Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile in eine neue Domänenstruktur bei der WetterOnline GmbH Alexander Wiechert Migration der Arbeitsplatzrechner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile in eine neue Domänenstruktur bei der WetterOnline GmbH Alexander Wiechert Migration der Arbeitsplatzrechner."—  Präsentation transkript:

1 1 Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile in eine neue Domänenstruktur bei der WetterOnline GmbH Alexander Wiechert Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile

2 2 Überblick Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Projektumfeld Ist-Zustand Projektziele Durchführung Vorteile Testphase Fazit Ausblick

3 3 Projektumfeld Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Projektumfeld Ist-Zustand Projektziele Durchführung Vorteile Testphase Fazit Ausblick WetterOnline GmbH Internetanbieter für Wetterinformationen 40 Mitarbeiter Windows Betriebssysteme

4 4 Ist-Zustand Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Ist-Zustand Projektziele Durchführung Vorteile Testphase Fazit Ausblick Administration erfolgt lokal Turnschuhadministration Projektumfeld

5 5 Ist-Zustand Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Ist-Zustand Projektziele Durchführung Vorteile Testphase Fazit Ausblick Administration erfolgt lokal Turnschuhadministration Einbinden von Netzwerkressourcen Einrichten von Druckern Anlegen von Benutzern Bereitstellen/Installieren von Software Projektumfeld

6 6 Projektziele Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Durchführung Vorteile Testphase Fazit Ausblick Transparente Administration Redundante Benutzerprofile Kürzere Reaktionszeiten Projektziele Projektumfeld Ist-Zustand

7 7 Durchführung Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Testphase Fazit Ausblick Beschaffung Evaluierung Angebotsvergleich Bestellung Durchführung Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld

8 8 Durchführung Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Testphase Fazit Ausblick Durchführung Version Windows Server 2003 Windows Server 2008 Linux/ Samba Kosten7710 Clientlizenzen7710 Dokumentation1066 Bedienbarkeit1082 Support10 5 Gesamt Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld

9 9 Durchführung Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Testphase Fazit Ausblick Durchführung Version Windows Server 2003 Windows Server 2008 Linux/ Samba Kosten8910 Clientlizenzen8910 Dokumentation1066 Bedienbarkeit1082 Support10 5 Gesamt Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld

10 10 Durchführung Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Testphase Fazit Ausblick Vorbereitung Server Installation Windows Server 2003 Einrichtung der notwendigen Dienste Einrichten von Freigaben für die Profile Anlegen der Benutzern und Gruppen fortlaufende Dokumentation Durchführung Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld

11 11 Durchführung Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Testphase Fazit Ausblick Vorbereitung Arbeitsplatzrechner IP Adresse des DNS Servers eintragen in Domäne aufnehmen Neustart als neuer Domänenbenutzer anmelden Neustart altes Profile in neues kopieren Durchführung Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld

12 12 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Probleme und Behebung Benutzereinstellungen Servergespeicherte Profile Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

13 13 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Probleme und Behebung Benutzereinstellungen Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

14 14 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Probleme und Behebung Benutzereinstellungen Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

15 15 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Probleme und Behebung Benutzereinstellungen Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

16 16 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Probleme und Behebung Benutzereinstellungen Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

17 17 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Probleme und Behebung Servergespeicherte Profile Ordnerberechtigungen lokal prüfen Ordnerberechtigungen auf dem Server prüfen Evtl. andere Fehlerquellen prüfen z.B. Grafiktreiber Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

18 18 Testphase Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Vorteile Fazit Ausblick Migrationscheckliste IP Adresse des DNS Servers eintragen Arbeitsplatzrechner in Domäne aufnehmen Benutzter in lokale Gruppe der Administratoren Einmalig als Domänenbenutzer anmelden Als Domänenadministrator anmelden Altes Profile in neues kopieren Berechtigungen des Profilordners ändern HKCU Berechtigung ändern Testphase Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung

19 19 Vorteile Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Fazit Ausblick Vorteile für den Benutzer Direkte Verfügbarkeit von Ressourcen Servergespeicherte Benutzerprofile Schnellere Hilfe Vorteile Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung Testphase

20 20 Vorteile Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Fazit Ausblick Vorteile für den Administrator Zentrale Administration Bessere Übersicht Skalierbarkeit Servergespeicherte Profile Erweiterbare Systemkomponenten Vorteile Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung Testphase

21 21 Fazit Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Ausblick Fazit Aufwand Nutzen Einmaliger Aufwand Sachmittel 3070 Personal 1670 Kürze Reaktionszeiten Transparente Administration Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung Testphase Vorteile

22 22 Ausblick Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile Aktuell Geplant 2 Domänencontroller 1 Fileserver 1 Updateserver 1 SMS Server 1 Sharepoint Server Ausblick Fazit Projektziele Ist-Zustand Projektumfeld Durchführung Testphase Vorteile

23 23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile


Herunterladen ppt "1 Migration der Arbeitsplatzrechner und Benutzerprofile in eine neue Domänenstruktur bei der WetterOnline GmbH Alexander Wiechert Migration der Arbeitsplatzrechner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen