Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Global Frost in Schwierigkeiten Bearbeitet von: M. Jakobs G. Pütz D. Retzlaff.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Global Frost in Schwierigkeiten Bearbeitet von: M. Jakobs G. Pütz D. Retzlaff."—  Präsentation transkript:

1 Global Frost in Schwierigkeiten Bearbeitet von: M. Jakobs G. Pütz D. Retzlaff

2 Global Frost Investitionsprojekt: Anschaffung einer Verpackungsanlage und zweier Kühl-LKW

3 Einzelne Phasen der Investitionsplanung Einholung zweier Angebote für Verpackungsmaschinen sowie Finanzierungs- und Kaufangebote zweier Kühl- LKW Auswertung der Angebote und Vorschläge der einzelnen Anbieter Ermittlung der Einnahmen und Ausgaben der Investitionsobjekte Bestimmung der Investitionsrechnungsverfahren Treffen der Investitionsentscheidung

4 Investitionsverfahren für die Investition Für diesen Fall wurde das statische Investitionsverfahren ausgewählt weil hiermit relativ einfach die Wirtschaftlichkeit der Investition - bei Vorliegen mehrerer Alternativen - ermittelt werden kann. Das statische Verfahren verzichtet darauf, die gesamte Lebensdauer einer Investition zu betrachten.

5 Vergleich der Anlageneckdaten Anlage 1 Anlage 2

6 Verkaufspreisberechnung

7 Statisches Investitionsverfahren Kostenvergleichsrechnung Kostenvergleich Anlage IAnlage II Gesamtkosten , ,50 Ausbringungsmenge p.a. in Stk Stückkosten2,81 2,98

8 Statisches Investitionsverfahren Gewinnvergleichsrechnung Gewinnvergleich Anlage IAnlage II Erlöse/Stück3,40 Stückkosten2,81 2,98 Gewinn/Stück0,59 0,42 Ausbringungsmenge p.a Gewinn insgesamt p.a , ,00

9 Statisches Investitionsverfahren Rentabilitätsvergleichsrechnung Rentabilitätsvergleich Anlage IAnlage II Gewinn insgesamt p.a , ,00 Kosten insgesamt , ,50 Rentabilität21,03%14,09%

10 Statisches Investitionsverfahren Amortisationsvergleichsrechnung Amortisationsrechnung Anlage IAnlage II Kosten insgesamt , ,50 Gewinn insgesamt p.a , ,00 Abschreibungsbetrag p.a , ,50 Amortisationszeit4,11 Jahre5,72 Jahre

11 Kapitalbedarfsermittlung Verpackungsanlage 1: ,00 Kühl- LKW: ,00 Kapitalbedarf: ,00

12 Möglichkeiten zur Deckung des Kapitals Für die Beschaffung der Verpackungsanlage fällt die Empfehlung auf das Darlehen mit einem Zinssatz von 6,9% und einer Laufzeit von 5 Jahren bei unserer Hausbank. Der Diskontkredit ist für diesen Zweck zu kurzfristig (ca.90 Tage) ausgelegt. Auch der Kontokorrentkredit ist ungeeignet, weil er für die Sicherung der Liquidität bestimmt ist und diese dann in Gefahr käme. Aus der Innenfinanzierung stehen keine Mittel zur Verfügung.

13 Finanzierungskostenermittlung Darlehen für Verpackungsanlage 1 nach dem Ratentilgungsverfahren JahrTilgungsrateZinsenGesamtbetrag , , , , , , , , , , , , , , , , , ,00

14 Möglichkeiten zur Deckung des Kapitals Für die Beschaffung der zwei Kühl- LKW fällt die Empfehlung auf Leasing. Die maximale Darlehenssumme würde bei einer Finanzierung der Verpackungsanlage und der LKW überschritten. Der Diskontkredit ist für diesen Zweck zu kurzfristig (ca.90 Tage) ausgelegt. Auch der Kontokorrentkredit ist ungeeignet, weil er für die Sicherung der Liquidität bestimmt ist und diese dann in Gefahr käme.

15 Möglichkeiten zur Deckung des Kapitals Vorteile beim Leasing laut vorliegendem Angebot Gleichbleibende Leasingrate Inklusive Wartungskosten Inklusive Reparaturkosten Kurzfristiger kostenloser Ersatz bei Ausfall Hohes Kilometerlimit ( km) Kurze Laufzeit (48 Monate) Neues Fahrzeug nach Ende der Laufzeit möglich Die Leasingraten können vollständig als Betriebsausgaben abgesetzt werden.

16 Möglichkeiten zur Deckung des Kapitals Nachteile beim Leasing Höhere Gesamtkosten als beim Kauf Fahrzeug bleibt bis Vertragsablauf Eigentum des Leasinggebers Das Anlagevermögen wird nicht erhöht Fahrzeug kann nicht steuerlich abgeschrieben werden

17 Leasingangebot für LKW LKW Finanzierung Kaufpreis ,00 Laufzeit in Monaten48 Zinssatz p.a.4,85% Zinsen gesamt 3.880,00 Gesamt ,00 48 Raten à 1.747,50 Leasingangebot für einen Kühl-LKW

18 Leasing der 2 Kühl-LKW Berechnung mit den Eckwerten des Leasingangebotes LKW ILKW II Leasingrate pro Monat 1.747,50 Leasingrate pro Jahr ,00 Schlussrate bei Kauf ,00 Leasinglaufzeit in Monaten48 Kilometer Kaufpreis ,00 Leasing nach 48 Mon ,00 Gesamt ,00

19 Deckung des Kapitalbedarfs beim Leasing Die erste Leasingrate von 3.495,00 wird durch den Kontokorrentkredit abgedeckt Die folgenden 47 Monatsraten werden durch den Gewinn der Verpackungsmaschine finanziert

20 Finanzplan Prämissen 70% Auslastung der Verpackungsmaschine Angenommene Preissteigerung von 2% p.a. Gleichbleibende Wartungskosten der Maschine durch Wartungsvertrag für 5 Jahre Rabatt durch Barzahlung der Maschine im Wartungsvertrag eingeflossen

21 Finanzplan


Herunterladen ppt "Global Frost in Schwierigkeiten Bearbeitet von: M. Jakobs G. Pütz D. Retzlaff."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen