Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schülerbeförderung im Landkreis Miesbach. Anspruch auf Kostenfreiheit des Schulweges.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schülerbeförderung im Landkreis Miesbach. Anspruch auf Kostenfreiheit des Schulweges."—  Präsentation transkript:

1 Schülerbeförderung im Landkreis Miesbach

2 Anspruch auf Kostenfreiheit des Schulweges

3 Zuständigkeiten •Gemeinden im Landkreis •Landratsamt Miesbach

4 Gemeinden •Grundschulen •Hauptschulen

5 Landratsamt Miesbach •Beförderungsanspruch –Grundsätzlich Jahrgansstufe •Kostenrückerstattungsanspruch –Grundsätzlich ab Jahrgangsstufe 11

6 Beförderungsanspruch Zu öffentl. oder staatl. anerkannten privaten •Realschulen •Gymnasien •Berufsfachschulen •Wirtschaftsschulen bis einschließlich Jahrgansstufe 10

7 Beförderungsanspruch •Berufsschulen (Vollzeitunterricht) –z.B. BGJ, BVJ

8 Kostenrückerstattungsanspruch Zu öffentl. und staatl. anerkannten privaten •Gymnasien •Berufsfachschulen (ohne BFS Teilzeit) •Wirtschaftsschulen ab Jahrgansstufe 11

9 Kostenrückerstattungsanspruch Zu öffentl. und staatl. anerkannten privaten •Fachoberschulen •Berufsoberschulen •Berufsschulen (Teilzeitunterricht)

10 Beförderungspflicht •Schule mit Beförderungsanspruch •Gewöhnlicher Aufenthalt des Schülers •Schulort •Schulweg länger als 3 km (ab 5. Klasse) •Pflicht- und Wahlpflichtunterricht •Beförderung mit Linienbussen und Zügen

11 Nächstgelegene Schule •Pflichtschule –z.B. Volksschule, Realschule, Gymnasium Die mit dem geringsten Beförderungs- aufwand erreichbar ist

12 Nächstgelegene Schule •Schule der gewählten Schulart, Ausbildungs- und Fachrichtung Die mit dem geringsten Beförderungsaufwand erreichbar ist

13 Geringster Beförderungsaufwand •Fahrtkosten gewöhnlicher Aufenthalt bis Schulort •Nächstgelegene öffentliche Haltestelle •Günstigstes öffentliches Verkehrsmittel •Nur Berücksichtigung der Fahrtkosten nicht der geographischen Entfernung

14 Beantragung der Fahrkarte •Ausfüllen des Erfassungsbogens bei Einschreibung in der Schule •Schule reicht Erfassungsbögen an Landratsamt weiter •Landratsamt prüft Anspruch auf Kostenfreiheit des Schulweges –Bei Ablehnung schriftliche Mitteilung an Erziehungsberechtigte

15 Aushändigung der Fahrkarte •Landratsamt bestellt Fahrkarten bei Verkehrsunternehmern und verteilt diese anschließend an die Schulen •Schüler erhält innerhalb der ersten Schulwoche die Schülerjahresfahrkarte in der Schule

16 Lichtbild für Fahrkarte •BOB Schüler müssen mit Erfassungsbogen Lichtbild abgeben •Schüler aller anderen Verkehrsmittel werden gebeten zu Schuljahresbeginn ein Lichtbild bereitzuhalten, dieses muss selbst in den Fahrausweis eingeklebt werden

17 Schulaustritt / Umzug •Fahrkarte ist unverzüglich zurückzugeben –Schule –Landratsamt

18 Verlust / Diebstahl / Beschädigung •Formular „Verlustanzeige“ •Vorläufige Fahrtberechtigung •Neue Fahrkarte

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Schülerbeförderung im Landkreis Miesbach. Anspruch auf Kostenfreiheit des Schulweges."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen