Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Individuelle Förderung Es geht darum, die Kultur des Förderns und Forderns in den Schulen zu festigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Individuelle Förderung Es geht darum, die Kultur des Förderns und Forderns in den Schulen zu festigen."—  Präsentation transkript:

1 Individuelle Förderung Es geht darum, die Kultur des Förderns und Forderns in den Schulen zu festigen.

2 Arbeitsgruppe Frau Deppe Gymnasium am Markt Marktstr Bünde Herr Duhr Kurt-Tucholsky-Gesamtschule Königswall Minden Frau Eickhaus-Möllmann Max-Planck-Gymnasium Stapenhorststr Bielefeld Herr Geisenjohann Realschule Rietberg Teichweg Rietberg Frau Dr. Möller Oberstufenkolleg an der Uni Bielefeld Universitätsstr Bielefeld Frau Möller-Bach Bückardtschule Heeper Str Bielefeld Herr Rüther Gemeinschaftshauptschule Büren Kleffener Str Büren Frau Rosowski Oberstufenkolleg an der Uni Bielefeld Universitätsstr Bielefeld Frau Schebsdau Grundschule Marienloh Sommerbrede Paderborn Frau Stiehm Grundschule Marienloh Sommerbrede Paderborn Frau Inge Trippe Rudolf Rempel BK An der Rosenhöhe Bielefeld Herr Dr. Wittmann Bezirksregierung Detmold Detmold

3 Aussagen des Schulgesetzes § 1 Jeder junge Mensch hat ohne Rücksicht auf seine wirtschaftliche Lage und Herkunft und sein Geschlecht ein Recht auf schulische Bildung, Erziehung und individuelle Förderung. Dieses Recht wird nach Maßgabe dieses Gesetzes gewährleistet.

4 Aussagen des Schulgesetzes Mit dieser Setzung in §1 des Schulgesetzes wird die individuelle Förderung zur Leitidee der schulischen Arbeit! Individuelle Förderung betrifft alle Schülerinnen und Schüler

5 Grundidee Unterricht und Schulorganisation so gestalten, dass der individuelle Lern- und Bildungserfolg gesichert wird und keine Schülerin bzw. kein Schüler hinter ihren bzw. seinen individuellen Möglichkeiten zurückbleibt.

6 Aussagen des Schulgesetzes § 50 Abs. 3 Die Schule hat den Unterricht so zu gestalten und die Schülerinnen und Schüler so zu fördern, dass die Versetzung der Regelfall ist.

7 Positionsbestimmung Individuelle Förderung in einer Klasse mit 30 Jugendlichen? Ist das realistisch? Das ist die Frage die sich die Lehrkräfte derzeit stellen. Sie sind gewohnt in möglichst leistungshomogenen Klassen zu unterrichten. Die Materialien sind so geartet, dass sie jeden Schüler und jede Schülerin der Klasse gleichermaßen erreichen. Der Unterricht ist linear strukturiert. Doch jeder von uns weiß, dass homogene Lerngruppen, unabhängig von der Schulform, ein nie erreichtes Ideal sind. Was ist also zu tun, um Potenziale zu wecken, Talente zu fördern, bei Schwierigkeiten zu helfen, Denkblockaden abzubauen?

8 Bausteine Unterricht entwickeln Lernstände verstehen und beraten Persönlichkeits- entwicklung anregen und unterstützen

9 Fünf Bausteine Kooperieren Unterricht entwickeln Lernstände verstehen und beraten Persönlichkeits- entwicklung anregen und unterstützen Strukturen gestalten

10 APO SI §3 neu Absatz 3 Jede Schule erarbeitet ein schulisches Förderkonzept, das im Rahmen der Bestimmungen für den Unterricht in den Schulformen Maßnahmen der inneren Differenzierung umfasst und Maßnahmen der äußeren Differenzierung (Lernstudio) umfassen kann. Es dient insbesondere der individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern, 1. deren Versetzung gefährdet ist, 2. die die Schulform gewechselt haben oder für einen Wechsel in Frage kommen, 3. die besondere Begabungen haben.

11 APO SI §3 Abs 3 Ergänzungsstunden dienen der differenzierten Förderung innerhalb des Klassenverbandes sowie in anderen Lerngruppen. Mindestens fünf Ergänzungsstunden sollen für die individuelle Förderung eingesetzt werden. Solche Angebote können klassen- und jahrgangsübergreifend sowie für begrenzte Zeit eingesetzt werden. Die Schule kann Schülerinnen und Schüler dazu verpflichten im Rahmen von Ergänzungsstunden an bestimmten Förderangeboten teilzunehmen Ergänzungsstunden

12 Schwerpunkte Erarbeiten eines Förderkonzeptes Gestaltung der Rahmenbedingungen von Unterricht Ergänzende, stützende und erweiternde Förderangebote abgestimmte Unterrichtsentwicklung Strukturen gestalten

13 Rahmenbedingungen von Unterricht Rhythmisierung der Lernprozesse Lernräume Blockungen Strukturen gestalten

14 Förderangebote Tutorielle Angebote (Lernpaten, Schüler helfen Schülern, Elternschule) Trainings- und Förderkurse Enrichmentangebote Silentium Offene Angebote Selbstlernstunden Konzepte, Ergänzungsstunden nutzen Konzepte für Förderung im Unterricht Strukturen gestalten

15 Konzepte und Impulse zur Unterrichtsentwicklung - Lernmethoden - Unterrichtsformen, die die Selbstständigkeit im Lernen unterstützen - Formen äußerer und innerer Differenzierung, die unter- schiedlichen Zugängen und Arbeitsweisen gerecht werden - Differentielle Aufgabenstellung - Rückmeldung und Begleitung im Lernprozess - Förderkonzepte für Schlüsselkompetenzen (Lese- Rechtschreibförderung) -Übungs- und Trainingsprogramme zur Sicherung der Grundkompetenzen in fachlichem Lernen -Projektunterricht

16 Der schlechte Schüler In mehr als 50% der Lern- und Förderempfehlungen wird festgestellt: Beteiligt sich nicht Macht keine Hausaufgaben Ist abgelenkt Ist unkonzentriert

17 Schwerpunkte Persönliche Kompetenzen passgenau stärken Persönliche Kompetenzen über konkrete Lerngelegenheiten und Erfahrungen im Unterrichtsalltag entwickeln Systematisch Projektarbeit nutzen (von übergreifenden Projekten zur Selbststärkung bis hin zur Projektarbeit im Fach) Persönlichkeitsentwicklung anregen und unterstützen

18 Selbst- / Fremdeinschätzung

19 Lernstände verstehen und beraten Was wird gekonnt? Lernstände differenziert und passgenau identifizieren Warum wird was eher unzureichend oder besonders gut gekonnt? Lernprozess, -hintergründe und Potenziale besser einschätzen und verstehen können

20 Lernstände verstehen und beraten Systematische Auswertung von Klassenarbeiten Schriftliche Übungen die Lernschritte erfassen Analyse der selbstständigen Arbeit im Schülerheft Beobachtung der Zugangsweisen bei der sonst. Mitarbeit Lernstandserhebungen Diagnostische Tests …

21 Lernstände verstehen und beraten Wie sag ichs meinem Kinde? Rückmeldung zu Lernen und Leisten im Fach als Impuls zu individueller Selbsteinschätzung fundieren Was muss ich tun? Förderangebote passgenau entwickeln und anbieten (Indikation)

22 Lernstände verstehen und beraten Individuelle Gespräche Schriftliche Vereinbarungen Förderempfehlung Förderplan Portfolio Schülersprechtag …..

23 Lernen beobachten und verstehen Die Arbeitsgruppe hat u.a. eine Tabelle erstellt, die besondere und alltägliche Situationen aus dem Schulalltag von der Beobachtung zur Förderung darstellt. Beobachtung en der Lehrerinn en und Lehrer Diagnosemöglich- keiten Schulische FörderungAußerschulische Förderung Außerschulische Partner

24 /

25

26 Individuelle Förderung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Individuelle Förderung Es geht darum, die Kultur des Förderns und Forderns in den Schulen zu festigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen