Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg IHK Siegen, 10. September 2014 Ralph Dreher Weiterentwicklung Dualer Studiengänge zum „Siegener Modell“ Konzeptentwurf

2 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Innovation Fach- arbeit Ingenieur- arbeit

3 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Ziel Das duale Studium, welches zum Facharbeiterbrief und zum BA-Abschluss führt, soll zum Regelfall in den Ingenieurwissenschaften und den Wirtschaftswissenschaften werden

4 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg These Duales Studium Industrie: Abitur als Regelabschluss - bessere Rekrutierung von Auszubildenden mit dem Wunsch „Uni-Studium“; Praxisdefizit bei BA-Absolventen wird abgebaut. Universität Siegen: Schaffung eines Alleinstellungs- merkmals gegenüber etablierten BA-Studiengängen im Land; Integrierte Rückfallposition im Falle eines Studienabbruchs. WIN - WIN

5 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg „Neues Studienmodell“ Warum sollte das bestehende Studienmodell weiterentwickelt werden? Weil es in seiner Trias der Ausbildungsstätten Betrieb, Berufskolleg und Universität für Studienanfänger unattraktiv wirkt. Soll ein Lehrabschluss immer Teil des Studiums sein? Ja, denn durch den zweifachen Abschluss entsteht die Attraktivität des Studienangebotes, eine Differenzierung von dem Vorwurf „Generation Praktikum“ und Studienabbrecher wird in der Branche gehalten. Welches Studienmodell ist zu bevorzugen? Ein aufbauendes Modell, welches zunächst die duale Ausbildung priorisiert und dann um den Bereich der Universitätsbildung erweitert. Die Anrechenbarkeit von Ausbildungszeiten auf das Studium reduziert dabei die Ausbildungsdauer

6 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Möglicher Studienverlauf August `15 September ´16 Oktober ´16 Dezember ´17 Januar ´18 Februar `20 Facharbeiter- prüfung Teil I Beginn Duale Aubildung Studienbeginn Facharbeiter- prüfung Teil II Facharbeiter- prüfung Teil II praktisch BA- Abschlusskolloquium Bindung an den Betrieb: Praktika; Semesterferien 4 Jahre und 6 Monate Ausbildungszeit

7 Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Prof. Dr. phil. Ralph Dreher Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik am Berufskolleg Abstimmungsarbeit  Sicherstellung der Kooperationsbereitschaft bei allen Akteuren;  Konzeption der verkürzten Ausbildungsgänge in relevanten Berufen (Zerspanungsmechaniker, Mechatroniker, Bankkaufleute, Einzelhändler);  Abstimmung von Anrechenbarkeiten zur Studienverkürzung;  Themenabstimmung für Praktika- und BA- Arbeiten;  Beantragung von Fördergeldern (KAOA, LINUS);  Sicherstellung einer prozessbegleitenden Evaluation;  Entwicklung eines Marketingkonzeptes


Herunterladen ppt "Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Prof. Dr. phil. Ralph Dreher www.tvd-edu.com Department ETI – Elektrotechnik und Informatik Lehrstuhl Technikdidaktik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen