Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen über die Grund- und Leistungskurswahlen zur Qualifikationsphase für den Abiturjahrgang 2017 23.2.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen über die Grund- und Leistungskurswahlen zur Qualifikationsphase für den Abiturjahrgang 2017 23.2.2015."—  Präsentation transkript:

1 Informationen über die Grund- und Leistungskurswahlen zur Qualifikationsphase für den Abiturjahrgang

2 Versetzungsbestimmungen EF → Q1 Notenstruktur Kursstruktur Fächer- und Kurswahlen Pflichtbelegung Abiturbedingungen Sonstiges

3 Grundlage für die Versetzungsentscheidung sind die Leistungen in EF.2 in den 9 Kursen des Pflichtbereichs Deutsch fortgeführte Fremdsprache Kunst bzw. Musik eine Gesellschaftswissenschaft Religion (ersatzweise Philosophie) Mathematik Biologie oder Chemie oder Physik Sport Schwerpunktfach: weitere Fremdsprache oder weiteres naturwissenschaftliches Fach: BI/CH/PH/EL/IF und 1 Kurs des Wahlbereichs (frei wählbar)

4 D, M, fortgeführte FSübrige FächerVersetzungNachprüfung alle mind. 4ja x 5, sonst alle mind. 4ja x 5, sonst alle mind. 4neinja x 5nein alle mind. 4neinja (in D/M/fFS) alle mind. 4ja x 5, sonst alle mind. 4neinja x 5, sonst alle mind. 4neinja (in D/M/fFS) alle mind. 4nein alle mind. 4neinja

5 Nachprüfung grundsätzlich nur möglich, wenn die EF noch nicht wiederholt wurde und durch die Verbesserung in einem einzigen Fach von 5 auf 4 die Versetzung erreicht wird.

6 Qualifikationsphase 2 Schuljahre 4 Halbjahre 8 Kursabschnitte Q Q1 Q2 Q1.1 Q1.2 Q2.1 Q2.2 1.KA 2.KA 1.KA 2.KA 1.KA 2.KA 1.KA 2.KA Abiturprüfungen

7 Ersetzen des 6-stufigen Notensystems durch ein 16-stufiges Punktesystem D e f i z i t e bis EF neu: Note Punkte

8 1.KursabschnittSoMi + Klausur → Zwischennote KursabschnittSoMi + Klausur → Zwischennote ________ ________ HalbjahrSoMi + Klausur ↓ Halbjahresnote = Kursabschlussnote

9 Leistungskurse 2 Fächer aus EF 5-stündig 8 – 9 Fächer aus EF 3-stündig (neue FS 4-stündig) Vertiefungskurse bedarfsorientiertes Angebot 2-stündig Jahreskurse 2-stündig Projektkurse Grundkurse

10 Angebot zur freien Wahl zweistündiger Jahreskurs (Q1) thematischer Schwerpunkt projektorientiert, anwendungsorientiert Bezug zu einem oder zwei Referenzfächern klare Abgrenzung von der Obligatorik des Lehrplans keine zwingende Anbindung an Stundenpläne

11 Anrechnung  Entpflichtung von der Facharbeit  Anrechnung auf die Belegungsverpflichtung (zwei Kurse)  anrechenbar fürs Abitur  Jahresnote (keine Note zum Halbjahr, nur Belegungsvermerk) gleichgewichtig aus und Sonstiger Mitarbeit Dokumentation Produkt und Präsentation mit schriftlicher Erläuterung

12 Angebote im Schuljahr 2015/2016 Aufgabenfeld 1: Referenzfächer Deutsch/Musik Schreiben und Vertonen eines Hörspiels Aufgabenfeld 3: Referenzfächer Biologie/Physik/Informatik Zusammensetzung und Analyse von Erntepflanzen in Zusammenarbeit mit der Firma Krone, Spelle

13 verpflichtend (außer bei Teilnahme am Projektkurs) umfangreiche Hausarbeit in einem schriftlichen Fach Ersatz für die erste Klausur in Q1.2 benotet, Note ersetzt die Klausurnote anzufertigen zwischen den Herbstferien und Ende Februar

14 Sprachlich-literarisch- künstlerisches Aufgabenfeld Gesellschafts- wissenschaftliches Aufgabenfeld Mathematisch- naturwissenschaftliches Aufgabenfeld ohne Aufgabenfeld Deutsch Kunst, Musik, Literatur Fremdsprachen : Englisch, Französisch, Lateinisch, Spanisch GeschichteErdkundePädagogik Sozialwissenschaften, WirtschaftswissenschaftenPhilosophie Mathematik Biologie Chemie Physik Informatik Ernährungslehre Religion (ev, rk)Sport

15 Literatur zwei Halbjahre in Q1 (nicht in EF, nicht in Q2) Theaterprojekt „Lampenfieber“ Geschichte und Sozialwissenschaften - Zusatzkurse zwei Halbjahre in Q2 verpflichtend, wenn nicht 2 Kurse in Q1 belegt Philosophie Ersatzfach für Religion PL und ER/KR als Abiturfach nach Wechsel nicht mehr möglich Sport Profile: Rudern (Kostenbeitrag 8 € pro Halbjahr) Gymnastik /Tanz Leichtathletik

16 Gewählt werden 2 Fächer als Leistungskurse und 8 oder 9 Fächer als Grundkurse Die Fächer müssen in der EF belegt gewesen sein! Ausnahme Literatur Sonderregelung Religion/Philosophie Durchschnittliche Stundenzahl in der Qualifikationsphase 34 Stunden

17 4 Kurse Deutsch 4 Kurse einer Fremdsprache (E / F / L / S) 2 Kurse Kunst / Musik / Literatur 4 Kurse einer Gesellschaftswissenschaft (GE / SW / WW / EK / PA / PL) 2 Kurse Geschichte (wenn GE nicht Gesellschaftswissenschaft) 2 Kurse Sozialwissenschaften (wenn SW nicht Gesellschaftswissenschaft) 4 Kurse Mathematik 4 Kurse einer Naturwissenschaft (BI / CH / PH) 2 Kurse Religion (ersatzweise Philosophie) 4 Kurse Sport 4 Kurse Schwerpunktfach: weitere Fremdsprache oder weiteres naturwissenschaftliches Fach (BI / CH / PH / IF / EL) Ein Kurs entspricht der Belegung eines Faches ein Halbjahr lang.

18 Schriftlich sind in Q1.1 bis Q2.1 weitere Fächer sind schriftlich wählbar in Q2.2 die vier gewählten Abiturfächer Deutsch eine Fremdsprache die neue Fremdsprache Mathematik das gewählte Schwerpunktfach: die weitere Fremdsprache oder das weitere naturwissenschaftliche Fach die Abiturfächer die neue Fremdsprache

19 vier Prüfungsfächer 1. AbiturfachLeistungskurs (D, M, fortgeführte FS, NW) 2. Abiturfach Leistungskurs (frei wählbar) 3. AbiturfachGrundkurs (schriftliche Abiturprüfung) 4. Abiturfach Grundkurs (mündliche Abiturprüfung) Festlegung des 1. und 2. Abiturfachs zu Beginn von Q1 Festlegung des 3. und 4. Abiturfachs zu Beginn von Q2 Abiturfächer ab EF belegt, ab Q1.1 schriftlich

20 Bedingungen Abdecken aller drei Aufgabenfelder 1. Aufgabenfeld nur durch D oder FS abzudecken 2. Aufgabenfeld durch Religion abzudecken zwei der Fächer D, M, FS zwingend unter den Abiturfächern Sport nur als 2. Abiturfach (Leistungskurs) möglich Religion und Sport nicht gleichzeitig Abiturfächer

21 Folgerungen Kunst oder Musik oder Sport als Abiturfach ⇒ Mathematik Abiturfach zwei Gesellschaftswissenschaften als Abiturfächer ⇒ Mathematik Abiturfach zwei Fremdsprachen als Abiturfächer ⇒ Mathematik Abiturfach zwei Naturwissenschaften als Abiturfächer nicht möglich!

22 Die Gesamtqualifikation (Voraussetzung für die Zuerkennung der allgemeinen Hochschulreife) besteht aus den Leistungen in zwei Blöcken: Block I Block II Also: Die Gesamtqualifikation wird zu zwei Dritteln bereits in der Qualifikationsphase erworben! Leistungen in der Qualifikationsphase Leistungen in den Abiturprüfungen 200 – 600 Punkte 100 – 300 Punkte

23 Block I: Bedingungen für die Zulassung Belegung von mindestens 38 anrechenbare Kursen kein Pflichtkurs mit 0 Punkten Einbringen von mindestens 35 (höchstens 40) Kursen einschließlich der Pflichtkurse höchstens 7 (bzw. 8) Defizitkurse, darunter höchstens 3 Leistungskurse mindestens 200 Punkte in Block I

24 Eingebracht werden müssen 16 Kurse der 4 Abiturfächer 4 Kurse Deutsch 4 Kurse einer Fremdsprache 2 Kurse Kunst oder Musik oder Literatur 4 Kurse einer Gesellschaftswissenschaft 2 Kurse Geschichte 2Kurse Sozialwissenschaften 4 Kurse Mathematik 4 Kurse Biologie oder Chemie oder Physik 2 Kurse Religion bzw. Philosophie 2 Kurse aus Q2 des Schwerpunktfachs (weitere Fremdsprache bzw. weiteres naturwissenschaftliches Fach)

25 Block II: Leistungen in den Abiturprüfungen Prüfungsergebnisse in fünffacher Wertung mindestens 100 Punkte insgesamt mindestens 25 Punkte (bei fünffacher Wertung) in einem Leistungsfach und in einem weiteren Prüfungsfach Aus den Ergebnissen in Block I und Block II errechnet sich die Abiturdurchschnittsnote.

26 Individuelles Arbeitsvorhaben, das einem schulischen Referenzfach zugeordnet werden kann z. B. umfassender Beitrag aus einem Wettbewerb oder Ergebnisse eines umfassenden Projekts Anmeldung zu Beginn von Q2 Abgabe der Arbeit vor der Zulassung Rücktritt bis zur Zulassung möglich Gesamtnote aus Eingang in die Gesamtqualifikation in vierfacher Wertung (Ergebnisse der Prüfungen auch nur noch vierfach) Schriftlicher Arbeit und Kolloquium

27 Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife bei bestimmten Mindestleistungen am Ende von Q1.2 + einjähriges gelenktes Praktikum → Fachhochschulreife, Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule

28 Kooperation mit dem Gymnasium Dionysianum im LK- und im GK-Bereich → Einrichtung einer breiten Palette an LK und GK

29 Jederzeit für Fragen ansprechbar sind die Jahrgangsstufenleiter Frau Gottfried und Herr Laufer die Oberstufenkoordinatorin Frau Geilmann alle Fachlehrkräfte

30 Informationen nachzulesen auf unserer Homepage Empfehlenswert: Broschüre des MSW, auch herunterzuladen über unsere Homepage


Herunterladen ppt "Informationen über die Grund- und Leistungskurswahlen zur Qualifikationsphase für den Abiturjahrgang 2017 23.2.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen