Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

The Crisis of Democracy Castells: Kapitel 5 Globalization, Identification, and the State: A Powerless State or a Network State? Kapitel 6 Informational.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "The Crisis of Democracy Castells: Kapitel 5 Globalization, Identification, and the State: A Powerless State or a Network State? Kapitel 6 Informational."—  Präsentation transkript:

1 The Crisis of Democracy Castells: Kapitel 5 Globalization, Identification, and the State: A Powerless State or a Network State? Kapitel 6 Informational Politics and the Crisis of Democracy Jaya Semichi AM2:Humanities Computing vs. Humanities Computer Science Seminar: Aktuelle Probleme Digitaler Medien Prof. Dr. Manfred Thaller WS13/14

2 Gliederung 1.Globalisierung und der Staat 2.Der Nationalstaat im Zeitalter des Multilateralismus 3.Global Governance 4.Die Krise des Nationalstaates und der Netzwerkstaat 5.Politik & Medien: Informational Politics 6.Fazit: Die Krise der Demokratie

3 Globalisierung und der Staat I Verflechtung nationaler Volkswirtschaften führt zu zunehmender Abhängigkeit der Nationalstaaten von internationalen Kapitalmärkten Verlust der wirtschaftlichen Souveränität des Nationalstaates Verfall des Sozialstaats durch negative competitiveness fundamentaler Legitimationsgrund des Nationalstaats verschwindet

4 Globalisierung und der Staat II Global Communication Networks: Zunehmende Globalisierung und Unabhängigkeit der Medien Internationale Kriminalität destabilisiert den Nationalstaat und schädigt internationale Beziehungen Globalisierung in ihren verschiedenen Dimensionen untergräbt die Autonomie und Entscheidungsmacht des Nationalstaates

5 Der Nationalstaat im Zeitalter des Multilateralismus Multilateralismus = ein Prinzip, wonach sämtliche Beteiligte eines Abkommens oder eines Prozesses gleichberechtigt sind Neuer Gedanke der kollektiven Sicherheit führt zu militärischen Bündnissen Individuelle Staaten sind machtlos gegenüber den Problemen der Globalisierung

6 Global Governance = Weltordnungspolitik Ineffektiv, weil Staaten nicht bereit sind Souveränität abzugeben Privatisierung humanitärer Hilfe durch NGOs Asymmetrischer Multilateralismus der USA Dezentralisierung der Überwachung

7 Die Krise des Nationalstaates und der Netzwerkstaat Netzwerk der Macht an Stelle von Nationalstaaten: NGOs, Kapital, Produktion, internationale Institutionen, Religionen, Kriminalität, soziale Bewegungen UND Nationalstaaten Für die Stabilität des Netzwerkstaates müssen alle Teile des Netzwerks ihre Souveränität abgeben Ulrich Becks Kosmopolitische Regierung

8 Politik & Medien: Informational Politics I Neue Informationstechnologien in der politischen Debatte Show-Politik und politisches Marketing: Das Amerikanische Modell Hauptmerkmale von Informational Politics: - Vereinfachung der Nachricht - professionelle Werbung und Meinungsumfragen als politische Mittel- Personalisierung - nur negative Nachrichten sind interessante Nachrichten - das streuen schädigender Informationen als politische Waffe

9 Politik & Medien: Informational Politics II Skandalisierung 3 Trends für die Zukunft von Informational Politics: - Wiederherstellung der lokalen Selbstverwaltung - Politische Beteiligung mit Hilfe der elektronischen Kommunikation steigern - Engagement in nicht-politischen Bereichen

10 Fazit: Die Krise der Demokratie Krise der Legitimation des Nationalstaats Krise der Glaubhaftigkeit des politischen Systems Wachsende Unzufriedenheit mit Parteien und Politikern Vertrauensverlust


Herunterladen ppt "The Crisis of Democracy Castells: Kapitel 5 Globalization, Identification, and the State: A Powerless State or a Network State? Kapitel 6 Informational."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen