Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden Universität Münster Institut für Politikwissenschaft Hauptseminar:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden Universität Münster Institut für Politikwissenschaft Hauptseminar:"—  Präsentation transkript:

1 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden Universität Münster Institut für Politikwissenschaft Hauptseminar: Einwanderungs- und Integrationspolitiken im Vergleich Wintersemester 2006/ Januar 2007 Dozent: Professor Dietrich Thränhardt Referent: Marius Meyer Diese Präsentation könnt Ihr herunterladen unter

2 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer1 Allochthone Allochthone erster Generation: im Ausland geboren und mindestens ein Elternteil, der im Ausland geboren wurde Allochthone zweiter Generation: in den Niederlanden geboren und mindestens ein Elternteil, der im Ausland geboren wurde Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

3 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer2 Allochthone Ferner wird zwischen Allochthonen mit ein oder zwei im Ausland geborenen Elternteilen unterschieden Es wird unterstellt, dass in der dritten Generation die Integration soweit fortgeschritten ist, dass kein Unterschied besteht, zwischen Bürgern mit und ohne Migrationshintergrund Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

4 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer3 Allochthone Die Statistik unterscheidet außerdem zwischen Allochthonen aus westlichen und nicht-westlichen Ländern Zu den westlichen Ländern wird auch Indonesien gezählt Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

5 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer4 Zuwanderung in die Niederlande Die Niederlande akzeptierten lange nicht, ein Einwanderungsland zu sein Zuwanderung aus (Ex-)Kolonie Indonesien zwischen 1946 und Zuwanderung aus Ex-Kolonie Surinam, die 1975 unabhängig wurde Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

6 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer5 Zuwanderung in die Niederlande Seit den 70ern eine geringe aber beständige Zuwanderung von den niederländischen Antillen, die noch zu den Niederlanden gehören, ins Mutterland Gastarbeiteranwerbung ab Vor allem Türken und Marokkaner Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

7 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer6 Dominierende „moderne“ Migrationsmuster  Familiennachzug  Asylbewerber  Flüchtlinge  neue Arbeitsmigranten Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

8 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer7 Bevölkerungsstruktur der Allochthonen Quelle: Swiaczny, Frank: Migration und allochthone Bevölkerung in den Niederlanden; In: Haug 2004, S. 96 Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

9 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer8 Allochthonen und Gesamtbevölkerung Quelle: Swiaczny, Frank: Migration und allochthone Bevölkerung in den Niederlanden; In: Haug 2004, S. 96 Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

10 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer9 Einwanderung wurde lange als temporär angesehen In den 70ern keine Integrationspolitik für Arbeitsimmigranten aus dem Mittelmeerraum Stattdessen sollte die Rückkehr gefördert werden Erst 1983 erklärt die Regierung die NL zu de-facto-Einwanderungsland Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

11 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer10 „Minderheitenpolitik“ Zentrales Element: Förderung und Emanzipation ethnischer Gemeinschaften Basiert auf der „Versäulung“  Kulturelle, religiöse oder politische Gruppen stellen Säulen dar, die den Staat tragen Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

12 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer11 „Minderheitenpolitik“ Ziele: Verbesserung der Rechtsposition durch Einbürgerung und Kommunalwahlrecht Anti-Diskriminierungsgesetze Verringerung der Benachteiligung in Schule, Ausbildung und Beruf Schaffung einer multikulturellen Gesellschaft Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

13 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer12 Einbürgerungen Quelle: Swiaczny, Frank: Migration und allochthone Bevölkerung in den Niederlanden; In: Haug 2004, S. 99 Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

14 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer13 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess Bereits 1988/89 ersetzte die Regierung das Leitbild Minderheitenförderung durch das der Integration 1991: Rede des Fraktionsvorsitzenden der Liberalkonservativen leitet den „realistischen Diskurs“ ein Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

15 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer14 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess Die Politik war auf die nicht-westlichen Minderheiten gerichtet, deren „Rückständigkeit“ damit aber dauernd betont wurde Besonders islamfeindliche Stimmung Forderung nach individuellen Integrationsanstrengungen durch die Allochthonen Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

16 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer15 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess Es wurden mehr und mehr (empfundene) Probleme der Einwanderung gesehen, z.B. Kriminalität und Handlungsweisen, die mit traditionellen niederländischen Werten nicht übereinstimmen Der 11. September 2001 und der Mord an Theo van Gogh beschleunigten diesen Prozess Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

17 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer16 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess Angeheizt wurde die Stimmung auch durch den Rechtspopulisten Pim Fortuyn, der die Themen Immigration, Integration und „Islamisierung“, die in der Konsensgesellschaft „Tabuthemen“ gewesen waren, weit oben auf die politische Agenda brachte Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

18 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer17 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess In der Bevölkerung eine wachsende Ausländerfeindlichkeit In den Medien und sogar in Regierungsdokumenten immer öfter von „Schwarzen“ und „Weißen“ die Rede Harte Haltung gegen „kriminelle Ausländer“ wird verspricht großen Zuspruch Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

19 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer18 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess Während den beiden Regierungen von Wim Kok (1994 bis 2002) wird die Immigration zunehmend erschwert, aber die Rechtsposition der Allochthonen verbessert Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

20 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer19 Der Paradigmenwechsel – ein langer Prozess Unter Balkenende folgende Maßnahmen: Erschwerung des Familiennachzugs Verschärfung der Sicherheitsüber- prüfungen bei Anträgen auf dauerhafte Aufenthaltserlaubnis und Einbürgerung Abschiebung von ca Ausländern Sprach- u. Kulturtest schon im Heimatland Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

21 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer20 Fazit In den Niederlanden findet tatsächlich ein Paradigmenwechsel statt hin zu einer Einwanderungs- und Integrationspolitik, die weniger von Toleranz geprägt ist als von Vorsicht bzw. Misstrauen. Allerdings muss tatsächlich in Frage gestellt werden, ob die „Versäulung“ die erfolgreiche Politik war, als die sie dargestellt wurde und ob es sich dabei überhaupt um Integration handelte Allochthone Zuwanderung Minderheiten- politik und „Versäulung“ Paradigmen- Wechsel Fazit

22 Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden 22. Januar 2007 Marius Meyer21 Literatur Böcker Anita und Thränhardt, Dietrich: „Erfolge und Misserfolge der Integration – Deutschland und die Niederlande im Vergleich“. In „Aus Politik und Zeitgeschichte“, Ausgabe 26/2003 Bundeszentrale für Politische Bildung: Web-Dossier „Migration“: (zuletzt abgerufen 22. Januar 2007) Centraal Bureau voor de Statistiek: „Statistical Yearbook of the Netherlands“; 2004 bis 2006 Entinger, Hans: „Shifting Paradigms: An Appraisal of Immigration in the Netherlands“. In: Fassmann, Hein und Münz, Rainer: „European Migration in the Late Twentieth Century – Historicaal Patterns, Actual Trens, and Social Implications“; Laxenburg, 1994 Graaff, Thomas de: „Migration, Ethnic Minorities and Network Externalities“; Amsterdam 2002 (Promotionsschrift) Groenendijk, Kees und Minderhoud, Paul: „The Netherlands“. In: Davy, Ulrike: „Die Integration von Einwanderern – Rechtliche Regelungen im europäischen Vergleich“; Wien 2001 Loo, Mirijam van het: „A Comparison of American an Dutch Immigration and Integration Experiences – What Lessons Can be Learned?“; Den Haag 2001 Swiaczny, Frank: „Migration und allochthone Bevölkerung in den Niederlanden. In: Haug, Sonja und Swiaczny, Frank: „Migration in Europa“; Wiesbaden 2005 Universität Münster: Web-Dossier „Multikulturelle Gesellschaft und Integration“: muenster.de/HausDerNiederlande/Zentrum/Projekte/NiederlandeNet/Dossiers/05/multikulturelle _gesellschaft_migration.html (zuletzt abgerufen 22. Januar 2007)http://www.uni- muenster.de/HausDerNiederlande/Zentrum/Projekte/NiederlandeNet/Dossiers/05/multikulturelle _gesellschaft_migration.html


Herunterladen ppt "Integration und Integrationskrise – Das Ende des multikulturellen Paradigmas in den Niederlanden Universität Münster Institut für Politikwissenschaft Hauptseminar:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen