Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Architekt Klaus-Peter Steybe 10/81 - 10/87Architektur-Studium TU Stuttgart mit Diplomabschluß 9/88 - 12/96 Angestellter Architekt in versch. Architekturbüros.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Architekt Klaus-Peter Steybe 10/81 - 10/87Architektur-Studium TU Stuttgart mit Diplomabschluß 9/88 - 12/96 Angestellter Architekt in versch. Architekturbüros."—  Präsentation transkript:

1 Architekt Klaus-Peter Steybe 10/ /87Architektur-Studium TU Stuttgart mit Diplomabschluß 9/ /96 Angestellter Architekt in versch. Architekturbüros Stuttgart 1/97 - 9/97 Architekturbüro Steybe in Stuttgart 9/97 - heuteBüro für Architektur und Controlling in Kirchzarten

2 Projektauswahl Architekt Steybe Wohn- und Gewerbezentrum Am Rosental in Leipzig für die Württembergische Versicherung Stuttgart (Bürokomplex mit Büroturm + Autohaus + 2 Wohnhäuser mit 16 WE) Projektleitung, Planung, Kosten- und Terminsteuerung : 55 Mio Neubauten für die Mikrosystemtechnik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Hörsaalgebäude + 2 Laborgebäude +Technologiegebäude) Kosten- und Terminsteuerung : 108 Mio Erweiterung des Produktionswerks in Schorndorf der Firma PCI Allpack GmbH (Verwaltungs-, Produktionsgebäude +Hochregallager) Ausschreibungen und Kostensteuerung : 28 Mio Neubau Zentrum für Biochemie und Molekulare Zellforschung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Kostensteuerung : 19,2 Mio Neubau Gemeindezentrum mit Cella Kath. Kirchengemeinde FR-Littenweiler Bauherrenbetreuung und Kostensteuerung : 3,2 Mio Neubau Institutsspange Breisacher Straße, Neubau Pathologie, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Kostensteuerung : 34,2 Mio 50 Mio 105 Mio

3 KOSTENSTEUERUNG IM PROJEKTABLAUF PLANUNG BAUHERR / Budget-Vorgabe Genehmigung PROJEKTLEITER Kostenschätzung ARCHITEKT Prüfung Kostenermittlung CONTROLLER Kostenstruktur Budget VERGABE BAUHERR / PROJEKTLEITER Qualitäts-Vorgabe Beauftragung ARCHITEKT Ausschreibung Prüfung Vergabevorschlag CONTROLLER Budgetabgleich Deckungsnachweis Kostenanschlag AUFTRAGNEHMER Angebot AUSFÜHRUNG BAUHERR Zahlungsanweisung Beauftragung PROJEKTLEITUNG Weiterleitung Vergabevorschlag CONTROLLER Zahlungsfreigabe Kostenfeststellung Deckungsnachweis ARCHITEKT Prüfung BAULEITUNG Prüfung Rechnungen AUFTRAGNEHMER Nachträge Kostensteuerung im Projektablauf

4 Kostensteuerung UBA

5 Ausführungs- Entscheidung MEHRKOSTENVERWALTUNG Sinnvolle Ergänz- ungen Technisch/ behördlich erforderlich Änderungs -wünsche der Nutzer fehlende Leistungen im LV Notwendigkeit Ja Kostenüber- nahme Nutzer / Erstausstattung Nein Ja Nein Nicht möglich ! NeinJa Nein Ja Nicht möglich ! Ja Falls möglich Mehrkostenverwaltung Ausgleich durch Einsparungen innerhalb HU-Bau Ursache Erhöhung des Budgets Mehrkosten

6 Kostensteuerung Kostensteuerung heißt Steuern der Entstehung von Kosten ! Steuern bedeutet Einfluss nehmen Eingreifen in Abläufe Entscheidungen fällen. Entscheidungen fallen nach Analyse der zur Verfügung stehenden Informationen. Dabei führen aktuelle, umfassende und gezielte Informationen als Grundlage zur Richtigkeit der Entscheidung. Wird richtig entschieden, werden Fehlentwicklungen vermieden, es entsteht kein Mehr- Aufwand damit keine Mehrkosten. Steuern heißt auch, ein Ziel ansteuern und dabei Abweichungen vom geplanten Kurs durch geeignete Entscheidungen auszugleichen, das heißt bewusst bremsen oder grünes Licht geben. Im Bauwesen muss das Ziel immer das den Bauherren zufriedenstellende Herstellen des Bauwerks sein. Der Bauherr ist zufrieden, wenn das Bauwerk seinen funktionalen und formalen Vorstellungen entspricht und der Qualität und Quantität entsprechende Kosten und Zeit verbraucht hat. Also dient die Kostensteuerung dem Erreichen dieses Ziels. Das heißt auch, den Bauherren fortlaufend zu informieren und Abweichungen und Einflussnahme mit ihm abzustimmen, um das Ziel zu erreichen oder aber die Zielrichtung mit ihm zu korrigieren.

7 Kostensteuerung Im Bauwesen muss das Ziel der Planer/Beteiligten immer das den Bauherren zufriedenstellende Herstellen des Bauwerks sein. weiterzurück


Herunterladen ppt "Architekt Klaus-Peter Steybe 10/81 - 10/87Architektur-Studium TU Stuttgart mit Diplomabschluß 9/88 - 12/96 Angestellter Architekt in versch. Architekturbüros."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen