Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ERWEITERTE SCHULLEITUNG: MODELLE 3. Dillinger Schulleiterkongress Infoshop 05.2 02.05.2014 OStDin Edith Philipp-Rasch, Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt RSD.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ERWEITERTE SCHULLEITUNG: MODELLE 3. Dillinger Schulleiterkongress Infoshop 05.2 02.05.2014 OStDin Edith Philipp-Rasch, Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt RSD."—  Präsentation transkript:

1 ERWEITERTE SCHULLEITUNG: MODELLE 3. Dillinger Schulleiterkongress Infoshop OStDin Edith Philipp-Rasch, Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt RSD Bernhard Buchhorn, Staatliche Realschule Kösching

2 Über uns Edith Philipp-Rasch Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt Humanistisch, sprachlich und naturwissenschaftlich- technologisch 74 Lehrkräfte 850 Schüler Gründung um 1900 Erweiterte Schulleitung orientiert sich am Fächergruppen-Modell Bernhard Buchhorn Staatliche Realschule Kösching Vier Wahlpflichtfächer- gruppen, IIIb mit Kunsterziehung 75 Lehrkräfte 1040 Schüler Gründung 2004 (Aufbau) Erweiterte Schulleitung orientiert sich am Jahrgangsstufen-Modell

3 Gliederung Übersicht: Modelle im Modellversuch MODUS F Organigramme Teambildung und Führungsspanne Fragen Personalführung Mitarbeitergespräche Beteiligung an der Beurteilung Fragen

4 Realschule: Modelle I Erprobte und realisierte Modelle Die Aufgaben- und Organisationsbereiche (AOB) im Funktionenkatalog liegen den Modellen zu Grunde Leitende Tätigkeit im Bereich herausgehobener Quer- schnittsaufgaben und Führungs-/ Personalverantwortung Schulorganisation und Personalwesen Qualitätsmanagement und Schulentwicklung Pädagogische Koordination Fachgruppenkoordination Quelle: KMS vom

5 Realschule: Modelle II Erprobte und realisierte Modelle Aufgabenbezogene Struktur Jahrgangsstufenbezogene Struktur Fachgruppenorientierte Zuordnung (selten) In der Praxis haben sich diese Modelle bewährt, zeigen jedoch oft Kombinationen aus den ersten beiden Strukturen mit jeweiliger Hauptgewichtung

6 Realschule: Modelle III z. Zt. nur MODUS- F-Realschulen

7 RS: aufgabenbezogenes Modell - 1

8 RS: aufgabenbezogenes Modell - 2

9 RS: jahrgangsstufenbezogenes Modell - 1

10 RS: jahrgangsstufenbezogenes Modell - 2 Enthält auch Aufgaben mit gesonderten Anrechnungen

11 RS: Modell nach Fachgruppen

12 Gymnasium: Modelle I Erprobt und realisiert: -Fächergruppenbezogene Modelle -Personengruppenbezogene Modelle -Aufgabenbezogene Modelle -Jahrgangsstufenmodelle (selten) -Dazu etliche Mischmodelle

13 GYMNASIUM: MODELLE II SLin Funktionsinhaber MA M+ Spo Ku Mu StV Aushilfen, Querein- steiger, WU- Lehrer E1 L Gr G E2 E F It E3 M/Ph B/C Geo Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen Mentorat und Coaching SL- Assistent (zeitlich befristet) Verwaltungsaufgaben Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt

14 Gymnasium: Modelle III

15 Personalverantwortung (3) 1 Die erweiterte Schulleitung besteht aus dem ständigen Vertreter sowie erforderlichenfalls weiteren staatlichen Lehrkräften mit Führungs- und Personalverantwortung nach Maßgabe der Rechts- und Verwaltungsvorschriften. 2 Die Mitglieder der erweiterten Schulleitung sind gegenüber den ihnen von der Schulleiterin oder dem Schulleiter zugeordneten Lehrkräften weisungsberechtigt. Quelle: Art 57a BayEUG, Hervorhebung durch Referenten Mitarbeitergespräche Mitwirkung bei der Beurteilung

16 Gymnasium Wie werden Kolleginnen und Kollegen ihren Führungskräften zugeordnet?  durch den Schulleiter (und seinen Stellvertreter)  durch das Team der erweiterten Schulleitung  durch Wahl nach Präferenzen (Erst,-, Zweitwunsch etc.)

17 Realschule Wie werden Kolleginnen und Kollegen ihren Führungskräften zugeordnet?  durch berufliche Schwerpunkte bei den Lehrkräften  durch die Tätigkeit als Klassenleitung  durch die Lehrbefähigung

18 Fragen? Die Veröffentlichung „Neue Wege der Führung an bayerischen Schulen“ kann unter als pdf-Datei heruntergeladen werden. Hannelore Dittmar-Ilgen/pixelio.de

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit OStDin Edith Philipp-Rasch Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt RSD Bernhard Buchhorn Staatliche Realschule Kösching


Herunterladen ppt "ERWEITERTE SCHULLEITUNG: MODELLE 3. Dillinger Schulleiterkongress Infoshop 05.2 02.05.2014 OStDin Edith Philipp-Rasch, Reuchlin-Gymnasium Ingolstadt RSD."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen