Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK a.Akut aufgetretene Symptomatik b.Chronische Beschwerden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK a.Akut aufgetretene Symptomatik b.Chronische Beschwerden."—  Präsentation transkript:

1 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK a.Akut aufgetretene Symptomatik b.Chronische Beschwerden

2 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Angiologische Notfälle ArteriellVenösLymphatisch Kombinierte Schäden (Kälte- und Hitzetraumen)

3 Angiologische Notfälle Arteriell Komplettes Ischämiesyndrom (Embolie) 6 P´s (pain, paleness, pulselessness, pallor, paresthesia, paralysis) Inkomplettes Ischämiesyndrom (Thrombose) (Ø Lähmung)

4 Vor und nach 600 s Acolyse

5 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Untere Extremität (akut arteriell) Caudasyndrom (Aortenverschluß) LWS-Syndrom (BS-Vorfall) Vasospastik anderer Genese Phlegmasia alba Muskelfaserriß Tabes dorsalis NeuritidenArthosen/-idenTraumen

6 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Obere Extremität (akut arteriell) Zervikalsyndrom Neurovaskuläre Kompressionssyndrome Plexusneuritis Vasospastische Syndrome (Digitus mortus, Raynaud Phänomen)

7 Raynaud´sches Phänomen mit Tricolore

8 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Chronische Beschwerden Symptomatik abhängig von der - -Verschlußlokalisation - -Kompensation durch Kollateralkreisläufe - -Ausmaß der Belastung - -Begleitkrankheiten

9 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Ursachen der peripheren arteriellen Verschlußkrankheit (pAVK) Obliterierende Arteriosklerose (Atherosklerose). Obliterierende Arteriosklerose (Atherosklerose). Thrombangiitis obliterans. „Kollagenkrankheiten“ (Periarteriitis nodosa, Lupus erythematodes, Sklerodermie, chronische Polyarthritis). Riesenzellarteriitis (Arteriitis temporalis, Polymyalgia rheumatica). Takayasu-Syndrom. Amyloidose. Thrombozytose (essentiell oder sekundär). Kryoglobulinämie und Kälteagglutinationskrankheit. Traumata (auch stumpfe) und iatrogene Ursachen (medikamentös und physikalisch). bei Drogenabusus. fibromuskuläre Dysplasie. zystische Adventitiadegeneration. Kompressionssyndrom der A. poplitea. Pseudoxanthoma elasticum. endotheliale Tumoren. kongenital (z.B. Subklaviastenose bei Aortenisthmusstenose)

10 AVK Diagnostik Stadieneinteilung Symptome Amputationsgefahr nach Fontaine Stadium I keine keine Stadium IIa >200 – 300m keine belastungsabhängig belastungsabhängig Stadium IIb <200 – 300m beginnend Stadium III Ruheschmerz hoch Stadium IV Ulcus/Gangrän hoch Cave: Neuropathie, Analgetikaabusus

11 AVK Diagnostik Verschlusstyp Verschlusstyp A. femoralisA.popliteaFußpulse Beckentyp ø ø ø Oberschenkeltyp + ø ø Peripherer Typ + + ø Akraler Typ Cave: Vorgeschaltete Stenosen, Carotis

12 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Claudicatioschmerz (Stadium II) -Unter Belastung creszendoartig limitierend -Nur in der minderperfundierten Muskulatur -Häufigste Lokalisation Wade, seltener Gesäß (Aorta, Becken), Oberschenkel (Becken), Fußsohle (Unterschenkel), Angina abdominalis (Aorta) (Aorta) -Unterarm und Hand (Schultergürtel)

13 Gehtraining und undUmsetzbarkeit

14 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Claudicatioschmerz (Stadium II) abzugrenzen von - vertebragenen Ursachen - neuropathischen Schmerzen - Arthritiden und Arthrosen - Traumen

15 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Ruheschmerz (Stadium III) -Immer in der „letzten Wiese“, also Akren, Fußsohle, Calcaneus -Linderung durch Tieflagerung -Meist nachts auftretend oder verstärkt -Durch Hochlagerung verstärkt

16 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Ruheschmerz abzugrenzen von - neuropathischen Schmerzen -Arthritiden und Arthrosen -Traumen -Osteomyelitiden -Phantomschmerzen -Neurinomen -Tumoren -M. Sudeck

17 ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK Stadium IV Nekrose, trockene und feuchte Gangrän, Ulcus Arteriell verursacht immer im Fußbereich, Akren Venöse Ulcera immer am Unterschenkel

18 Feuchte Gangrän an D1 rechts

19 Gangrän und Interdigitalmykose beidseits

20 Venöses Ulcus und Stauungsdermatose bei chronisch venöser Insuffizienzdurch primäre Varicosis chronisch venöser Insuffizienzdurch primäre Varicosis

21 Differentialdiagnostik des Ulcus cruris 1.Ulcus cruris venosum 2.Ulcus cruris arteriosum 3.Ulcus cruris exogenicum 4.Ulcus cruris infectiosum 5.Ulcus cruris trophicum 6.Ulcus cruris haematopoeticum 7.Ulcus cruris neoplasticum (mod. nach Klüken)

22 © Prof.G. Rudofsky MIKROANGIOPATHIEN - diabetische - immunangiopathische - mikroembolische - iatrogene - physikalisch induzierte - Thrombophilie

23 © Prof.G. Rudofsky Rattenbißnekrose bei Sclerodermie

24 © Prof.G. Rudofsky MIKROANGIOPATHIEN -diabetische – Trias der Manifestationen - Auge - Niere - Polyneuropathie

25 Diabetischer Fuß mit Hyperkeratose und Ulzeration

26 Die Gefahr liegt im Verlauf

27 DER DIABETISCHE FUSS NEUROPATHISCHER FUSS DRUCKENTLASTUNG NEUROPATHISCH ISCHÄMISCHER FUSS + DURCHBLUTUNGSOPTIMIERUNG + DURCHBLUTUNGSOPTIMIERUNGIRA-PRINZIP

28 © Prof.G. Rudofsky

29

30 Angiologische Differentialdiagnose Tumore jeder ArtTumore jeder Art Die Klinik kann jede internistische Organsymptomatik imitieren!Die Klinik kann jede internistische Organsymptomatik imitieren! z.B.-Herzinfarkt, LE bei thorakaler Lokalisation -akutes Abdomen, BS-Vorfall, GI-Blutung bei abdomineller Lokalisation -akutes Abdomen, BS-Vorfall, GI-Blutung bei abdomineller Lokalisation -Embolien mit Lokalisation bezogener S. -akute Verschlüsse

31 © Prof.G. Rudofsky Syndrom der blauen Zehe (blue toe syndrom) bei embolisierendem Aortenaneurisma

32 Diagnostik der Venenthrombose Vollbildsymptomarm - - Erheblich geschwollene, schmerzendenur geringe, diffuse Schmerzen Gliedmaße(muskelkaterartig), - - Bewegung und BelastbarkeitSpannungs- und Schmerzgefühl eingeschränkt bis aufgehoben - - Druckschmerz über den tiefen VenenÖdeme Anamnese 1. Kontraindikation zur Lyse, Operation 2. Dauer 3. Rezidiv? 4. Risikofaktoren 5. Lungenembolie (Husten, Auswurf, Schmerz, Atemnot, Tachykardie, EKG, Thorax, Blutgase) 6. Gerinnung (Quickwert, Fibrinogen, D-Dimer) 7. AST Apparative Diagnostik (z.B. Doppler + Venenverschluß- plethysmographie oder Venendruck)Phlebographie

33 Beckenbeinvenen- thrombose links

34 Phlegmasia ceorulea dolens

35 VENENTHROMBOSE DIFFERENTIALDIAGNOSE PHLEGMASIA CERULEA DOLENS MUSKELFASERRISS ODER –ZERRUNG ÖDEME ANDERER GENESE, z.B. HERZ, NIERE, IATROGEN KOMPRESSION, z.B. TUMOR, GRAVIDITÄT, CYSTE LWS-SYNDROM, SELTEN ARTHROGEN PHLEGMONE DER GEFÄSSSCHEIDE, FASCITIS

36 Differentialdiagnose Ödeme Beidseits (generalisiert) HerzinuffizienzHypoproteinämieGlomerulonephritis endokrin bedingt ElektrolytstörungenSklerodermie Diabetes mellitus Medikamenteidiopathisch

37 © Prof.G. Rudofsky Primäres Lymphödem (Zehen einbezogen)

38 © Prof.G. Rudofsky Lipödem und primäre Varicosis

39 © Prof.G. Rudofsky

40 Differentialdiagnose Ödeme Lokalisiert (einseitig) Phlebödem, sub(epi-)cutan oder subfaszial primäres und sekundäres Lymphödem LipödemEntzündungenAngiodysplasienQuincke Ischämisch und postischämisch Sudeck Höhen bedingt artefiziell

41 Subcutanes und subfasziales Ödem bei CVI (verstrichene Konturen)


Herunterladen ppt "ANGIOLOGISCHE DIFFERENTIALDIAGNOSTIK a.Akut aufgetretene Symptomatik b.Chronische Beschwerden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen