Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und ihr Themenjahr 2013 für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und ihr Themenjahr 2013 für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten."—  Präsentation transkript:

1 Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und ihr Themenjahr 2013 für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten

2 Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gilt seit 2006 und setzt vier EU- Richtlinien in deutsches Recht um. Es schützt vor Benachteiligungen wegen 1) Rassismus / ethnischer Herkunft 2) Geschlecht 3) Religion / Weltanschauung 4) Behinderung 5) Alter 6) sexueller Identität

3 Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes Besteht seit 2006 auf Grundlage des AGG. Aufgaben: Beratung Forschung Öffentlichkeitsarbeit Vernetzung

4 Anwendungsbereich des AGG Das Gesetz wirkt vor allem in zwei Bereichen: Beschäftigung und Beruf Im Zivilrecht, bei sogenannten Alltagsgeschäften Teilweise Anwendbarkeit im Bereich Sozialschutz und Bildung

5 Themenjahre der ADS Idee: Die einzelnen Diskriminierungsmerkmale sollen nachvollziehbar werden. Ab 2012 wird jedes Kalenderjahr einem Diskriminierungsmerkmal des AGG gewidmet. (Öffentlichkeitsarbeit, z.T. auch Forschung) Die Besonderheiten eines jeden Merkmals sollen hervorgehoben und die Lebenssituationen Betroffener nachvollziehbar gemacht werden. Keine Wertung in der Reihenfolge: Diskriminierungsmerkmale in alphabetischer Reihenfolge. Horizontaler Ansatz d.h. jedes Merkmal wird gleichermaßen betrachtet.

6 Höhepunkte: Deutschlandweite Aktionswoche mit der Unterstützung prominenter Botschafterinnen und Botschafter (z.B. Uschi Glas, Sven Kuntze, Peter Maffay) wissenschaftliche Fachtagung Good Practice Award für kleine und mittelständische Unternehmen für vorbildlichen im Umgang mit Altersvielfalt Expertenkommission gibt Vorschläge und Handlungsempfehlungen zum Abbau von Altersdiskriminierung (Vorsitz Dr. Henning Scherf) Themenjahr 2012 Im besten Alter. Immer.

7 Beispiel: Plakatkampagnen

8 Themenjahr 2013 Selbstbestimmt dabei. Immer. Gemeinsames Themenjahr der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

9 Beratung zum Diskriminierungsmerkmal Behinderung Ca. 25% aller Beratungsanfragen erfolgen zu dem Diskriminierungsmerkmal Behinderung Fall zur Diskriminierung aufgrund einer Behinderung im Zivilrecht Fall zur Diskriminierung aufgrund einer Behinderung im Arbeitsleben

10 Ziele: Aufmerksamkeit herstellen: Für Menschen mit Behinderungen, die mitunter nicht wissen, dass Ungleichbehandlungen diskriminierend sein können und dass man sich dagegen wehren kann. Für Menschen ohne Behinderungen, die oftmals nicht wissen, wo es Barrieren gibt, die andere ausgrenzen. Für multiple Diskriminierung.

11 Ziele: Das AGG und Recht auf Schutz vor Diskriminierung wegen einer Behinderung bekannt machen sowie Handlungsmöglichkeiten im Fall einer Diskriminierung aufzeigen. Forschungslücken zum Thema schließen. Wirtschaft zum positiven Umgang mit Menschen mit Behinderungen ermutigen, gute Beispiele vorstellen Vernetzung mit Akteurinnen und Akteuren aus der Arbeit für Menschen mit Behinderungen.

12 Botschafterinnen und Botschafter

13 Wissenschaftlicher Koordinator Prof. Dr. Ernst von Kardorff wissenschaftlichen Begleitung des Themenjahres Bündelung der Ergebnisse der drei Studien zum Themenjahr Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Politik

14 JanuarPressekonferenz zur Eröffnung des Themenjahres in Berlin März/April Beteiligung am Inklusiven Filmfestival der Aktion Mensch in Bonn und Cottbus 3./4. JuniWorkshops an 2 Schulen zum Thema Antidiskriminierung mit Schwerpunkt Behinderung in Berlin und Niedersachsen 13. JuniFachtagung Selbstbestimmt dabei. Immer. – Inklusion in Alltag und Arbeitsleben Ablauf Themenjahr 2013

15 24./25. AugustTag der offenen Tür der Bundesregierung mit besonderen Aktionen, um auf die Situation von Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen SeptemberAktionswoche mit Veranstaltungen von Partnerorganisationen vor Ort in jedem Bundesland. OktoberPräsentation der Handlungsempfehlungen des wissenschaftlichen Koordinators. NovemberVergabe eines Good Practice Awards in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensforum. Ablauf Themenjahr 2013

16 Veröffentlichung im Sommer 2013, basiert u.a. auf drei Studien Diskriminierung im schulischen und vorschulischen Bereich. Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung der Merkmale des AGG Untersuchungen von bildungsrelevanten Regelungen mit diskriminierender Wirkung sowie Schutzlücken in Bezug auf Diskriminierung im Bildungssektor. Identifizierung und Erstellung eines systematischen Überblickes zu ausgewählten bewährten Verfahren im Bildungsbereich und Arbeitsleben Bericht an den Bundestag

17 Antidiskriminierungsstelle des Bundes Glinkastraße Berlin Zentrale: Beratung: Mail: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und ihr Themenjahr 2013 für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen