Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Familienbildung türkischer Migranten – Analyse von Lebensverläufen Gert Hullen Jahrestagung der DGD, Nürnberg, 11.-12. März 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Familienbildung türkischer Migranten – Analyse von Lebensverläufen Gert Hullen Jahrestagung der DGD, Nürnberg, 11.-12. März 2009."—  Präsentation transkript:

1 Familienbildung türkischer Migranten – Analyse von Lebensverläufen Gert Hullen Jahrestagung der DGD, Nürnberg, März 2009

2 Abstract Emigration und auch Remigration beeinflussen selbstverständlich die Familienbildung und –entwicklung unserer Untersuchungspopulation, nämlich der in Deutschland lebenden Türken. Bei der Generation der als Gastarbeiter Immigrierten ging der Wegzug von der Herkunftsfamilie einher mit dem Aufschub der Bildung einer eigenen Familie. Die Angehörigen der jüngeren Generationen sind in Deutschland aufgewachsen, zu einem großen Teil hier geboren, oder aber sie immigrierten unter den Auflagen des Familiennachzugs. Die Tradierung von Familienbildungsmustern des Herkunftslandes ist offensichtlich. Grundlage der Analyse ist der GGS (Generations and Gender Survey) des BiB mit der speziellen Stichprobe (2006) von 4000 in Deutschland lebenden Befragten türkischer Staatsangehörigkeit im Alter von 18 bis 79 Jahren. Aus dem aktuellen Anlass dieser Tagung sei heute noch einmal hinzugefügt: Der GGS ist kein Integrationssurvey, und erst recht kann er die jetzt erst ins Blickfeld geratende ethnische und kulturelle Vielfalt auch der Türken in Deutschland analysieren

3 Familienbildung und – entwicklung als Teil der Sozialstruktur LiteraturDaten

4 Der GGS Dem Generations and Gender Survey von 2005 mit rund deutschsprachigen Befragten folgte im Jahr 2006 eine inhaltlich gleiche, ebenfalls vom BiB in Auftrag gegebene Befragung von rund 4000 in Deutschland lebenden Türkinnen und Türken (dokumentiert durch Ette et al. 2007).

5 Die Stichprobe GGS Befragte ab 18 Jahren Selektion und Gewichtung nach AZR Fragebogen wie beim GGS 2005 mit einigen weiteren Fragen gemäß SOEP- Fragebogen Datenrevision

6 Lebensverläufe von Türkinnen und Türken Zusammenwohnen mit den Eltern Alter beim Auszug aus dem Elternhaus nach Geburtskohorten und Geschlecht; in Deutschland lebende Türken (links) und Deutsche ohne Migrationshintergrund (rechts) Alter beim Auszug aus dem Elternhaus nach Geburtskohorten und Geschlecht; in Deutschland lebende Türken (links) und Deutsche ohne Migrationshintergrund (rechts) Männer; x Frauen;

7 Eheschließungen Erstheiratsalter nach Geburtskohorten und Geschlecht; in Deutschland lebende Türken (links) und Deutsche ohne Migrationshintergrund (rechts) Erstheiratsalter nach Geburtskohorten und Geschlecht; in Deutschland lebende Türken (links) und Deutsche ohne Migrationshintergrund (rechts) Männer; x Frauen;

8 Erste Kinder Abb. : Alter bei der Geburt des ersten Kindes, nach Geschlecht und Geburtskohorten; in Deutschland lebende Türken (links) und Deutsche ohne Migrationshintergrund (rechts) Abb. : Alter bei der Geburt des ersten Kindes, nach Geschlecht und Geburtskohorten; in Deutschland lebende Türken (links) und Deutsche ohne Migrationshintergrund (rechts) Männer; x Frauen;

9 Zweite Kinder Abb. : Geburten zweiter Kinder, Jahre nach dem ersten Kind; Türkinnen in Deutschland (links) und Frauen ohne Migrationshintergrund (rechts), nach ihren Geburtskohorten Abb. : Geburten zweiter Kinder, Jahre nach dem ersten Kind; Türkinnen in Deutschland (links) und Frauen ohne Migrationshintergrund (rechts), nach ihren Geburtskohorten

10 Dritte Kinder Geburten dritter Kinder, Jahre nach dem zweiten Kind; Türkinnen in Deutschland (links) und Frauen ohne Migrationshintergrund (rechts), nach ihren Geburtskohorten Geburten dritter Kinder, Jahre nach dem zweiten Kind; Türkinnen in Deutschland (links) und Frauen ohne Migrationshintergrund (rechts), nach ihren Geburtskohorten

11 Vierte Kinder Geburten vierter Kinder, Jahre nach dem dritten Kind; Türkinnen in Deutschland (links) und Frauen ohne Migrationshintergrund (rechts), nach ihren Geburtskohorten Geburten vierter Kinder, Jahre nach dem dritten Kind; Türkinnen in Deutschland (links) und Frauen ohne Migrationshintergrund (rechts), nach ihren Geburtskohorten

12 10-Jahres-Kohorten Mittleres Alter beim Verlassen des Elternhauses Mittleres Alter beim Verlassen des Elternhauses

13 Mittleres Alter bei Beginn des ersten Zusammenwohnens Mittleres Alter bei Beginn des ersten Zusammenwohnens

14 Mittleres Alter bei Geburt des ersten Kindes Mittleres Alter bei Geburt des ersten Kindes

15 Ereignisanalyse zu Migration und Lebensverläufen Fuzziness der Ereignisabfolge und -datierung Fuzziness der Ereignisabfolge und -datierung Notwendigkeit von Längsschnittanalysen (begrenzte Aussagen des Mikrozensus) Notwendigkeit von Längsschnittanalysen (begrenzte Aussagen des Mikrozensus) Demographische Analyse der Längsschnittdaten mit Hilfe der Ereignisanalyse Demographische Analyse der Längsschnittdaten mit Hilfe der Ereignisanalyse

16 Türken in Deutschland Wanderungen zwischen Deutschland und Europa ohne EU15 (d.h. mehrheitlich aus der Türkei und Ex- Jugoslawien), Wanderungen zwischen Deutschland und Europa ohne EU15 (d.h. mehrheitlich aus der Türkei und Ex- Jugoslawien),

17 Rückwanderung

18 Einbürgerung Einbürgerungen von Türken und Türkinnen in Deutschland, Einbürgerungen von Türken und Türkinnen in Deutschland,

19 Komparative Demographie? Türkei Fertilität Fertilität Bildung Bildung Personen mit Migrationshintergrund (Allochthone)

20 Zuwanderungsalter Zuwanderungsalter der befragten Männer, nach Geburtskohorten (in v.H.) Zuwanderungsalter der befragten Männer, nach Geburtskohorten (in v.H.) Zuwanderungsalter der befragten Frauen, nach Geburtskohorten (in v.H.) Zuwanderungsalter der befragten Frauen, nach Geburtskohorten (in v.H.)

21 Bildung Bildung der befragten Männer, nach Geburtskohorten (ohne noch in Ausbildung befindliche Personen) Bildung der befragten Männer, nach Geburtskohorten (ohne noch in Ausbildung befindliche Personen) Bildung der befragten Frauen, nach Geburtskohorten (ohne noch in Ausbildung befindliche Personen) Bildung der befragten Frauen, nach Geburtskohorten (ohne noch in Ausbildung befindliche Personen)

22 Alterskohorten und Eheschließungen - Männer Altersdifferenz der Partnerschaften; Männer nach Geburtskohorten Altersdifferenz der Partnerschaften; Männer nach Geburtskohorten

23 Alterskohorten der Frauen und Eheschließungen Altersdifferenz der Partnerschaften; Frauen nach Geburtskohorten Altersdifferenz der Partnerschaften; Frauen nach Geburtskohorten

24 Das Zuwanderungsalter der Partnerinnen und der Partner Zuwanderungsalter der Ehefrauen nach Geburtskohorten der Männer (Partnerinnen nach Zuwanderungsalter in v.H., bezogen auf die jeweiligen Männerkohorten) Zuwanderungsalter der Ehefrauen nach Geburtskohorten der Männer (Partnerinnen nach Zuwanderungsalter in v.H., bezogen auf die jeweiligen Männerkohorten) Zuwanderungsalter der Ehemänner nach Geburtskohorten der Frauen (Partner nach Zuwanderungsalter in v.H., bezogen auf die jeweiligen Frauenkohorten) Zuwanderungsalter der Ehemänner nach Geburtskohorten der Frauen (Partner nach Zuwanderungsalter in v.H., bezogen auf die jeweiligen Frauenkohorten)

25 Diskussion Sozialstrukturelle Unterschiede /Abgrenzungen zur Entwicklung moderner Gesellschaften? Sozialstrukturelle Unterschiede /Abgrenzungen zur Entwicklung moderner Gesellschaften?


Herunterladen ppt "Familienbildung türkischer Migranten – Analyse von Lebensverläufen Gert Hullen Jahrestagung der DGD, Nürnberg, 11.-12. März 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen