Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.free-of.eu Dr. Herbert Bronnenmayer, 1.10.2014 Mit Lebensmitteln wieder in die Mitte des Lebens Dr. Herbert Bronnenmayer 1.10.2014, free-Of Opening.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.free-of.eu Dr. Herbert Bronnenmayer, 1.10.2014 Mit Lebensmitteln wieder in die Mitte des Lebens Dr. Herbert Bronnenmayer 1.10.2014, free-Of Opening."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Herbert Bronnenmayer, Mit Lebensmitteln wieder in die Mitte des Lebens Dr. Herbert Bronnenmayer , free-Of Opening

2 Dr. Herbert Bronnenmayer, Intoleranzen/Allergien o Laktoseintoleranz o Fruktoseintoleranz o Glutensensibilität /Zöliakie o Inhalationsallergie mit Nahrungsmittelkreuzallergie o Nahrungsmittelallergie o Histaminose o Candidabefall

3 Dr. Herbert Bronnenmayer, Gluten = Leim (aus dem Lateinischen) = Klebereiweiß o Gluten: in Weizen, Gerste, Roggen / Dinkel, Kamut etc. o Glutenfrei: Hirse, Buchweizen, Naturreis, Mais, Amaranth, Quinoa, Hafer (disk.) o Baustoffe verschiedener Getreide: Prolin, Gliadin, Prolamin, Glutelin, Glutenin, Seccalin, Hordein, Avenalin, Secalinin, Avenin, Hordenin o % der Normalbevölkerung zeigt Anti-Gliadin-Antikörper o Glutensensitivität 1:30 o NahrungsmittelallergienErwachsene 1 – 5% Kinder 5 – 10 % o Nahrungsmittelintoleranzen 30 %

4 Dr. Herbert Bronnenmayer, Mundbereich GS-Symptome Frauenspezifisch Magen/Darm-Trakt Gelenke/Muskeln Vitamindefizite Haut Verschiedenstes KÖRPER Psychologisch/ Sozialverhalten

5 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Mundbereich o Mundgeruch o Schleimhautentzündung o Aphten o Gaumenschwellung o Zungenentzündung o Zahnschmelzerosionen

6 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Frauenspezifisch o Brustspannen o Frühe Menopause o Häufige Fehlgeburten o Hormonschwankungen o Starke, schmerzhafte Monatsblutungen o Unfruchtbarkeit

7 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Magen/Darm-Trakt o Reflux o Blähungen o Verstopfung o Durchfall o Appetitverlust o Übelkeit o Magenschmerzen

8 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Gelenke/Muskeln o Gangunsicherheit o Rückenschmerzen o Brennen in den Gelenken o Gelenkschmerzen, Steifigkeit, Schwellungen o Beinkrämpfe o Muskelkrämpfe o Schwellungen an Händen und Füßen

9 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Vitamindefizite o Eisenmangelanämie o Niedriges Kalzium o Niedriges Vitamin B12 o Niedriges Vitamin D

10 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Haut o Akne o Nagelwachstumstörungen o Abschürfungen o Kopfhautbrennen, Schuppen o Schatten unter den Augen o Ekzemneigung o Hautveränderungen um die Augen o Nesselsucht o Blasse Haut o Hautausschläge

11 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Verschiedenstes o Asthma o Schwindel o Häufige Blasenentzündungen o Verschwommenes Sehen o Schüttelfrost und Fieber o Chronische Müdigkeit o Chronischer Husten o Kollapsneigung o Gewichtsschwankungen o Reflux o Haarverlust o Sodbrennen o Hämorrhoiden o Migräne o Schlafstörungen o Hoher Blutdruck o Niedriger Blutdruck o Schilddrüsenunterfunktion o Herzrhythmusstörungen o Nachtschweiß o Herzrasen o Epileptische Anfälle o Nasennebenhöhlen- entzündungen

12 Dr. Herbert Bronnenmayer, GS-Symptome/ Psychologisch/Sozialverhalten o Aufmerksamkeitsstörung o Angst o Benebelt fühlen o Depression o Irritierbarkeit o Irrationale Ärgerbereitschaft o Einsamkeit / Isolation o Interessensverlust an Aktivitäten o Vergesslichkeit o Stimmungs- schwankungen o Albträume o Panikattacken o Aggressivität o Suizidalität

13 Dr. Herbert Bronnenmayer, Lebensmittel : entzündungshemmend o Gesunde Fette und Öle o Gemüse, Gewürze, Obst o Rohe Nüsse und Samen o Gesundes Eiweiß wie biolog. Eier, biolog. Geflügel, biolog. Rindfleisch, Wild, Milchprodukte o Probiotika und Fermentiertes - Zucker ist Benzin in das Feuer der Entzündung - Süßes, Transfette aus erhitzten Ölen schädlich

14 Dr. Herbert Bronnenmayer, „4 R“ der Lebens-Mittel o „REIF“, möglichst sonnengereift geerntet, keine langen Transportwege & keine künstliche Nachreifung o „REIN“, ohne Behandlung mit Herbiziden, Pestiziden, Fungiziden, im biologischen Landbau umgesetzt, frei von Antibiotika und Hormonen in der Fleisch/Ei/Milch-Produktion o „ROH“, wenig Verarbeitungsschritte und Erhitzen, um temperaturempfindliche Enzyme zu erhalten o „REGIONAL“, um Transporte zu meiden und die lokale Produktion zu erhalten


Herunterladen ppt "Www.free-of.eu Dr. Herbert Bronnenmayer, 1.10.2014 Mit Lebensmitteln wieder in die Mitte des Lebens Dr. Herbert Bronnenmayer 1.10.2014, free-Of Opening."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen