Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Cyber-Physical-Production Systems cms electronics Michael Velmeden 07.10.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Cyber-Physical-Production Systems cms electronics Michael Velmeden 07.10.2014."—  Präsentation transkript:

1 Cyber-Physical-Production Systems cms electronics Michael Velmeden

2 cms Kenndaten (Basis 2013)  unabhängiger, international agierender Komplettanbieter für Elektronik-Fertigungsdienstleistung  Umsatz / Mitarbeiter: 59,8Mio. Euro 136Mitarbeiter in Österreich 135Mitarbeiter in Ungarn  Gründungsjahr:2003  Exportquote: 78 %  Einkaufvolumen: > 40 Mio. Euro  Auszeichnungen:E²MS Awards 2011 und 2013, BEST EMS  Zertifizierungen:ISO 9001 und 14001, ISO/TS 16949

3 Komplettanbieterkonzept: One Stop Shopping Entwicklung & Kooperation Elektronik – HW & SW Gehäuse & Module Lieferantenmanagement Materialmanagement Elektronikfertigung Produktionsdesign Prozessentwicklung Automatisierung Gerätemontagen Systembau Logistikmanagement

4 Märkte und Applikationen Medizintechnik Stromversorgung Diagnoseelektronik Erneuerbare Energien Leistungselektronik Steuer- & Regelungen Industrie Embedded Solutions Power, Netzteile u. Leistungselektronik LED-Applikationen Messsysteme Automotive Body Control Applikationen Power Train Applikation LED-Applikationen E-mobility

5 Industrie 4.0 in der Theorie Höhere Produktionskosten (Personal, Umweltauflagen, Energie, …) egalisieren durch:  Bessere Qualität der Produkte verbunden mit schnellerer Umsetzung der Produktion  Energie- und Ressourceneffizienz in der Produktion  Höherer Automatisierungsgrad und durchgängige Prozessketten  Wettbewerbsvorteil erzielen durch  Individualisierte (kundenindividuelle) Massenproduktion (Losgröße 1)  Kürzere Innovationszyklen und schnellere „Time-to-Market“  Erweitertes Service/Leistungsangebot (Product Service Systems)  Flexibel auf Änderungen/Volatilität im Markt reagieren durch:  Integration/Verzahnung von Produktentwicklung und Produktion  Wandlungsfähigkeit, Plug & Produce  Nachhaltigkeit sicherstellen durch:  Umweltfreundlichere, ökointelligente Produkte und Prozesse  Sicherung lokaler Beschäftigung für Mitarbeiter (anspruchsvolle, unterstützte Tätigkeiten, Assistenzsysteme)  Ressourcenschonende Produkte und Leistungen

6 Industrie 4.0 in der Theorie

7

8 Praxisbeispiel Industrie 4.0, CPPS Produktionsintegration Lieferant - Kunde

9 Vom Kundenwunsch zum fertigen Produkt I Kommunikation auf ERP Ebene

10 Vom Kundenwunsch zum fertigen Produkt II von ERP via MES zum Shop Floor

11 Herausforderungen Industrie 4.0 CPS – Mensch Kollaboration –Wie sehen die Jobs der Zukunft aus? Losgröße 1 –Globaler Materialfluss –Systematisierungsgrad –Kosten, Nutzen –Umweltaspekte Daten –Sicherheit, Schutz –Menge –Transfer Datennetze der Zukunft

12 Netzwerke, Plattformen zum „go international“

13 Abgedeckte Bereiche im Cluster entlang der Elektronik-/Mikroelektronik Wertschöpfungskette

14 Vernetzung und Positionierung des Elektronik- /Mikroelektronik-/Mechatronik- Stärkefeldes in Europa

15 Gemeinschaftsmesseauftritte in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Kärnten und ECSEL Austria ME2C in Koop. mit WKK ELECTRONICA (München; 2012 u ) PRODUCTRONICA (München; ) ME2C in Koop. mit ECSEL Austria SEMICON Europa (Grenoble; erstmals 2014)

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! WE THINK WHAT OUR CUSTOMERS ARE THINKING


Herunterladen ppt "Cyber-Physical-Production Systems cms electronics Michael Velmeden 07.10.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen