Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

17.10.2012 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 1 / eckhardt Die Freiwilligenagentur als wichtiges Bindeglied zwischen der intakten Dorfgemeinschaft und zukünftigen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "17.10.2012 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 1 / eckhardt Die Freiwilligenagentur als wichtiges Bindeglied zwischen der intakten Dorfgemeinschaft und zukünftigen."—  Präsentation transkript:

1 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 1 / eckhardt Die Freiwilligenagentur als wichtiges Bindeglied zwischen der intakten Dorfgemeinschaft und zukünftigen Formen gegenseitiger Hilfe Hilfe durch Ehrenamt vorgestellt von: Anneliese Eckhardt Dieter Eckhardt

2 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 2 / eckhardt Hilfe durch Ehrenamt 1.Aufbau – Organisation Aufgaben einer Nachbarschaftshilfe / Freiwilligenagentur Kooperation mit der kommunalen Verwaltung - das Erfolgsrezept ? Projektarbeit 2.Die Praxis in der Freiwilligenagentur Internet-Plattform für erfolgreiche Vermittlung Voraussetzungen für den Start 3.Ihre Fragen

3 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 3 / eckhardt Nachbarschaftshilfe / Freiwilligenagentur – für wen? Anlaufstelle für Bürger, die sich ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren wollen, sowie Anlaufstelle für Hilfesuchende (Bürger u. soz. Einrichtungen) Eine Einrichtung für alle Bürger, Gruppen und Vereine der Kommune Ist Generationen übergreifend und ist Bindeglied zwischen neuen Mitbürgern und Einheimischen

4 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 4 / eckhardt Bürgerhilfe und Umfeld Bürgerhilfe Florstadt Nachbarschafts- hilfe Freiwilligen- agentur Tafel Friedberg Tafel Friedberg Stadtver- waltung Florstadt Stadtver- waltung Florstadt LAGFA Landes Arbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen LAGFA Landes Arbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Landes- Ehrenamts agentur NEW Netzwerk Engagement- förderung Wetterau NEW Netzwerk Engagement- förderung Wetterau ca. 80 Helfer mit Kompetenz in: Vermittlung, Hilfeleistung, Projektarbeit, …. Bürger in Florstadt Vereine in Florstadt Gemeinwohl- organisationen

5 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 5 / eckhardt Aufgaben einer Nachbarschaftshilfe Hilfsangebote Begleitung zum Arzt Begleitung zu Behörden Besuche bei älteren, kranken Mitbürgern …. Einkaufshilfe Kinderbetreuung Fahrdienst (Begleitung) Kleine Reparaturen Öffentlichkeits- arbeit Bevölkerung muß informiert sein Erfahrungsaustausch nach innen (Helfer) nach außen ( andere EA, Stadt, Kreis, Land, ….) Anlaufstelle für: Hilfesuchende Bürger Anlaufstelle für: Freiwillige / Ehrenamtliche Qualifizierung für ehrenamtlich Engagierte (Anerkennungs- kultur) Nachbarschaftshilfe

6 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 6 / eckhardt Aufgaben einer Freiwilligenagentur Netzwerke bilden mit vorhandenen Einrichtungen Neue Projekte nach Bedarf Nachbarschaftshilfe Vorlesepaten / Lesepaten Ausbildungspaten AED-Projekte Stellenbörse f. Ehrenamtl. ….. Öffentlichkeitsarbeit Bevölkerung muß informiert sein Erfahrungsaustausch nach innen (soz. Einrichtungen) nach außen ( andere FA, Stadt, Kreis, Land, ….) Anlaufstelle für: Vereine / Einrichtungen (AWO, BSB, …..) Qualifizierung für ehrenamtlich Engagierte Anerkennungskultur Freiwilligenagentur Anlaufstelle für: Freiwillige / Ehrenamtliche

7 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 7 / eckhardt Freiwilligen-Agentur Bürgerhilfe Florstadt direkte Hilfe Einkaufshilfe Begleitung bei Arztbesuchen Begleitung bei Behördengängen Besuche bei Kranken, Behinderten und älteren Mitbürgern kleine Reparaturen Kinderbetreuung Netzwerke Zusammenarbeit und Vermittlung an Einrichtungen wie z.B.: AWO-Altenheim BSB (Behinderten-u.Seniorenbeirat) Kindergärten, Schule Friedberger-Tafel andere soz. tätige Vereine.... Kompetenz im Ehrenamt Beratung zum Engagement im Ehrenamt Schulung für Helfer und interessierte Bürger Projektarbeit (z.B. : öffentl. AED, Freiwilligenbörse, Schulprojekte, KG-Projekte, … ) Internet als Plattform für Informationen u. Vermittlung

8 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 8 / eckhardt Kommune als Partner Erfolgsrezept oder …. ? Zusammenarbeit mit Kommune ! Mandatsträger von Notwendigkeit einer FA überzeugen Das Rathaus als Anlaufstelle kein eigener Verein, sondern unter dem Dach der Kommune kein Punktesystem (weniger Verwaltung) Sorgt für Vertrauen in der Bevölkerung keine Vorstandsarbeit keine eigene Kasse Partner, Freunde und Gönner (Stakeholder) gewinnen Versicherungsschutz

9 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 9 / eckhardt Projektarbeit Bildungsprojekte : Vorlesepaten im Kindergarten (2- sprachig) Lesepaten in der Betreuungsschule Ausbildungspaten KWS Berufsfindungstag an der KWS

10 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 10 / eckhardt Projekt: Vorlesepaten im Kindergarten Vorlesen 2-sprachig in deutsch und türkisch 2 Helferinnen 1 mal wöchentlich Kindergarten Lummerland

11 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 11 / eckhardt Projekt: Lesepaten in Betreuungsschule Leseübung mit jeweils 1 Schüler 2 Helferinnen 1 mal wöchentlich Betreuungsschule

12 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 12 / eckhardt Projekt: Ausbildungspaten an KWS Für Schüler der Abschlußklassen Ziel: Unterstützung bei Übergang Schule-Beruf ( Praktika, Bewerbung, Ausbildungsplatz,..) Z. Zt. 10 Helfer der BHF Begleitung eines Schülers ( 1-3 Jahre) KWS Haupt- u. Realschule regelm. Treffen der Ausbildungspaten Partner: Schule, Firmen, Agentur für Arbeit, …. )

13 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 13 / eckhardt Projekt: Berufsfindungstag an KWS Für Schüler der Abschlußklassen Ziel: Unterstützung bei der Berufswahl Organisation durch BHF Repräsentanten für Berufe gewinnen KWS Realschule Einmalige Veranstaltung im Okt Partner: Schule, Firmen

14 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 14 / eckhardt Wie finden sie zusammen ? ?

15 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 15 / eckhardt Plattform für die Vermittlung Helfer-Profile Vermittlungs- Richtlinien Anforderungen des Hilfesuchenden zufriedene Helfer u. Hilfesuchende vermittelte ehrenamtliche Hilfe (Aufträge) Datenbank im Internet Auswertungen (z.B. Fahrtenbuch)

16 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 16 / eckhardt FA / NH im Internet Basis der Arbeit in Florstadt ist eine Internetplattform die sich in zwei Bereiche teilt Öffentlicher Bereich Infos über die BHF Auflistung soz. Engagement in Florstadt Formulare zum download ( z.B. Helferprofil ) Allgemeine Infos wie Formulare, Presseartikel … Interner Bereich (Passwortschutz) Kernteil ist eine Datenbank Hier sind Helferprofile hinterlegt Eingehende Anfragen werden mit den Profilen abgeglichen und vermittelt Pinnwand für den Bürodienst Kalender mit wichtigen Terminen

17 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 17 / eckhardt Was ist für den Start notwendig ? Partner und Sponsoren (Freunde u. Gönner, Stadt, Land Hessen, soz. Einrichtungen, Firmen, …) Anlaufstelle, Büro, Organisationsteam Büroeinrichtung (Notebook, DB-Software, Telefon, ….) Anlauf-Finanzierung ( Land Hessen, Stadt, …) Öffentlichkeitsarbeit ( Presse, Flyer, Internet,…) Ablauf-Organisation ( Regeln, Formulare, Vermittlung, )

18 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 18 / eckhardt Voraussetzungen für gut funktionierende FA / NH Freiwillige, Partner, Freunde und Gönner Anschub- finanzierung durch Stadt und Land Freiwillige müssen nach Wunsch und Neigung eingesetzt werden Konfliktmanagement für schwierige Fälle Gute Planung zahlt sich aus! ( Vorlaufzeit! ) Dirigent gesucht ! Öffentlichkeitsarbeit !!! Berufliche Erfahrungen als wertvolles Potential für das Ehrenamt nutzbar machen !

19 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 19 / eckhardt Sollen wir uns engagieren ? Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Gesicht der Welt verändern (Afrikanisches Sprichwort)


Herunterladen ppt "17.10.2012 BHF Bürgerhilfe - Florstadt 1 / eckhardt Die Freiwilligenagentur als wichtiges Bindeglied zwischen der intakten Dorfgemeinschaft und zukünftigen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen