Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fit in den Frühling mit gesunder Ernährung Seniorendomizil Haus Martin Stuttgart, den 25. 04. 2010 Irene Feucht Dipl. Ing. (FH) für Ernährungstechnik Diabetesberaterin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fit in den Frühling mit gesunder Ernährung Seniorendomizil Haus Martin Stuttgart, den 25. 04. 2010 Irene Feucht Dipl. Ing. (FH) für Ernährungstechnik Diabetesberaterin."—  Präsentation transkript:

1 Fit in den Frühling mit gesunder Ernährung Seniorendomizil Haus Martin Stuttgart, den Irene Feucht Dipl. Ing. (FH) für Ernährungstechnik Diabetesberaterin DDG Bethesda Krankenhaus Stuttgart

2 Während der dunklen, kalten Jahreszeit … … versorgen wir unseren Körper unzureichend mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. … versorgen wir unseren Körper unzureichend mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. … bewegen wir … bewegen wir uns weniger an der frischen Luft. … belasten wir … belasten wir manchmal den Organismus mit zu fettem, deftigem Essen.

3 Auswirkungen eines langen Winters? Lichtmangel in den Wintermonaten und damit verbunden eine geringere UV- Strahlung wirken sich auf die Psyche und die körperliche Leistungsfähigkeit negativ aus. Lichtmangel in den Wintermonaten und damit verbunden eine geringere UV- Strahlung wirken sich auf die Psyche und die körperliche Leistungsfähigkeit negativ aus. Einseitige Ernährung und häufige Infekte in den Wintermonaten bringen unser Immunsystem durcheinander. Einseitige Ernährung und häufige Infekte in den Wintermonaten bringen unser Immunsystem durcheinander. Der Temperaturwechsel und die Umstellung auf die wärmere, hellere Jahreszeit kann zu Kopfschmerzen, Schwindel oder Kreislaufbeschwerden führen. Der Temperaturwechsel und die Umstellung auf die wärmere, hellere Jahreszeit kann zu Kopfschmerzen, Schwindel oder Kreislaufbeschwerden führen.

4 Flott durchstarten in den Frühling mit Bewegung Gehen Sie viel an die frische Luft und in die Natur. Gehen Sie viel an die frische Luft und in die Natur. Bewegung vertreibt die Müdigkeit, gibt neuen Schwung und Freude am Leben. Bewegung vertreibt die Müdigkeit, gibt neuen Schwung und Freude am Leben. Wichtig: Lieber länger langsam! Wichtig: Lieber länger langsam!

5 Mit gesunder Ernährung fit in den Frühling Stellen Sie die Ernährung auf viel frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte um. Stellen Sie die Ernährung auf viel frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte um. Nur durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung erhält der Körper genügend Nährstoffe und Vitamine. Nur durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung erhält der Körper genügend Nährstoffe und Vitamine.

6 In einer ausgewogenen Ernährung sollten Lebensmittel sinnvoll kombiniert werden … Kartoffeln + Milchprodukte Kartoffeln + Milchprodukte Kartoffeln + Ei Kartoffeln + Ei Getreide + Milchprodukte Getreide + Milchprodukte Hülsenfrüchte + Fleisch + Getreide Hülsenfrüchte + Fleisch + Getreide Pellkartoffeln und Kräuterquark Pellkartoffeln und Kräuterquark Bauernfrühstück Bauernfrühstück Müsli mit Milch, Brot mit Käse Müsli mit Milch, Brot mit Käse Linseneintopf mit Brot Linseneintopf mit Brot

7 … und 5 am Tag, d. h., täglich 5mal Gemüse, Salat oder Obst auf den Speiseplan stehen 5 am Tag – ganz einfach 5 am Tag – ganz einfach Zum Frühstück Zum Frühstück 1 Glas Saft Zwischendurch Zwischendurch 1 Stück Obst Mittags Mittags 1 Portion Gemüse Zwischendurch 1 Stück Obst Zwischendurch 1 Stück Obst Abends 1 Portion Salat Abends 1 Portion Salat

8 Fettauge sei wachsam - auch im Frühling Fett – wichtigster Energielieferant Fett – wichtigster Energielieferant Träger essenzieller Fettsäuren Träger essenzieller Fettsäuren Träger der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K Träger der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K Träger von Geschmacks- und Aromastoffen Träger von Geschmacks- und Aromastoffen sichtbare Fette – sichtbare Fette – Butter, Öl unsichtbare Fette – unsichtbare Fette – in den Lebensmitteln Merke! Fett macht fett! Merke! Fett macht fett!

9 Brennstoff für den Körper – Kohlenhydrate (Zucker/Stärke) Liefern Leistungsenergie Liefern Leistungsenergie für Muskeln und Gehirn Lebensmittel reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen Lebensmittel reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen Vollkornbrot und Haferflocken Vollkornbrot und Haferflocken Kohlgemüse, Hülsenfrüchte Kohlgemüse, Hülsenfrüchte Kartoffeln, Möhren Kartoffeln, Möhren Äpfel und Beeren Äpfel und Beeren

10 Ballaststoffe – auch im Frühling kein überflüssiger Ballast machen satt, aber nicht dick machen satt, aber nicht dick beugen Verstopfung vor beugen Verstopfung vor senken Blutzucker- und Cholesterinspiel senken Blutzucker- und Cholesterinspiel Wichtig: Wichtig: Schrittweise umstellen durch Schrittweise umstellen durch z. B. Obst- und Gemüseverzehr steigern z. B. Obst- und Gemüseverzehr steigern Ausreichend Trinken (mindestens 1,5 l pro Tag) Ausreichend Trinken (mindestens 1,5 l pro Tag)

11 Besonders im Frühling ist Flüssigkeit nicht überflüssig! Zur Aufrechterhaltung der Stoffwechselvorgänge sowie zum Abtransport von Abbauprodukten ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unbedingt erforderlich. Zur Aufrechterhaltung der Stoffwechselvorgänge sowie zum Abtransport von Abbauprodukten ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unbedingt erforderlich. Ideale Durstlöscher: Ideale Durstlöscher: Mineralwasser, Saftschorle, Kräutertee – z. B. Rosmarintee Mineralwasser, Saftschorle, Kräutertee – z. B. Rosmarintee Zum Genuss: Zum Genuss: Kaffee, schwarzer Tee, alkoholische Getränke, Limonaden Kaffee, schwarzer Tee, alkoholische Getränke, Limonaden Wichtig: Wer wenig isst, muss noch mehr auf die Flüssigkeitszufuhr achten! Wichtig: Wer wenig isst, muss noch mehr auf die Flüssigkeitszufuhr achten!

12 Frühlingszeit ist Kräuterzeit mit den wichtigen Sekundären Pflanzenstoffen Frühlingskräuter werden nicht nur als Gewürze benutzt. Frühlingskräuter werden nicht nur als Gewürze benutzt. Sie sind besonders gesund, haben sogar heilende oder vorbeugende Wirkungen. Sie sind besonders gesund, haben sogar heilende oder vorbeugende Wirkungen. Alle grünen Kräuter regen den Stoffwechsel an. Alle grünen Kräuter regen den Stoffwechsel an. Gegen alles/vieles ist ein Gegen alles/vieles ist ein Kraut gewachsen!

13 Bärlauch Wächst von April Wächst von April bis Juni auf nährstoffreichen feuchtem Boden, meist in Buchenwäldern. Wirkt blutdrucksenkend, durchblutungsfördernd, antibakteriell und verdauungsfördernd. Wirkt blutdrucksenkend, durchblutungsfördernd, antibakteriell und verdauungsfördernd. Ist besonders reich an Ist besonders reich an Magnesium, Vitamin C, Eisen und bestimmten Schwefelverbindungen.

14 Löwenzahn Wächst fast überall, auch im heimischen Garten. Wächst fast überall, auch im heimischen Garten. Enthält neben Eisen und Vitamin C auch viele Bitterstoffe. Enthält neben Eisen und Vitamin C auch viele Bitterstoffe. Wirkt blutreinigend und entschlackend. Wirkt blutreinigend und entschlackend. In Salate gehören vor allem die jungen Blätter In Salate gehören vor allem die jungen Blätter

15 Petersilie Enthält Vitamin A und C, Eisen, Kalzium, Kalium Enthält Vitamin A und C, Eisen, Kalzium, Kalium Wirkt harntreibend, verdauungsanregend, krampflösend. Wirkt harntreibend, verdauungsanregend, krampflösend. Das Kauen der Petersilienblätter kann auch Mundgeruch mindern. Das Kauen der Petersilienblätter kann auch Mundgeruch mindern.

16 Schnittlauch Ist ein beliebtes Küchengewürz. Ist ein beliebtes Küchengewürz. Enthält reichlich Vitamin C und Eisen. Enthält reichlich Vitamin C und Eisen. Belebt den Stoffwechsel und vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit. Belebt den Stoffwechsel und vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit.

17 Sauerampfer Enthält besonders viel Vitamin C Enthält besonders viel Vitamin C Wirkt entzündungshemmend und schleimlösend, blutreinigend und entwässernd. Wirkt entzündungshemmend und schleimlösend, blutreinigend und entwässernd.

18 Brennnesseln Wachsen auf stickstoffhaltigem Boden Wachsen auf stickstoffhaltigem Boden Wirken blutreinigend, harntreibend, schmerzlindernd und entzündungshemmend. Wirken blutreinigend, harntreibend, schmerzlindernd und entzündungshemmend. Zum Entschlacken eignet sich auch eine mehrwöchige Kur mit Brennnesseltee. Zum Entschlacken eignet sich auch eine mehrwöchige Kur mit Brennnesseltee.

19 Neustart im Frühling – mit einer Entschlackungskur Eine einfache Entschlackungskur besteht aus einer gesunden Ernährung in Kombination mit einer mehrwöchigen Trinkkur mit einem entschlackenden Kräutertee (z. B. Brennnesseltee) Eine einfache Entschlackungskur besteht aus einer gesunden Ernährung in Kombination mit einer mehrwöchigen Trinkkur mit einem entschlackenden Kräutertee (z. B. Brennnesseltee) Eine extreme Form ist das Heilfasten mit Reduktion der Nahrungsmittel bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr in Kombination mit Bewegung. Eine extreme Form ist das Heilfasten mit Reduktion der Nahrungsmittel bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr in Kombination mit Bewegung. Wie neugeboren durch Fasten! Wie neugeboren durch Fasten!

20 Fit in den Frühling mit ausgeglichenen Säuren- /Basenhaushalt des Körpers Basenlieferanten Basenlieferanten Kartoffeln Kartoffeln Gemüse Gemüse Obst Obst Stilles Mineralwasser Stilles Mineralwasser Neutrale Lebensmittel Neutrale Lebensmittel Öl Öl Leitungswasser Leitungswasser Säureerzeuger, -lieferanten Säureerzeuger, -lieferanten Fleisch Weißmehl Zucker Kaffee Alkohol

21 Bitte nicht vergessen: die richtige Zubereitung Nährstoffe und Geschmack – Nährstoffe und Geschmack – Beeinflusst durch Beeinflusst durch Lager und Vorbereitungszeit Lager und Vorbereitungszeit Art der Zerkleinerung Art der Zerkleinerung Wasser; Wasser; Hitze Hitze Licht und Luft Licht und Luft

22 Flott durchstarten in den Frühling mit …

23 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Nun will der Lenz uns grüßen Nun will der Lenz uns grüßen Nun will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau; aus allen Wiesen sprießen die Blumen rot und blau. Draus wo die braune Heide sich ein Gewand gar fein und lädt im Festtagskleide zum Maientanze ein. Waldvöglein Lieder singen, wie ihr sie nur begehrt; drum auf zum frohen Springen, die Reis' ist Goldes wert. Hei, unter grünen Linden, da leuchten weiße Kleid! Heija, nun hat uns Kindern ein End all Wintersleid. Volkslied Zurückzuführen möglicherweise auf Neidhart von Reuental (um )


Herunterladen ppt "Fit in den Frühling mit gesunder Ernährung Seniorendomizil Haus Martin Stuttgart, den 25. 04. 2010 Irene Feucht Dipl. Ing. (FH) für Ernährungstechnik Diabetesberaterin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen