Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

23.01.20141 Datei: Powerpoint-Übertritt 02/05 May Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel Die Qual der Wahl Info – Abend Wahlpflichtfächer Oder: lediglich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "23.01.20141 Datei: Powerpoint-Übertritt 02/05 May Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel Die Qual der Wahl Info – Abend Wahlpflichtfächer Oder: lediglich."—  Präsentation transkript:

1 Datei: Powerpoint-Übertritt 02/05 May Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel Die Qual der Wahl Info – Abend Wahlpflichtfächer Oder: lediglich eine kleine Wahlmöglichkeit zu Neigungen und Fähigkeiten

2 Realschulabschluss mit besonderer Qualifikation für eine Ausbildung naturwissenschaftlich-technische und gewerblich- technische Berufe Berufe im musisch- gestaltenden hauswirtschaftlichen, sozialen und im handwerklichen Bereich zum Fachlehrer/ zur Fachlehrerin weiterführende schulische Bildungsgänge (G, FOS, BOS) Berufe im Dienstleistungsbereich in Handel, Banken, Versicherungen, Versicherungen, Verwaltung und Industrie Verwaltung und Industrie © May

3 Die Realschule vermittelt eine erweiterte Allgemeinbildung und unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der beruflichen Orientierung Der Unterricht in der Realschule ist deshalb geprägt von einer engen Verbindung von Theorie und Praxis Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel Bildungsauftrag

4 I II IIIa IIIb Math, Phy, IT- CAD Wirtschaftswissenschaften BwR, WiR, IT Sprachen, Franz., IT, BwR Gestalten: Ku o. W o. Hw o. Sw/IT/TZ/BwR Basisunterricht: Rel, D, E, Math, Ek, G, Bio, Ch, Phy, Sport, Mu Jahrgangsstufen Wahlpflichtfächergruppen Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Beginn der Aufteilung

5 Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel © H. Mayer

6 Datei: WPF/I/II – Übersicht R(6) IT Stand: RSO Aug. 07 (angepasst ) May Übersicht – Wahlpflichtfächergruppen R6 Mit Informationstechnologie (Schwerpunktfächer) Informationstechnologie: Fächer Textverarbeitung und Informatik Standardwerkzeuge sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken und Präsentation ** Über die Verteilung der Wochenstunden entscheidet die jeweilige Schule selbst. Die Anzahl der Gesamtwochenstunden ist je WPF verbindlich. Gruppe I mathematisch/naturwissenschaftlich Jahrgangsstufen Fächer Wahlpflichtstunden Mathematik(I)* Physik* Chemie BwR x x x x x Informations- ? ? ? ? 10 technologie** Schwerpunkt: TZ/CAD o. Inform. Wirtschaft u. x x 2 x 2 Recht Gesamtwochenstunden zwischen 28/32: ab ist diese Stundentafel verpflichtend. *Abschlussprüfungsfächer (plus D u. Englisch) ** IT Vorrückungsfach, aber keine Schulaufgabe Gruppe II wirtschaftlich/kaufmännisch Jahrgangsstufen Fächer Wahlpflichtstunden Mathematik(II)* Physik x Chemie BwR* Informations- ? ? ? ? 7 technologie** Schwerpunkt: BwR Wirtschaft u. x 2 2 x 4 Recht Gesamtwochenstunden zwischen 28/32: ab ist diese Stundentafel verpflichtend. * Abschlussprüfungsfächer (plus D u. Englisch) ** IT Vorrückungsfach, aber keine Schulaufgabe

7 Übersicht – Wahlpflichtfächergruppen R6 Mit Informationstechnologie (Schwerpunktfächer) Datei: Übersicht R(6) -WPF/IIIa/b –ITStand: RSO August 07(angepasst 02-10) May Gruppe III a fremdsprachlich (Französisch) Jahrgangsstufen Fächer Wahlpflichtstunden Mathematik (II)* Physik Chemie Französisch* BwR x 6 Informations- ? ? ? ? 6 technologie** Schwerpunkt: BwR Sozialkunde (WR) Gesamtwochenstunden zwischen 28/32: ab ist diese Stundentafel verpflichtend. *Abschlussprüfungsfächer (plus D u. Englisch) ** IT ist Vorrückungsfach, keine Schulaufgaben Gruppe III b musisch-gestaltend o. hauswirtschaftlich o. sozial Jahrgangsstufen Fächer Wahlpflichtstunden Mathematik (II)* Physik Chemie Sw/Ku/We/Hw* Informations- ? ? ? ? 8 technologie** Schwerpunkte: TZ/CAD/ Informatik/BwR Wirtsch. u. Recht Gesamtwochenstunden zwischen 28/32: ab ist diese Stundentafel verpflichtend. * Abschlussprüfungsfächer (plus D u. Englisch) ** IT ist Vorrückungsfach, keine Schulaufgaben Informationstechnologie: Fächer Textverarbeitung und Informatik Standardwerkzeuge sind Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken und Präsentation ** Über die Verteilung der Wochenstunden entscheidet die jeweilige Schule selbst. Die Anzahl der Gesamtwochenstunden ist je WPF verbindlich.

8 Berufs - und Schullaufbahnen für Realschüler Datei: Powerpoint-Übertritt03/05 May Mittlerer Schulabschluss Realschule Beruf Fachober- schule Berufsfach- schulen Gymn Einführungsklasse 13. Kl. (+Franz.) Fach -schule -akademie Berufsober- schule Fach- hoch- schule Universität

9 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Datei: Powerpoint-Übertritt 02/05 May Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel


Herunterladen ppt "23.01.20141 Datei: Powerpoint-Übertritt 02/05 May Wahlpflichtfächer: Alle Wege führen zum Ziel Die Qual der Wahl Info – Abend Wahlpflichtfächer Oder: lediglich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen