Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DIE EIGENVERANTWORTLICHE SCHULE Die niedersächsische Antwort auf PISA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DIE EIGENVERANTWORTLICHE SCHULE Die niedersächsische Antwort auf PISA."—  Präsentation transkript:

1 DIE EIGENVERANTWORTLICHE SCHULE Die niedersächsische Antwort auf PISA

2 Schüler schwänzen täglich verlassen die Schulen ohne Abschluss sind de facto ausbildungsunfähig Die Gewalt hat zugenommen DIE LAGE AN DEUTSCHLANDS SCHULEN

3 IN KEINEM VERGLEICHSLAND SIND DIE SCHULEN SO UNSELBSTSTÄNDIG

4 GRUNDVORSTELLUNGEN DER NIEDERSÄCHSISCHEN BILDUNGSPOLITIK Mehr Selbstständigkeit und Verantwortlichkeit der Bildungseinrichtungen auf allen Ebenen. Die einzelnen Bildungseinrichtungen sollen in einen fairen Wettbewerb eintreten. Regionale Unterschiede werden respektiert Bildungsstandards und ihre Konkretisierung durch Kerncurricula Überprüfung der Ergebnisse und daraus folgende Zielvereinbarungen Gleichberechtigung der freien Träger Unterrichtsverbesserung und -individualisierung auf der Basis des gegliederten Schulsystems

5 Niedersachsen traut den Schulen zu, dass sie grundsätzlich am besten weiß (ggf. mit Unterstützung), wie sie die Ziele des Schulgesetzes erfüllen kann und was sie dafür an Unterstützung braucht, dass sie mit allen ihren Entscheidungen auf die Qualitätsverbesserung ausgerichtet ist dass die staatliche Verantwortung durch die Pflicht zur Rechenschaftslegung, die Schulinspektion und die neue Rolle der Schulaufsicht (Vorgesetzte der Schulleiter, Rechts- und sanfte Fachaufsicht hinreichend gesichert ist EIGENVERANTWORTLICHE SCHULE

6 Schule: (§32) Eigenverantwortlich in Planung, Durchführung und Auswertung des Unterrichts und der Erziehung Eigenverantwortlich in Leitung, Organisation, Verwaltung, eigenes Budget und für das Schulprogramm Eigenverantwortlich für die Qualitätsentwicklung Schulleiter(leiterin): (§43) Ist Vorgesetzter aller an der Schule Tätigen Trägt Gesamtverantwortung für die Qualitätssicherung und -entwicklung Trifft Maßnahmen zur Personalbewirtschaftung und -entwicklung Ist Vorsitzende/r des Schulvorstands GESETZLICHE GRUNDLAGE SEIT

7 Schulvorstand (§§38a,b, § 32) Ziel: Verantwortliches Zusammenwirken von Lehrern, Eltern, Schülern Zusammensetzung: 50% Lehrer einschließlich Schulleiter(in). 25% Eltern, 25% Schüler. (bei kleinen Schulen bis 20 Klassen z.B.: Schulleiterin, 3 Lehrkräfte, 2 Elternvertreter, 2 Schüler. Bei Grundschulen zusätzliche Eltern statt der Schüler). Wahl durch die entsprechenden Gremien (Elternrat usw.) Schulträger kann sich beteiligen. Förderer können kooptiert werden. (Ohne Stimmrecht) Aufgaben: Ausgestaltung der Eigenverantwortlichkeit. (Deregulierungserlass). Verwendung des Budgets. Ausgestaltung der Stundentafel, Schulpartnerschaften, Projektwochen, Werbung und Sponsoring an der Schule, die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule (Selbstevaluation und ggf. Schulinspektionsbericht), Planung von Verbesserungsmaßnahmen GESETZLICHE GRUNDLAGE SEIT

8 Schulträger: ( §38c NSchG) (1) Der Schulträger wird zu allen Sitzungen des Schulvorstandes eingeladen. Er erhält alle Sitzungsunterlagen. Eine Vertreterin oder ein Vertreter des Schulträgers kann an allen Sitzungen des Schulvorstandes mit Rede- und Antragsrecht teilnehmen. Sie oder er nimmt nicht an den Abstimmungen teil. (2) Die Schulleiterin oder der Schulleiter unterrichtet den Schulträger über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule. (3) Die übrigen Rechte des Schulträgers bleiben unberührt. GESETZLICHE GRUNDLAGE SEIT

9 Weiterhin Aufgabe des Schulträgers: Entscheidung über Schulangebot Beschaffung und Unterhaltung Schulraum Einstellung des nichtstaatlichen Schulpersonals Mitwirkung bei Personalentscheidungen (Schulleiter und ggf. Funktions- und Beförderungsstelle) GESETZLICHE GRUNDLAGE SEIT

10 PARADIGMENWECHSEL DER SCHULPOLITIK IN NIEDERSACHSEN:

11 Lehrerausbildung, Fortbildung Schulleitungsqualifikation Einbeziehung der Öffentlichkeit, Verbände, Wirtschaft, Eltern, Schüler Schulentwicklung – Neue Lernformen Bildung für das 21. Jahrhundert Breite Diskussion in Gesellschaft und Politik Schulinspektion Internationale Vergleiche Detail- informa- tion Unterstützung durch externe Einrichtungen, neue Rolle der Schulaufsicht NUR EIN GANZHEITLICHER ANSATZ KANN DIE GEWÜNSCHTE VERBESSERUNG BEWIRKEN: DIE EIGENVERANTWORTLICHE SCHULE Austausch Öffnung Vergleich Reform Entwicklung Globalisierung Deregulierung Erneuerung Anregung Hs. 1/07

12 Verwaltungspersonal Ganztagsschulen Schulausstattung (besondere pädagogische Konzepte) Sozialpädagogen (Verknüpfung Jugendhilfe) AKTUELLE DISKUSSION MIT DEN SCHULTRÄGERN

13 Mehr als die eigenverantwortliche Schule: Budgetierung durch die Schulträger Zusammenfassung der Budgets Zusammenarbeit mit der Wirtschaft Ausweitung des Angebots auf Fort- und Weiterbildungen PROJEKT REGIONALE KOMPETENZZENTREN

14 Schulträger müssen mitgenommen werden: Zusammenführung der Budgets Unterstützung Verwaltungspersonal Gebäudemanagement Aufbau von Netzwerken (Standortfaktor) PROJEKT REGIONALE KOMPETENZZENTREN

15 Hamburg: § 50 Schulische Selbstverwaltung Bei der Verwirklichung des Bildungs- und Erziehungsauftrags ist die einzelne Schule im Rahmen der staatlichen Gesamtverantwortung verantwortlich für die planmäßige Erteilung von Unterricht, die Erziehung der Schülerinnen und Schüler und die Verwaltung und Organisation ihrer inneren Angelegenheiten. Dabei sollen die mit diesem Gesetz gegebenen Möglichkeiten einer eigenständigen Gestaltung von Unterricht und Schulleben aktiv genutzt werden. Bremen: § 9 Eigenständigkeit der Schule ÜBERTRAGBARKEIT AUF ANDERE LÄNDER

16 Mecklenburg-Vorpommern: § 102 Aufgaben der Schulträger Die Wahrnehmung der Schulträgerschaft ist eine Pflichtaufgabe des eigenen Wirkungskreises der Gemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte. Die Gemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte gewährleisten ein bedarfsgerechtes öffentliches Angebot an schulischen Einrichtungen, das es den Erziehungsberechtigten ermöglicht, den Bildungsgang ihres Kindes nach § 66 Abs. 1 Satz 1 zu wählen, die Übergänge in die Sekundarbereiche I und II sicherstellt und den Erwerb der schulischen Abschlüsse in zumutbarer Entfernung ermöglicht. Die Schulträgerschaft umfasst insbesondere die Aufgaben,… ÜBERTRAGBARKEIT AUF ANDERE LÄNDER

17 Mecklenburg-Vorpommern: § 111 Personalkosten der äußeren Schulverwaltung Die Schulträger tragen ferner die Personalkosten der an der Schule beschäftigten Beamten, Angestellten und Arbeiter und ihrer Hinterbliebenen, die nicht Personal im Sinne des § 109 Abs. 1 sind, sowie des Personals an Internaten, die Reisekosten der Lehrer sowie der pädagogischen Mitarbeiter für Reisen im Auftrage des Schulträgers, die Kosten für gesundheitssichernde Maßnahmen und die arbeitsmedizinische Betreuung der in Nummer 1 genannten Bediensteten. Keine Hinweise auf Eigenverantwortlichkeit ÜBERTRAGBARKEIT AUF ANDERE LÄNDER

18 Schleswig-Holstein: § 3 Selbstverwaltung der Schule Die Schulen sind im Rahmen der geltenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften selbständig in der Durchführung des Auftrages der Schule und in der Verwaltung ihrer eigenen Angelegenheiten. Die einzelne Schule gibt sich zur Ausgestaltung ihrer pädagogischen Arbeit und des Schullebens ein Schulprogramm, das sie der Schulaufsichtsbehörde vorlegt. Vor der Beschlussfassung ist der Schulträger zu hören. Das Schulprogramm ist von der Schulkonferenz in regelmäßigen Abständen zu überprüfen… § 48 Umfang der Aufgaben (1) Die Schulträger haben die Aufgaben, Schulentwicklungspläne aufzustellen und regelmäßig fortzuschreiben und sich an der Abstimmung eines Schulentwicklungsplanes auf Kreisebene zu beteiligen, die Schulgebäude und - anlagen örtlich zu planen und bereitzustellen, das Verwaltungs- und Hilfspersonal zu stellen, den Sachbedarf des Schulbetriebes zu decken, soweit dieses Gesetz nichts anderes bestimmt… Schulkonferenzen ähneln den Schulvorständen in Niedersachsen ÜBERTRAGBARKEIT AUF ANDERE LÄNDER

19 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT


Herunterladen ppt "DIE EIGENVERANTWORTLICHE SCHULE Die niedersächsische Antwort auf PISA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen