Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tag der Allgemeinmedizin 27.01.2010 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tag der Allgemeinmedizin 27.01.2010 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms."—  Präsentation transkript:

1 Tag der Allgemeinmedizin Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms

2 · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn I. Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin 1.Bedarfsplanung Die Versorgungssituation in der ambulanten ärztlichen Versorgung wird seit fast 20 Jahren maßgeblich durch die Bedarfsplanung nach bundeseinheitlichen Vorgaben (Bedarfsplanungs-Richtlinie) beein- flusst. Eine eigene Bedarfsplanung für die Allgemeinmedizin gibt es nicht. Fachärzte für Allgemeinmedizin, hausärztliche Internisten, Praktische Ärzte und Ärzte ohne Gebietsbezeichnung werden auf der Grundlage von § 101 Abs. 5 SGB V zu einer Arztgruppe im Sinne der Bedarfsplanung zusammengefasst. Seite 2

3 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn I. Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin 2. Versorgungssituation Zum Stand waren in Berlin Ärzte und Ärztinnen als Hausärzte niedergelassen oder angestellt. Mit einem Ver- sorgungsgrad von 114% besteht eine rechnerische Überver- sorgung, die zwingend zur Anordnung von Zulassungsbe- schränkungen durch den Landesausschuss geführt hat. Wegen der angeordneten Zulassungsbeschränkungen gibt es keine freie Niederlassungsmöglichkeit. Neue Zulassungen kommen daher im Wesentlichen nur als Über- nahmen bestehender Praxen in Betracht. Seite 3

4 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn I. Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin 3. Entwicklung der Versorgungssituation in Berlin Der Versorgungsgrad der Berliner Bezirke wies eine Spannbreite von 96% - 151% aus und ist im Vergleich zu Abweichungen anderer Arztgruppen relativ ausgewogen. Die Allgemeinmediziner stellen mit Kolleginnen und Kollegen die größte Gruppe unter den Hausärzten dar. Von ihnen sind 548 Kolleginnen und Kollegen älter als 55 Jahre und 300 sogar älter als 60 Jahre. Auch wenn die Altersgrenze von 68 Jahren zum aufgehoben wurde, wird deutlich, dass auch in Berlin ein riesiger Bedarf an jungen Allgemeinmedizinern besteht. Seite 4

5 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn II. Aktueller Stand des IPAM-Programms 1.Grundlage und Ausgangsbasis (Teil 1) Das IPAM-Programm wurde durch das GKV- Solidaritätsstärkungsgesetz vom mit Inkraft- treten zum gestärkt. Die Förderung erfolgt auf dieser Grundlage seit über 10 Jahren von Kassen- ärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen gemein- sam. Seite 5

6 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn II. Aktueller Stand des IPAM-Programms 1.Grundlage und Ausgangsbasis (Teil 2) In Berlin wurde bereits 1999 für 168 Stellen eine Förderung bewilligt. Seit im Jahre 2001 die Zahl der geförderten Stellen auf über 300 gestiegen ist, blieben die Zahlen auf diesem hohen Niveau. Die Förderung betrug in den vergangenen Jahren 2.040,00 EUR je Vollzeitstelle. Hiervon hat die KV Berlin die Hälfte getragen. Seite 6

7 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn II. Aktueller Stand des IPAM-Programms 1.Grundlage und Ausgangsbasis (Teil 3) In den Jahren 2000 bis 2008 hat die KV Berlin hierfür finanzielle Mittel in Höhe von EUR aufgewendet. Da die Krankenkassen einen Anteil in etwa gleicher Höhe leisten, ergibt sich hieraus ein Volumen zur Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung im ambulanten Bereich in Höhe von fast 32,5 Mio. EUR. In Berlin wurden in den vergangenen Jahren die 197 jährlich zur Verfügung stehenden Stellen nicht mehr voll ausgeschöpft. Seite 7

8 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn II. Aktueller Stand des IPAM-Programms 2. Aktuelle Änderungen Zum konnte auf der Bundesebene eine deutliche Ver- besserung der Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung erreicht werden. Die wichtigsten Eckpunkte sind: Anhebung der finanziellen Förderung auf bis zu EUR monatlich für Vollzeitstellen, wenn wenigstens ein Bruttogehalt in dieser Höhe an den Weiterbildungsassistenten gezahlt wird Erhöhung der Stellenzahl auf bundesweit (bisher 3.000) Verzahnung ambulanter und stationärer Weiterbildung durch Koordinierungsstellen Aufstockung der Förderungsdauer (5 Jahre für amb. u. stat. Weiterbildung) Seite 8

9 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms · Tag der Allgemeinmedizin – Dr. med. Angelika Prehn II. Aktueller Stand des IPAM-Programms 3. Weitere Entwicklung In Berlin wird die erhöhte Förderung von bis zu EUR monatlich ab gezahlt, wenn nachgewiesen wird, dass die monatliche Bruttovergütung für die Weiterbildungsassistenten entsprechend angehoben wurde. Die Aufteilung der Stellen auf die einzelnen KV-Bezirke ist noch nicht erfolgt. Da die bisherige Stellenzuteilung ausreichend war, ist davon auszugehen, das auch zukünftig ausreichend Stellen zur Verfügung stehen werden. Zur Ausgestaltung der Koordinierungsstelle wird sich die KV Berlin zeitnah mit der Ärztekammer Berlin abstimmen. Seite 9


Herunterladen ppt "Tag der Allgemeinmedizin 27.01.2010 Versorgungssituation Allgemeinmedizin in Berlin und aktueller Stand des IPAM-Programms."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen