Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

The Power of Identity Von Christian Theisen. Universität zu Köln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "The Power of Identity Von Christian Theisen. Universität zu Köln."—  Präsentation transkript:

1 The Power of Identity Von Christian Theisen

2 Universität zu Köln

3 THE ENVIRONMENTAL MOVEMENT The Greening of the Self: Universität zu Köln

4 Gedanken zur Umweltbewegung „Global Warming“ Regenwald Gesundheit Tierschutz  verschiedene Bewegungen in einer Universität zu Köln

5 Geschichte der Bewegung 1891: Sierra Club 1971: Greenpeace 1978: "Not in my backyard„ 1980: Group of ten Universität zu Köln

6 Movement in a Movement Universität zu Köln

7 Die Grünen Frauen- & Grünenbewegung Partei für Junge „anti party party“  Ventil für Proteste Universität zu Köln

8 Greenpeace Handeln nicht philosophieren Größte Organisation Globales dezentrales Arbeiten Global impact Universität zu Köln

9 Verbreitung am Bsp. Greenpeace Nutzung von Medien –Öffentlichkeitsarbeit (PR) Lokales Global machen Druck auf Regierungen Universität zu Köln

10 Grüne Bewegung & Identität Science based Movement Bindeglied: Science, Networks, Technologie, solidarity Glacial Time: Symbiose Universität zu Köln

11 Ecofeminism Kampf gegen das System Vergleich: Frau und Natur  Unterdrückung durch den Mann Universität zu Köln

12 SOCIAL MOVEMENTS, FAMILY AND SEXUALITY IN THE INFORMATION AGE The End of Patriarchalism Universität zu Köln

13 Allgemeines Ist das System gerecht? Forderungen: Gleichstellung Rekonstruktion des Frauenbildes Bestimmung über den eigenen Körper  Gesellschaft: zwei Fronten Universität zu Köln

14 Warum 1960? Informationsnetzwerk Interessennetzwerke Globalisierung Veränderung der Wirtschaft Bildung von Frauen Medizinischer Fortschritt Universität zu Köln

15 Erste Veränderungen Universität zu Köln

16

17

18 Erste Veränderungen Mehr Scheidungen Mehr Lebenspartnerschaften Single wird gewöhnlich Uneheliche Kinder Frauen arbeiten  Bisheriges Modell wird zum Relikt Universität zu Köln

19 Frauen in der Arbeitswelt Soziale Berufe Diskriminierung: Weniger Geld & kaum Aufstiegsmöglichkeiten Frauen sind durch gender interessant Universität zu Köln

20 Geschichte der Frauenbewegung USA 1966: Gründung von NOW 1967: erste radikale Bewegungen 1972: MS Magazine Europa England (1960) viele Unterbewegungen ____________________ Spanien Nutzung der Politik Nutzung von Medien ___________________ Italien (1970) Verbindung mit Links Probleme ansprechen Universität zu Köln

21 Unterschiede in den Generationen Mehr weibliche Homosexuelle –Sexualität Ausleben Verbündet mit Männerbewegungen Kleinere Gruppen Universität zu Köln

22 „Movement in a Movement“ Universität zu Köln

23 Folgen und Ziele „ending of male dominance“ * Neue Fragen/Kritik an die Gesellschaft  Recreation of life and sexuality Universität zu Köln *Jane Mansbridge

24 LESBIAN AND GAY LIBERATION MOVEMENTS The Power of Love Universität zu Köln

25 Sexualität vor & während der Frauenbewegung Ist alles hetero? Patriarchat  Heterosexualität Tabus und Unterdrückung –Sexualität ist unterdrückt Universität zu Köln

26 Ursprung Lesben werden Teil der Frauenbewegung –Sehen Verbündete in Schwulen Universität zu Köln

27 Ziele „the power of identity aims power of the power of love“* Jeder soll jeden Lieben können Ausdruck der sexuellen Identität Vielfalt d. Menschen anerkennen Universität zu Köln

28 Beispiel: Taipei 1982: Awakening Magazin 1990: AIDS –Protest: Stigmatisierung von Schwulen Größeres Netzwerk aufgebaut –Schwule Bars, Kultur (z.B. Queer Cinemas) Universität zu Köln

29 Die Szene von San Francisco Sichtbare und politische Com. –1980: 17 % Homosexuell Schaffung einer Kultur Safe-spot Universität zu Köln

30 Geschichte des Netzwerkes in SF WWII viele Männer an der Ost-Küste 1960: Hippie Zeit -> Ausbau des Netzwerks 1969: Migrationswelle 1971: Erste Parade Universität zu Köln

31 1975: Milk -> stellvertretender Bürgermeister 1977: Mobilisierung von Schwulen 1978: Ermordung von Milk : Veränderung der Com. Universität zu Köln

32

33 AIDS Aufklärung –Kampf gegen Vorurteile Unterstützt Frauenbewegung Universität zu Köln

34 UND WAS BLEIBT? The End of Patriarchalism Universität zu Köln

35 Rekonstruieren von Kulturen –Vielfalt von Familienmodellen –Ausleben der Sexualität  Weitergabe der neuen Kultur Universität zu Köln

36 Lebensbereiche werden mehr getrennt –Familie, Ehe, Hetero, Ausdruck von Sexualität  Konstruktion der eigenen Identität Universität zu Köln

37 Das bleibt Infragestellung aktueller Systeme Soziales Experiment Normalisierung von Sexualität Zusammenkunft der drei Parteien Universität zu Köln

38 Gemeinsamkeiten der drei Organisationen Umbruch bestehender Systeme Kampf gegen Patriachat Gestalten einer eigenen Identität Neue Medien Organisation über Netzwerke Kulturschaffung Universität zu Köln

39 Was bleibt heute? Universität zu Köln

40 Umdenken im Kopf Ist nicht jede Frau eine Feministin? Ist unser Gegenüber automatisch hetero? Wie möchte ich die Welt meinen Kindern hinterlassen? Universität zu Köln

41 „All jene Veränderungen entstanden durch den Widerspruch zwischen der Globalisierung der Zukunft und die Identifikation mit der Vergangenheit“ Universität zu Köln Vgl. Castell: „The Power of Identity“ S. 302

42 DANKE! Universität zu Köln

43 Bildnachweis Folie 3: bis-in-die-1980er-jahre/2-3-die-1980er-jahre-umweltbewegung/ bis-in-die-1980er-jahre/2-3-die-1980er-jahre-umweltbewegung/ Folie 4: (Bild vom Regenwald) (Bild von Hühner) Folie 6: Castell „The Power of Identity“ S. 171 Folie 9: Folie 12: Folie 15-17: Castell „The Power of Identity“ S Folie 19: Folie 22: Castell „The Power of Identity“ S. 254 Universität zu Köln

44 Folie 24: Folie 29: Castell „The Power of Identity“ S. 275 Folie 32: 1&keywords=Milk Milk Folie 33: Folie 39: (CSD Logo) (Homochrom Webseite) https://www.facebook.com/universitaetkoeln?fref=ts (Uni. Köln Status: ) https://www.facebook.com/events/ / (Wíssenschaft, ) https://www.facebook.com/universitaetkoeln?fref=ts https://www.facebook.com/events/ / Folie 40: (Alice Schwarzer) (Emma Watson) Universität zu Köln


Herunterladen ppt "The Power of Identity Von Christian Theisen. Universität zu Köln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen