Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 10. Juli 2014 Landeskonferenz Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Baden-Württemberg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 10. Juli 2014 Landeskonferenz Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Baden-Württemberg."—  Präsentation transkript:

1 Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 10. Juli 2014 Landeskonferenz Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Baden-Württemberg

2 Gliederung 1.Gleichstellungserfolge und Indikatoren 2.Ergebnisse für Baden-Württemberg 1.Hochschulranking 2.Länderranking 3.Ranking und andere Instrumente der Qualitätssicherung

3 CEWS-Hochschulranking Erste Veröffentlichung: 2003 Daten: 2001 Zweijährliche Fortschreibungen aktuelle Fortschreibung: 2013 Daten: Kennzahlen für Universitäten, 5 Kennzahlen für Fachhochschulen und Künstlerische Hochschulen

4 Ziele und Adressaten Qualitätssicherung im Bereich Chancengleichheit Stärken und Schwächen von Hochschulen in einem bundesweiten Vergleich aufzeigen Entscheidungsträger und -trägerinnen Hochschulen Ministerien Wissenschaftsorganisationen Politik

5 Erfolge in der Gleichstellung Erhöhung des Professorinnenanteils Verankerung von Frauen- und Geschlechterforschung Gleiche Chancen bei Forschungsförderung Aufwertung von Frauenarbeitsplätzen Mehr Frauen in MINT-Fächern Vielfalt an Lebensformen jenseits von Geschlechterstereotypen Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses Entgeltgleichheit Geschlechtergerechte Studienstrukturen

6 Anforderungen an Indikatoren Operationalisierbar: messbar in Zahlen Objektivität: Unabhängig von denjenigen, die einen Gegenstand untersuchen Reliabilität (formale Genauigkeit) Validität (Indikatoren messen das, was abgefragt wird) Vergleichbarkeit zwischen den Hochschulen Keine zusätzliche Datenerhebung innerhalb der Hochschulen Steuerungsmöglichkeit durch Hochschulen

7 Erfolge in der Gleichstellung Erhöhung des Professorinnenanteils Verankerung von Frauen- und Geschlechterforschung Gleiche Chancen bei Forschungsförderung Aufwertung von Frauenarbeitsplätzen Mehr Frauen in MINT-Fächern Vielfalt an Lebensformen jenseits von Geschlechterstereotypen Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses Entgeltgleichheit Geschlechtergerechte Studienstrukturen

8 Bewertungskriterium gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern

9 Indikatoren Studierende Promotionen Habilitationen Hauptberufliches wissenschaftliches und künstlerisches Personal Professuren Steigerung des Frauenanteils beim wiss. Personal und bei den Professuren

10 Indikatoren: Fachhochschulen Studierende Hauptberufliches wissenschaftliches und künstlerisches Personal Professuren Steigerung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal Steigerung des Frauenanteils bei den Professuren

11 Indikator Professuren Professorinnen- Anteil TU München15,3 % Universität München 16,9% Studentinnen- Anteil 32,0 % 61,6% Indikator 0,477 0,274

12 Indikatoren und Umgang mit kleinen Zahlen Zeitverlauf: Professorinnenanteil Professorinnenanteil 2006 Studierende: Nähe zur Gleichverteilung Promotionen und Habilitationen: Jeweils Summe aus 3 Jahrgängen Hochschulgröße: Mindestens 100 Studierende und 10 Professuren

13 Ranking und Gesamtüberblick

14 Ranking 2013 Daten für 421 Hochschulen vorhanden im Ranking: 316 Hochschulen davon Baden-Württemberg: 66 Hochschulen Gesamtranking: 248 Hochschulen davon Baden-Württemberg: 43 Hochschulen

15 Ergebnisse: Universitäten

16 Ergebnisse: Fachhochschulen

17 Ergebnisse: Künstlerische Hochschulen

18 Baden-Württemberg im Länderranking

19 Baden-Württemberg im Ländervergleich

20 Entwicklung des Professorinnenanteils im Ländervergleich

21 Länderranking, 2003 und

22 Ziele von Gleichstellung Anti-Diskriminierung: Abbau von Benachteiligungen Partizipation und Repräsentation: Schaffung von Teilhabe Echte Wahlfreiheit: Ermöglichung einer selbstbestimmten Lebensgestaltung nach: Baer / Kletzing 2004

23 Instrumente der Qualitätsentwicklung

24 Literatur Löther, Andrea (2013): Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten (cews.publik; no 17). Köln: CEWS, Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung (http://www.gesis.org/cews/fileadmin/cews/www/download/cews- publik17.pdf). Löther, Andrea (2008): Die Qualität von Gleichstellungsmaßnahmen. In: Sünne Andresen, Mechthild Koreuber / Dorothea Lüdke (Hg.), Gender und Diversity: Albtraum oder Traumpaar? Interdisziplinärer Dialog zur "Modernisierung" von Geschlechter- und Gleichstellungspolitik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S Baer, Susanne; Kletzing, Uta (2004): Strategien der Gleichstellungspolitik. Zur Debatte von Gender Mainstreaming. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien 22 (4/2004), S. 3–20.

25 Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS GESIS Unter Sachsenhausen Köln Tel.: +49 (0) Kontakt


Herunterladen ppt "Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 10. Juli 2014 Landeskonferenz Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Baden-Württemberg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen