeitfunktionen (20) Externe Funktionen (2) Technische Funktionen (39) Finanzmathematische Funktionen (53) Informationsfunktionen (17) Logische Funktionen (6) Such- & Bezugsfunktionen (17) Statistische Funktionen (80) Text- und Datenfunktionen (27) Mathematische & trigonometrische Funktionen (59) EXCEL 2003 kennt standardmässig über 200 verschiedene Funktionen!

2 Aufrufen von Funktionen im EXCEL Aufrufen von Funktionen im EXCEL © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008 Funktionen werden im Eingabefeld eingegeben. Der Aufruf der Funktion erfolgt mit einem „=„ Der Aufruf der Funktion lautet: = ( ) Die Argumentenliste besteht aus 0 bis mehreren Parametern, abhängig von der jeweiligen Funktion, die untereinander durch „;“ getrennt sind. Beispiele: = HEUTE() = WOCHENTAG(A3;2) = SUMME(A4;B4;C5;D9) Gross-/Kleinschreibung ist irrelevant. Durch das Anklicken des Schalters „fx“ vor dem Eingabefeld wird man durch den Aufbau der Funktion geführt.

3 Datums- & Zeitfunktionen JETZT Aktuelles Datum und Uhrzeit HEUTE Aktuelles Datum JAHR Jahr einer Datumsangabe MONAT Monat einer Datumsangabe TAG Tag einer Datumsangabe STUNDE Stunde einer Zeitangabe MINUTE Minuten einer Zeitangabe WOCHENTAG Wochentag als Zahl: 1 – 7 oder © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008

4 Mathematische Funktionen SUMME Addiert die angegebenen Argumente PRODUKT Multipliziert die angegebenen Argumente GANZZAHL Gibt den ganzzahligen Teil einer Division REST Gibt den Rest einer Division zurück RUNDEN Rundet eine Zahl auf eine bestimmte Anzahl Dezimalstellen ABRUNDEN Rundet den Betrag einer Zahl ab AUFRUNDEN Rundet den Betrag einer Zahl auf ZUFALLSZAHL Gibt eine Zufallszahl zwischen 0 und 1 © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008

5 Text-Funktionen VERKETTEN Verknüpft mehrere Zeichenfolgen (Texte) LINKS Gibt von einer Zeichenfolge die ersten Zeichen RECHTS Gibt von einer Zeichenfolge die letzten Zeichen KLEIN Wandelt einen Text in Kleinbuchstaben um GROSS Wandelt einen Text in Grossbuchstaben um GLÄTTEN Entfernt überzählige Leerzeichen LÄNGE Gibt die Anzahl Zeichen einer Zeichenfolge an © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008

6 Logische Funktionen WENN Führt eine Funktion abhängig von einer Wahrheitsprüfung aus WAHR Gibt den Wahrheitswert WAHR zurück FALSCH Gibt den Wahrheitswert FALSCH zurück UND Gibt WAHR zurück, falls alle Argumente WAHR sind ODER Gibt WAHR zurück, falls eines der Argumente WAHR ist NICHT Kehrt den Wahrheitswert um Logische Funktionen kommen meist im Zusammenhang mit der logischen Funktion WENN vor. Sie werden oft gebraucht um Funktionen abhängig von Bedingungen auszuführen. Beispiele aus der Umgangssprache: Wenn „männlich“ dann schreibe „Herr“, sonst schreibe „Frau“. Wenn „männlich“ UND Geburtsdatum vor dem , dann „Minderjähriger“, sonst ??? © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008

7 Und jetzt zur Praxis © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008 Besten Dank fürs Zuhören Aber heute müsst Ihr Euch noch etwas gedulden bis zum


Herunterladen ppt "Anwenden von Funktionen im EXCEL Anwenden von Funktionen im EXCEL © Walter Riedle, Computeria-Urdorf, 2008 Funktionen sind Prozesse (= Programme), die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen