Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aufbau eines Netzwerkes Servertypen im LAN und WAN.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aufbau eines Netzwerkes Servertypen im LAN und WAN."—  Präsentation transkript:

1 Aufbau eines Netzwerkes Servertypen im LAN und WAN

2 Datensicherheit Backup, externes Sichern von Daten sicherheit im schulnetz Ausfallssicherheit Raidsysteme, HD-Spiegelungen, etc Viren Vorsicht bei Attachments, Mailclient, Virenfilter, etc Security Manipulation von Daten, Datenklau, etc

3 Das Client-Server- Prinzip Die Serverdienste warten, dass sie von Client-Programmen einen Datenanforderung erhalten. Server Server-Dienste Server-Programme Server-Software Hardware Rechner Beispiele 1 Fileserver 2 Printserver 3 Webserver 4 Mailserver etc Client- Programme Hardware Rechner Client Beispiele 1 Netzwerkclient 2 Netzwerkdruckdienst 3 Browser 4 Mailclient etc Protokoll = Die Sprache mit der Server und Client miteinander Daten austauschen Die Clientprogramme stellen Anfragen an die Server-Dienste Client

4 Die Serverdienste können auch auf verschiedene physikalische Server installiert sein Server pysikalischDHCP-Server Print-Server DC (Domänencontroller) Proxy-Server DNS-Server Mail-Server Web-Server File-Server (CDROM-Server) Chat-Server (Campfire) FTP-Server LAN - local area network WAN - wide area network Resourcen !!!! RAM, CPU, HD Diverse Serverdienste In den Schulen im Internet

5 Fileserver DomänenKontroller DHCP-Serve r Arbeitsstationen Router Proxyserver Mailserver Webserver Printserver Beispiel für eine Aufteilung der Serverdienste

6 Freigaben am Server Winnt / Win2000 Auf alle freigegebenen Ordner kann von jeder Arbeitsstation aus zugriffen werden File-Server Freigaben am Linux/Samba werden in der Datei smb.conf vereinbart Einstellungen am Server

7 DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) Mit DHCP wird den Clients eine IP-Adresse dynamisch zugewiesen. DHCP-Server Client Client AnfrageIdentifizierung durch MAC-Adresse AnfrageIdentifizierung IP-NummerSubnetmaskGatewayDNS-Server DHCP-Server

8 Adress-lease-time Die Gültigkeitsdauer der vergebenen IP- Adresse. Diese kann bei wenigen Stunden liegen, in manchen Netzen auch bei einem Jahr oder unbeschränkt, um möglichst immer dieselbe Adresse an einen Client zu vergeben. Konfigurationsmöglichkeiten Konfigurationsmöglichkeiten IP-Adressbereich (Adresspool) DHCP kann vorgegebene Bereiche von Adressen verwalten und dem Client eine freie Adresse aus einem dieser Bereiche zuweisen. Reservierungen Eine Reservierung stellt sicher, dass ein DHCP-Client immer dieselbe Adresse zugewiesen bekommt. Gateway und DNS-Server Die Zuweisung des Standardgateways (Router) und der DNS-Server bringen eine große Ersparnis des Administrationsaufwandes mit sich. IP-Adresse des DHCP-Servers Es versteht sich fast von selbst, dass ein DHCP-Server eine feste IP- Adresse besitzen sollte, also selbst kein DHCP-Client sein kann. Auch darf es nur einen DHCP-Server pro Subnetz geben DHCP-Server

9 Print -Server Arbeitsstationen PC als Printserver Drucker lokal installiert – LPT1 Als Netzwerkdrucker verbunden Freigabe Arbeitsstationen Printserverbox Drucker lokal am LPR-Port installiert über Unix-TCP/IP-Druckdienste Unixstem über Http, Telnet konfigurierbar Drucker mit integrierter Karte (Jetdirect ) Drucker über lokalem LPR-Port/Spezialport mit Unix-TCP/IP-Druckdienst installiert Mit Http, Firmensoftware oder Telnet konfigurierbar Benutzerabhängig Druckerspooler am Server Lokal installiert für alle Benutzer Zum Installieren und Löschen Administratorenrechte erforderlich Lokal installiert für alle Benutzer Zum Installieren und Löschen Administratorenrechte erforderlic h

10 Proxyserver Eth eth Anfrage im Cache oder auf HD 2. Anfrage nicht vorhanden Für jeden Internetdienst benötigt man einen eigenen Proxyserver (Applicationgateway) Trennung der zwei Netzwerke Firewall Anfrage z.b. Proxyserver


Herunterladen ppt "Aufbau eines Netzwerkes Servertypen im LAN und WAN."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen