Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Vernetzte FuE für KMU in der sächsisch-tschechischen Grenzregion“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Vernetzte FuE für KMU in der sächsisch-tschechischen Grenzregion“"—  Präsentation transkript:

1 „Vernetzte FuE für KMU in der sächsisch-tschechischen Grenzregion“

2 ZIEL 3 – Projekt „Vernetzte FuE für KMU in der sächsisch-tschechischen Grenzregion“ Konferenz INNOVATIONEN UND TECHNOLOGIETRANSFER - GRENZÜBERSCHREITEND - HERAUSFORDERUNG UND GELEGENHEIT Ústí nad Labem,

3 Agenda Überblick zum Projekt Ansatz – Strategie – Konzept Einordnung des Projektes Innovations-, Technologie-, Wissenstransfer Forschungstransfer Ústecký kraj Potenziale in Sachsen Homepage des Projektes Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit Besuche von KMU und Forschungseinrichtungen Ergebnisse – Outputs des Projektes

4 Antragsnummer: Hauptvertragspartner / Lead Partner:Ústecký kraj Weitere Projektpartner:- KHK Ústí nad Labem - Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH - ICM – Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. Laufzeit des Projektes: – (Verlängerung bis beantragt) Überblick

5 Inhaltliche Themen CZ SN Recherchen Plattformen Datenbanken Infosysteme Konkrete Unternehmens- bedarfe Folgeprojekte initiieren Konzeption TT- Zentrum / Innovations- zentrum Projektideen Projektgelder Projektthemen Projektpartner Analyse - Vorhandene Kompetenzen (IST) - Bedarfe (SOLL) Ansatz - Strategie – Konzept

6 Innovationstransfer / Wissenstransfer / Technologietransfer inhaltlich organisatorisch EU-Projekte INTERREG IVB ZIEL 3 Sachsen-Böhmen Tschech. Projekte Sächs. Projekte  FREE z.B. Klimentovska a.s.  CEBBIS  SoNorA z.B. A - CZ  STHI  Grenzraum 2.0  INPOK  protransfer  InWest  RekultA  (Cross Data) Datenmanagement ________________  IRIS A - H  NetRegio VYCERRO UJEP Institutionen: - European Institute of Innovation & Technology (EIT) Einordnung des Projektes  Technologietransfer  FuE-Projekte einzelner Unternehmen oder im Verbund  Innovationsprämie  Innovationsassistent

7 Innovations- / Technologie- / Wissenstransfer Matching zwischen Technologienehmern und -gebern Vielzahl von Kontakten bieten Vertrauen Netzwerke Technologische Plattformen / Datenbanken Steuerung der Prozesse Sensibilisierung von Unternehmern für prospektiven FuE-Bedarf Eruierung von Möglichkeiten der Kooperation mit FuE-Einrichtungen Optimierung der Prozesse z.B.: Systematische Erfassung / Aufbereitung der FuE-Leistungen (untersch. Angebotsstrukturen) und der Anforderungen / exakten Bedürfnisse (schwierig)

8 Forschungstransfer Ústecký Kraj UJEPVÚANCHVÚHUVŠCHTVÚRV Forschung Transfer / Matching Bezirkszentrum für Technologietransfer = Koordinierungsstelle zur Kompetenzentwicklung in Schlüsseltechnologien Anorganische Chemie Braunkohle Hopfen (Energieaspekt) Pflanzenproduktion (Energieaspekt) Universität Datenbank / Plattform Produkte / Dienstleistungen Unternehmen... … Forschungsergebnisse … Bedarfe … Angebote Ziel: Passgenaue FuE- Partnerschaften / trainierte Verbünde Netzwerk Sachsen

9 Potenziale in Sachsen Sensibilisierung der Region für grenzüberschreitenden Innovationstransfer -

10 Potenziale in Sachsen Sensibilisierung der Region für grenzüberschreitenden Innovationstransfer -

11 Homepage des Projektes

12 Veranstaltungen Meeting der Projektpartner 14 Meetings in Ústí n.L., Chemnitz und Annaberg-Buchholz Auftaktveranstaltung Ústí nad Labem

13 Veranstaltungen Kooperationsbörsen ZschopauAueAnnaberg-Buchholz Fortführung des Formats – nächste Kooperationsbörse – Stollberg mit tschechischen Ausstellern – „Spiegelung“ auf der nordböhmischen Seite

14 Veranstaltungen Ideenkonferenzen Ústí nad LabemCAP Oelsnitz / E mit HS Mittweida

15 Veranstaltungen Fachworkshops zum Innovationstransfer GDZ Annaberg-Buchholz mit Hochschule Zwickau mit TU Chemnitz „Optische Technologien“ „Verbundwerkstoffe“

16 Öffentlichkeitsarbeit Roll-ups Banner für jeden Projektpartner

17 Öffentlichkeitsarbeit Flyer verschiedene Aussagen; deutsch und tschechisch

18 Öffentlichkeitsarbeit Artikel in Zeitschriften

19 Öffentlichkeitsarbeit Artikel in Zeitschriften Wirtschaftsjournal 12 / 2013

20 Öffentlichkeitsarbeit Vorträge zur Propagierung des Projektes, z.B.: -Bilanz STHI Zukunftskonferenz Stollberg Innovationsbörse INPOK Protransfer Ustí OHK Most Transnational Career Service TUC UJEP TUC -Meeting mit INPOK Štiříner Gespräche Diskussion KHK mit INPOK

21 Öffentlichkeitsarbeit Erstellung von Videos -Auftakt / Projektstart - Projektfortschritt -Good-Practice-Beispiel - ACCOMPLAST GmbH -Ideenbörse Usti n.L. (dt. tsch.) - Projektfortschritt -Good-Practice-Beispiel - IHK Chemnitz -Fachworkshop Optische Mess- und Fertigungstechnik in Annaberg-Buchholz (mit HS Zwickau) – Projektfortschritt -Good-Practice (Beckmann-Institut / Fa. Friedrich; ICM / UNITECH) DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4

22 Öffentlichkeitsarbeit Übersetzung des sächsischen Forschungsatlasses ins Tschechische

23 Besuche von KMU und Forschungseinrichtungen Analyse der Bedarfe und Potenziale für FuEuI vor Ort, z.B.: -VUHU Most -VUAnCh Ústí -VURV Prag / Chomutov -Chmelářský Institut Žatec -Fa. D.S.K. -UJEP, Fakultät VTM, -Ca. 35 KMU in der sächsischen Erzgebirgsregion -BECKMANN-Institut -Technologietransfer- stellen der TUC, HSMW, TUBAFG, HSZ,

24 Ergebnisse – Outputs des Projektes Sensibilisierung der Region für grenzüberschreitenden Innovationstransfer > Erschließung der sächs. (FuE-)Potenziale für nordböhmische Wirtschaft Erstellung eines wissenschaftlichen Konzepts zur Entwicklung der Innovations- potenziale in der gemeinsamen Grenzregion (Leitfaden = Core Output) inkl. Aufzeigen konkreter Folgeprojekte > Aufzeigen von Dachthemen + Branchen-Schwerpunkte/-Schnittmengen Angebot einer Plattform für grenzüberschreitenden Wissens- und Technologietransfer Böhmen – Sachsen (Initiierung „UKIC“) > dauerhafte tschech. Partnerstruktur zu sächs. Netzwerk ICM, WFE, IHK, WFS etc. Bündelung der Akteure und Schaffung von Transparenz für Angebote und Nachfrage Wissenschaft und Praxis > regelmäßiger Austausch über Webportale, Newsletter, Veranstaltungen etc.

25 Ergebnisse – Outputs des Projektes Kontakt - sich kennenlernen – z.B. Koop.börsen, Fachworkshops, Besuche von Unternehmen und Forschungseinrichtungen Vertrauen - braucht Zeit – geeignete Personen / Persönlichkeiten hierfür notwendig Schnittstellen, - erfordert auch gemeinsam nutzbare Förderprogramme; gemeinsame Aufgaben nur Technologietransfer und HORIZON 2020 gefunden

26 Projektteam WFE GmbH: Geschäftsführer:Matthias Lißke (Projektsteuerung - strategisch) Projektmanager PP 02:Martin Wittig (Innovationsscout) Projektmitarbeiter:Thomas Wetzel (IT / Homepage) Jan Kammerl (Projektsteuerung - operativ)

27 Projektteam ICM e.V.: Geschäftsführender Direktor:Dr.-Ing. habil. Heidrun Steinbach Geschäftsführer TechnikDr.-Ing. Sebastian Ortmann Projektleiter PP 03:Dr.-Ing. Ulrich Bobe ProjektmitarbeiterInnen:Michal Pál Christine Weinhold Sandra Hammer Controlling:Veronika Wanke

28 Erreichbarkeit Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! ICM - Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. Otto-Schmerbach-Str Chemnitz Tel.: – 155 Fax: – 104


Herunterladen ppt "„Vernetzte FuE für KMU in der sächsisch-tschechischen Grenzregion“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen