Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

-wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, www.b-weg.de 1 Seminar Nutzertypologien für das Internet Seminarplan 12.4. (2 x 90 Min.)Einführung, Referatvergabe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "-wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, www.b-weg.de 1 Seminar Nutzertypologien für das Internet Seminarplan 12.4. (2 x 90 Min.)Einführung, Referatvergabe."—  Präsentation transkript:

1 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 1 Seminar Nutzertypologien für das Internet Seminarplan (2 x 90 Min.)Einführung, Referatvergabe 3.5. (2 x 90 Min.)Überblick über bestehende Nutzertypologien 9 Referate (3 x 90 Min.)Diskussion bestehender Nutzertypologien aus Praxissicht Brainstorming eigene Typologie und Fragebogen 6 Stellungnahmen (3 x 90 Min.)Abschluss Fragebogen7 Fragebögenentwürfe (3 x 90 Min.)Datenauswertung und Interpretation7 Auswertungen

2 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 2 Seminar Nutzertypologien für das Internet 1ARD/ZDF MedienNutzerTypologieMedia Perspektive 10/99 2SINUS Milieuswww.sinus-milieus.de (Broschüre bestellen) Schneiderbauer: Daily Talkshows unter der Lupe, S. 77ff 3Communication Networks 5.0http://medialine.focus.de/http://medialine.focus.de/ (pdf downloaden) 4VALShttp://future.sri.com/VALS/types.shtml 5U. Scheid (Diplomarbeit)http://home.arcor.de/uwe.scheidhttp://home.arcor.de/uwe.scheid (pdf downloaden) 6GfK/OM7-Typologiewww.ems.guj.dewww.ems.guj.de (pdf downloaden) 7Typologie der Uni Marburghttp://alpar.wiwi.uni- marburg.de/lehre/eb/marketing_ws2001_2002/ Kap_3.ppthttp://alpar.wiwi.uni- marburg.de/lehre/eb/marketing_ws2001_2002/ Kap_3.ppt (und / Tel. - Recherche) 8Semiometriewww.sevenonemedia.dewww.sevenonemedia.de (Broschüre bestellen) Schneiderbauer: Daily Talkshows unter der Lupe, S. 77ff 9AWAwww.gujmedia.de/www.gujmedia.de/ ; (Online-Zählungen)http://media.spiegel.de/

3 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 3 Seminar Nutzertypologien für das Internet Anforderungen an die Referate: 1)Absolute (!!!) Maximallänge = 11 Minuten 2)Aus der Perspektive eines Marktforschers bei Kundenakquise referieren (Pitch-Situation, also warum meine Typologie statt konkurrierender, z.B. Kosten, Vergleichbarkeit, Verständlichkeit) 3)Thesenpapier, dass sich auch noch fünf Jahre später von selbst erklärt

4 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 4 Seminar Nutzertypologien für das Internet 6 Stellungnahmen: 3 Werbekunden Selbsterklärendes billiges Produkt (Langnese) Selbsterklärendes teures Produkt (Opel Corsa) Erklärungsbedürftiges Produkt (Verhütungsgerät Persona) 3 Webseiten-Betreiber Portal-Site (unicum.de) Service-Site (verivox.de) Fun-Site (binichsexy.de)

5 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 5 Seminar Nutzertypologien für das Internet Anforderungen an die Stellungnahmen: 1)Absolute (!!!) Maximallänge = 6 Minuten 2)Aus der Perspektive eines Werbetreibenden bzw. Site-Betreibers referieren, der den abgelehnten Typologievorschlägen die Gründe der Ablehnung verständlich machen will 3)Schriftliche Darstellung, die auch der imaginäre und beim Pitch nicht anwesende Chef versteht

6 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 6 Seminar Nutzertypologien für das Internet Die Typen im ORM 1.1. Quelle: ORM 1.1., Basis: Onliner im WNK (22,9 Mio.)

7 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 7 Seminar Nutzertypologien für das Internet Der versierte Business-User 3,8 Mio. Nutzer gehören zu dieser Gruppe 63 Prozent der versierten Business-User sind männlich, sie sind zwischen 20 und 49 Jahre alt, ausgesprochen gut gebildet (33% hat Abitur), und ist überproportional in den HH-Netto-Einkommensklassen ab vertreten. Seine Interessen liegen überdurchschnittlich in den Themenbereichen Wirtschaft, Computer, Politik und Telekommunikation Der versierte Business-User nutzt das Internet beruflich und privat, gehört zu den täglichen Usern, wobei in erster Linie Inhalte aus dem beruflichen Umfeld wie Wirtschaftsnachrichten, berufliche s, Recherche und Online-Banking genutzt werden. Der versierte Business-User gehört auf Grund seines breiten Interessensspektrums, der intensiven Nutzung und der qualifizierten soziodemographischen Struktur zu den attraktivsten Zielgruppen im Netz. Quelle: ORM 1.1.

8 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 8 Seminar Nutzertypologien für das Internet Die unsichere Einsteigerin Diese Gruppe ist 2,8 Mio. Onliner stark. Der Typ ist mit 54 Prozent überdurchschnittlich weiblich, eher älter, durchschnittlich gebildet und verfügt über ein durchschnittliches HH- Netto-Einkommen. Die unsichere Einsteigerin interessiert sich für die klassisch-weiblichen Themen Gesundheit, Ernährung, Bücher, Wohnen und Kosmetik. Sie gehört zu den Netzneulingen und hat bisher noch nicht viele Angebote tatsächlich genutzt. Vorwiegend nutzt sie seriöse Angebote, die ihre Interessen befriedigen zu den Themen Gesundheit, Reisen, Wohnen, Gastlichkeit, aber auch Jobbörsen, Recherchen und Bücher. Die unsichere Einsteigerin geht noch etwas hilflos und sehr passiv mit dem Medium um, wie sie es von ihren bevorzugten Medien TV und Radio gewohnt ist. Sie hat Angst vor Fehlern und sollte daher durch eine freundliche Benutzerführung an Angebote, die sie interessieren, herangeführt werden. Quelle: ORM 1.1.

9 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 9 Seminar Nutzertypologien für das Internet 1.Das Internet bietet grenzenlose Möglichkeiten 2.Im Internet lege ich großen Wert auf Seriosität 3.Ich will im Internet nützliche Sachen machen 4.Ich interessiere mich sehr für technische Neuentwicklungen rund ums Internet. 5.Ich überlege mir jedesmal genau, was ich tun will, bevor ich ins Internet gehe. 6.Im Internet lassen sich viele Dinge schneller und effizienter erledigen. 7.Im Internet interessieren mich wirklich nur einige wenige Angebote 8.Im Internet nutze ich grundsätzlich nur allgemein bekannte und seriöse Angebote 9.Wenn im Internet was nicht funktioniert, probiere ich solange, bis es klappt 10.Ich kann mich im Internet schnell und sicher bewegen 11.Ich bin immer auf der Suche nach abwechslungsreichen und spannenden Websites. 12.Ich finde im Internet die Sachen gut, bei denen man aktiv was machen kann. 13.Im Internet bin ich ständig darauf bedacht, keine Fehler zu machen 14.Es kommt häufig vor, dass ich anderen etwas aus dem Internet erzähle, was die noch nicht wissen. 15.Im Internet komme ich immer dorthin, wo ich hin will. 16.Das Internet beeinflusst meinen persönlichen Alltag positiv 17.Auch ganz alltägliche Probleme löse ich mit dem Internet. 18.Ich beschäftige mich oft lange mit einer Web-Site. 19.Das Internet ist eine total faszinierende Sache. 20.Ich möchte das Internet nicht mehr missen. Quelle: ORM 1.1.

10 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 10 Seminar Nutzertypologien für das Internet Themeninteressen der Onliner Quelle: ORM 1.1., Onliner, die das Thema sehr interessant/interessant finden, Basis n= jährige Gesamtbev. (Index=100) Index Gesamtbevölkerung=100

11 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 11 Seminar Nutzertypologien für das Internet Qualitative Online-Nutzer-Studie Europa von AOL Europe (je 11 Gruppendiskussionen à 8 Personen in D, F, GB) affektive Alltagsbereicherung (prozessorientiert) kognitive Alltagsentlastung (ergebnisorientiert) selbstbestimmte Innovatoren (aufgeschlossen) fremdbestimmte Imitatoren (konventionell)

12 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 12 Seminar Nutzertypologien für das Internet Die Internet-Nutzertypologie der Handelshochschule Leipzig (HHL) Zit. nach Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre

13 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 13 Seminar Nutzertypologien für das Internet Die Internet-Nutzertypologie von McKinsey und MediaMetrix Zit. nach Prof. Dr. M. Lingenfelder Lehrstuhl für ABWL, insbes. Marketing und Handelsbetriebslehre

14 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 14 Seminar Nutzertypologien für das Internet Erhebungsaufwand zur SINUS-Milieuermittlung Art der Abfrage Mittlere Bearbeitungs- /Erhebungszeit Face-to-face: Kartensatzca min.ca. 11 sec pro Item Face-to-face: Listenvorgabe ca min.ca. 12 sec pro Item Telefonischca min.ca. 10 sec pro Item Schriftlichca. 10 min.ca. 14 sec pro Item Onlineca min.ca. 16 sec pro Item © Sinus Sociovision 2001

15 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 15 Seminar Nutzertypologien für das Internet Com.Networks 5.0-Items Kontaktfreude und Meinungsführerqualitäten Ich möchte gut informiert sein, weil mich vieles interessiert, weil ich viele Entwicklungen spannend finde Mir fällt es leicht, auf andere Leute zuzugehen und sie anzusprechen Wissen ist Macht: Deshalb will ich auch immer gut informiert sein Mir fällt es leicht, mich auch mit fremden Menschen angeregt zu unterhalten Ich finde, man muss gut informiert sein, um jederzeit ein guter Gesprächspartner sein zu können Ich sage immer offen meine Meinung, halte mich da nicht zurück Ich möchte etwas über die Welt erfahren und das Gefühl haben, alles mitzuerleben, mittendrin zu sein Ich bin ziemlich spontan Ich bin nicht der Typ für oberflächliche Gespräche, für Small Talk - das liegt mir nicht In einer Gesprächsrunde bin ich meistens der Wortführer Ich kann mich gut ausdrücken, bin redegewandt Ich kann andere Leute gut zum Lachen bringen Ich finde Computer ausgesprochen nützlich, sie sind eine enorme Erleichterung Ich halte mich bei Gesprächen eher zurück Quelle: Com.Networks 5.0

16 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 16 Seminar Nutzertypologien für das Internet AWA 2001

17 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 17 Seminar Nutzertypologien für das Internet AWA 2001 GesamtNutzung des Internets Online-Nutzer FälleMio.FälleVertik. %Horiz. %Basis %Index Gesamt , ,025,3 100 Nutzung des Internets Online-Nutzer , ,0 25,3396 Kreise, Schichten, Gruppen Leute mit einem Spürsinn für Neues (Trendsetter)2.5617, ,842,25,2167 Leute, die mal Jeans, mal Gala tragen, oder öfter einfach (Pizza, Toast o.ä.), aber häufiger auch mal anspruchsvoll essen (Multidimensionales Verhalten) , ,139,612,9157 Leute, die sich gern etwas anschaffen, was Freunde, Nachbarn oder Bekannte schon haben ,174558,727,42,2109 Sonderzielgruppen: Aktivitätsindex Sehr Aktive (14 und mehr Punkte) , ,440,812,7161 Durchschnittlich Aktive ( Punkte) , ,825,68,5101 Wenig Aktive (bis 10 Punkte) , ,811,34,045

18 -wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, 18 Seminar Nutzertypologien für das Internet Typologien Haupt- dimensionen Media ja/nein n Items n Cluster 1ARD/ZDF MedienNutzerTypologie 2SINUS Milieus 3Communication Networks 5.0 4VALS 5U. Scheid (Diplomarbeit) 6GfK/OM7-Typologie 7Typologie der Uni Marburg 8Semiometrie 9AWA


Herunterladen ppt "-wegb © Dr. Bernd Henning, April 2002, www.b-weg.de 1 Seminar Nutzertypologien für das Internet Seminarplan 12.4. (2 x 90 Min.)Einführung, Referatvergabe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen