Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 -"—  Präsentation transkript:

1 1 -

2 2 Funktionsübersicht -> Vergrößerung des lokalen Filesystems -> Transparenter Zugriff der Anwender auf alle Daten - online und archiviert! GDS FileMigrator Agent (FMA) migriert inaktive und sporadisch genutzte Daten von teuren High-Performance Windows Fileservern auf Secondary Storage Devices. Fileserver vor der Migration Inaktive Daten NAS / IAF Band FMA aktive Daten FMA aktive Daten frei Fileserver nach der Migration Metadaten aktive Daten frei Inaktive Daten aktive Daten Disk

3 3 Vorteile durch den FMA Setzt Speicherkapazität auf Fileservern frei Geringere Investitionen für Fileserver und Speicherkapazität Reduzierung der Storagemanagement-Kosten aufgrund eines kleineren Backupvolumens und kürzeren Wiederherstellungszeiten. Verbesserte Datensicherheit/Verfügbarkeit durch mehrere Kopien in verschiedenen Archiven Automatisches Failover während eines Recalls -Wenn Archiv 1 ausfällt, wird automatisch der Recall von einem 2. Archiv durchgeführt Speicherkonsolidierung -Zentraler Storagespeicher für mehrere Fileserver

4 4 FMA Architektur Unabhängige Software für Windows 2000 / 2003 Fileserver Migriert inaktive Daten auf eine Auswahl von Speichermedien -NAS Syteme – mit günstigeren Speichermedien -INFINISTORE ArchiveFiler, als kosteneffiziente Disk- und Bandarchiv -HP RISS Systeme Einfache Implementierung, da die existierende Serverstruktur bestehen bleiben kann Flexible Migrationregeln für spezifische Applikationen und Unternehmensanforderungen Migration & Recall von Files via TCP/IP oder FTP RISS INFINISTORE ArchiveFiler NAS / Disksystem Windows Fileserver FMA

5 5 FMA Features Policy-basierte Migration und Release -Basierend auf Filealter, Filegröße und/oder weiterer Optionen -Ausgerichtet auf hochskalierbare Fileserver High Watermark Funktionalität Automatischer & transparenter Retrieval -Setzt auf den Standard Windows Offline Flag Migriert parallel Mehrfachkopien in verschiedene Secondary Storage Devices Remote Kopien via FTP in Ausfallrechenzentren (offside) Disaster Recovery Konfiguration inkl. Online Failover MS Cluster Support Archive Cleanup -Migrierte Daten werden auf den angeschlossenen Archivsystemen nach einer definierten Retentiontime (Verweildauer) gelöscht

6 6 FMA Highlights Schlankes Design, keine Datenbank für die HSM Metadaten erforderlich Hochskalierbar Einfach zu installieren und zu warten Einfache Konfiguration -Die modulare Architektur erlaubt eine einfache und schnelle Integration neuer Applikationen und Speichersysteme. Einsatz von Scripts (CLI basierend), um Datamanagement Regeln zu implementieren Unterstützung der gängigen Anti-virus Applikationen Logical verify Funktionalität -Garantiert die Datenkonsistenz Sicherer Recall Algorithmus -Algorithmus verwaltet abgebrochene oder gelöschte Recalls

7 7 Exkurs: Automatisches Failover Archiv 1 Windows Fileserver Archiv 2 FMA Kopie 1 FMA Kopie 2 X Alternative Recall Path Absolute Datenverfügbarkeit, höchste Datensicherheit durch Online Failover ! Bei Ausfall von Archiv 1, wird automatisch der Recall von Archiv 2 ausgeführt. (Alternative Recall Path) Recall

8 8 GDS Storage Architektur Windows Fileserver (z.B. KVS,...) DMS (z.B. IXOS, Filenet,...) Engineering (z.B. Catia,..) DiskBand Linux server INFINISTORE ArchiveFiler File Migration Agent (FMA) GAM Windows / Linux Server

9 9 FMA Terminologie Managed Volume -Lokales Filesystem, welches durch das HSM verwaltet wird -Quelle der HSM Operationen Archive -Speichersystem, auf dem sich das managed volume befindet -Ziel der HSM Operationen -kann entweder ein GAM gemanagtes Filesystem, ein NAS System oder ein HP RISS System sein Remote Storage Adapter -Implementiert das FMA Storage Interface -Agiert wie ein Treiber für verschiedene Arten von Archivsystemen -Aktuelle Implementationen sind verfügbar für GAM gemanagtes Filesystem CIFS (NAS) HP RISS

10 10 FMA Funktionen HSM Operationen: -Migration -Release -Recall Administrative Funktionen -Anzeigen der HSM Metadaten Für migrierte Files wird das OFFLINE Attribut gesetzt. Dieses Fileattribut wird offiziell von allen Microsoft Windows 2000 und 2003 Systemen unterstützt. -Anzeigen der Konfiguration -Entfernen (cleanup) von gelöschten Files in Archiven Konfiguration über FMA MMC Snap-in Einfacher Erstellung von Datenmanagement Scripts durch Benutzung des FMA Job Managers

11 11 Einfache Konfiguration via FMA MMC Konfiguration Snap-ins

12 12 Software Komponenten Eine intuitive GUI für die Erstellung von Datenmanagement Skripts, die auf das FMA Command Line Inferface (FMACLI) basieren. FMA Job Manager FMA Jobs können manuell oder mit Hilfe des Windows Scheduler gestartet werden.

13 13 Software Komponenten Archivauswahl Auswahl der Files: -Minimale Größe -Minimales Alter (basierend auf dem Datum der letzten Änderung oder des letzten Zugriffs) -Attribute FMA Job Manager – Migration Settings

14 14 Software Komponenten Release der Files Verschiedene Retention Times (Verweilzeiten) für migrierte oder recalled Files Optionales Setzen einer Watermark, um den Release Prozess zu starten FMA Job Manager – Release Settings


Herunterladen ppt "1 -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen