Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BUSsysteme Mathias Schultz Benjamin Skirlo. Paralleler Bus D0 D4 Adress Bus (4 Bit) A0 A4.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BUSsysteme Mathias Schultz Benjamin Skirlo. Paralleler Bus D0 D4 Adress Bus (4 Bit) A0 A4."—  Präsentation transkript:

1 BUSsysteme Mathias Schultz Benjamin Skirlo

2

3 Paralleler Bus D0 D4 Adress Bus (4 Bit) A0 A4

4 ADRESSIERUNG IN PARALELLEN BUSSEN Eine der Komponenten ist ein Busmaster (in der Regel ist dies der Prozessor), alle anderen sind passiv. Legt nun der Master eine Adresse auf dem Bus, so wird diese von einem zentralen Adressdecoder dekodiert. Dieser ermittelt die adressierte Komponente und teilt dieser über eine Select-Leitung mit, dass sie die adressierte Komponente ist.

5 Serieller Bus

6 Adressierung in seriellen Bussen Die auf seriellen Bussen übertragenen Daten lassen sich als Datenpakete betrachten, die in mehrere Felder unterteilt sind. Ein typisches Datenpaket zeigt neben der Sender-Adresse auch die Empfänger-Adresse des Pakets auf. Angeschlossene Komponenten betrachten das Empfängerfeld und entscheiden dann, ob sie das Paket verarbeiten oder verwerfen.

7 Parallele und Serielle BUSsysteme Parallel IDE/ATAPI SCSI Seriell SATA USB IEEE1394 (Apple: Firewire/ Sony: iLink)

8 Daisy Chain Anwendungsbeispiel: IEE1394 (Firewire bzw. iLink)

9 Party-line Bus Anwendungsbeispiel: Netzwerk Bus

10 Point to point Anwendungsbeispiel: USB (Universal Serial Bus)

11

12 PCI BUS Der PCI-Bus ist Industriestandard und fester Bestandteil von IBM- kompatiblen PCs, Apple Macintoshs und Alpha-Workstations von Digital. Das von Intel im Jahr 1993 entwickelte Bus-System ist bis ins Detail normiert, so dass andere Computerhersteller den PCI-Bus nachbauen können. Im Gegensatz zu anderen Bus-Systemen ist der PCI-Bus anpassungsfähig bei steigenden Anforderungen. Das PCI-BIOS erkennt jede Erweiterungskarte und konfiguriert sie selbständig (Plug & Play). Der PCI-Bus sollte den 16 Bit-ISA-Bus und den Vesa-Local-Bus (VLB) ersetzen. Dies ist nur beim VLB gelungen. Obwohl der PCI-Bus sich schon lange durchgesetzt hat, befindet sich aus Kompatibilitätsgründen der ISA-Bus (Industry Standard Architecture) immer noch auf einigen Motherboards.

13 Übersicht über verschiedene Busse ArtStartjahrÜbertragungsartMax. Distanz Max. Teilnehmer LeitungenÜbertragungs rate SCSI1986Parallel12 m MBit/s 1394(1986)1995Seriell4,5 m63 x MBit/s USB1995Seriell30 m MBits/s PCI ParallelMinimal494 4 Gbit/s


Herunterladen ppt "BUSsysteme Mathias Schultz Benjamin Skirlo. Paralleler Bus D0 D4 Adress Bus (4 Bit) A0 A4."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen