Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Versorgung der Gesamtschulen mit Stellen für den inklusiven Unterricht zum Schuljahr 2014/15.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Versorgung der Gesamtschulen mit Stellen für den inklusiven Unterricht zum Schuljahr 2014/15."—  Präsentation transkript:

1 Versorgung der Gesamtschulen mit Stellen für den inklusiven Unterricht zum Schuljahr 2014/15

2 Stellenbudget Land NRW: 9406 Förderlehrer*innen-Stellen = 2430 Stellen für den RP Köln (entspricht ca. 25%)

3 2430 Stellen für den RP Köln verteilen sich ab Schuljahr 14/15: Förderschulen 1448 Stellen (= 100% Abdeckung) 1.Grundschulen 497 Stellen (=51%) Stellen für Sek I * allein an den HS sind ca. 200 Sonderpädagog*innen

4 Zuweisung von Lehrer*innenstellen erfolgt nach: Grundbedarf nach AVO pro 19,32 SuS eine Stelle neu: auch Förderschüler*innen Mehrbedarfe a)„Rucksack“ b)LES-Stellenbudget berechnet auf Basis der Förderschülerzahlen im Schuljahr 2012/13

5 zwei Arten von Mehrbedarfen: Sonderpädagogische Mehrbedarfe: geistige Entwicklung (6,14) körperlich-motorische Entwicklung (5,89) Sehen und Hören (je 7,83) nach wie vor „Rucksack“ alle anderen = „LES-Stellen“ müssen aus dem Stellenbudget von 2430 Stellen für den RP Köln bestritten werden Problem: unabhängig von der tatsächlichen Zahl der Förderschüler*innenzahl an der Schule

6 485 Förderlehrer*innen für die Sek I im RP Köln werden nach Flächen- und Sozialindex an die Schulen verteilt Sozialindex ist schulbezirksscharf geht nicht nach Viertel oder Schule wird 10 Jahre lang jährlich neu angepasst

7 Spezielle Regel für bestehende IL- Klassen: Bisheriger Zuschlag von 0,1 Stelle pro SuS wird auf 0,05 halbiert SuS bereits im Grundstellenbedarf mitgerechnet (nach neuer Regelung kein „Rucksackstunden“ mehr für LES-Kinder)

8 vorläufiges Fazit des PR viele Schulen stehen schlechter da als im Vorjahr: es stehen zu wenig Sonderpädagog*innen zur Verfügung „alte GU-Schulen“ werden durch die Budgetierung schlechter gestellt Klassengrößen werden durch nachträgliche Zuweisungen von Förderkindern überschritten durch Budgetierung fehlt ein verlässliches Planungsinstrument der Schulen


Herunterladen ppt "Versorgung der Gesamtschulen mit Stellen für den inklusiven Unterricht zum Schuljahr 2014/15."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen