Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Brandfluchthaube. 21 – 17 % Volle Leistung möglich 17 – 15 % Erste Ermüdungserscheinungen Bewusstlosigkeit - Tod unter 13 % Folgen von Sauerstoffmangel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Brandfluchthaube. 21 – 17 % Volle Leistung möglich 17 – 15 % Erste Ermüdungserscheinungen Bewusstlosigkeit - Tod unter 13 % Folgen von Sauerstoffmangel."—  Präsentation transkript:

1 Brandfluchthaube

2 21 – 17 % Volle Leistung möglich 17 – 15 % Erste Ermüdungserscheinungen Bewusstlosigkeit - Tod unter 13 % Folgen von Sauerstoffmangel

3 Brandfluchthauben dienen: - der Selbstrettung und - der Feuerwehr zur Personenrettung aus verqualmten Gebäuden.Zur Sicherung der Rettung werden Brandfluchthauben griffbereit in Kästen an Rettungswegen gelagert. Bei den Feuerwehren werden sie auf Fahrzeugen mitgeführt, um eingeschlossene Personen, welche über nicht mehr rauchfreie Wege gerettet werden müssen, durch Rauch und Brandgase hindurch kontrolliert und ohne Panik ins Freie zu führen. Brandfluchthauben sind ausschließlich Rettungsgeräte, d.h. sie dürfen nicht dazu verwendet werden, in den Gefahrenbereich einzudringen, sondern nur um aus dem Gefahrenbereich herauszukommen. Brandfluchthaube

4 Mehrbereichsgasfilter in Kombination mit einem Partikelfilter zum Schutz gegen die wichtigsten Brandgase (CO,NH3,HCN,HCL,SO2 u.a.) und gegen Partikel Atemanschluss in Form einer Halbmaske mit Ventilen, an der Halbmaske sind einerseits das Filter andererseits die Schutzhaube angebracht. Stichflammenfeste Schutzhaube mit großem Sichtfenster und Bebänderung zur Befestigung am Kopf.Auf diese Art kann die Brandfluchthaube selbst von Bart-und Brillenträger sowie Kleinkindern getragen werden. Ausatemventil an der Halbmaske und der Schutzhaube angebracht, sichert die Ausatmung direkt in die Umgebung. Hauptteile Brandfluchthaube

5 einmaliger Gebrauch nur als Fluchtgerät geeignet max. 15 min schützt nur bedingt vor Rauch, Brandgasen und Kohlenmonoxid min. 17% Sauerstoff muss vorhanden sein Brandfluchthaube

6 Brandfluchthaube wird über das Gesicht gezogen und schützt so das Gesicht des Trägers vor brandrauchtypischen Atemgiften mit Reiz – und Ätzwirkung sowie begrenzt vor Wärmestrahlung. Atemfilter schützt kurzzeitig (ca.15 Minuten) gegen Gase einschließlich gegen Kohlenmonoxid und Partikel des Brandrauches. Die Einsatzbereitschaft des Filters beginnt erst wenn der Filter mit der Umgebungsatmosphäre in Berührung kommt ( Entfernen der Verschlussklappen an dem Filter ). Arbeitsweise Brandfluchthaube

7 Im Partikelfilter werden zunächst feste und flüssige Schwebpartikel abgeschieden. Gas- und dampfförmige Atemgifte einschließlich CO werden anschließend aus der Einatemluft absorbiert. Die Ausatmung erfolgt durch das Ausatemventil. Einatmung Ausatmung Brandfluchthaube


Herunterladen ppt "Brandfluchthaube. 21 – 17 % Volle Leistung möglich 17 – 15 % Erste Ermüdungserscheinungen Bewusstlosigkeit - Tod unter 13 % Folgen von Sauerstoffmangel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen