Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ursula Siedbürger / Stadt HannoverAG der Personalräte Niedersachsens Wolfgang Rettke / Stadt Wolfsburg 31.08. - 01.09.2011 / Hannover Fachkräftemangel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ursula Siedbürger / Stadt HannoverAG der Personalräte Niedersachsens Wolfgang Rettke / Stadt Wolfsburg 31.08. - 01.09.2011 / Hannover Fachkräftemangel."—  Präsentation transkript:

1 Ursula Siedbürger / Stadt HannoverAG der Personalräte Niedersachsens Wolfgang Rettke / Stadt Wolfsburg / Hannover Fachkräftemangel Was bietet der Öffentliche Dienst? Sind Kommunen im Wettbewerb um Nachwuchs und neue Fachkräfte die Verlierer?

2 Der Gewinner sieht bei jedem Problem eine Lösung, der Verlierer bei jeder Lösung ein Problem

3 Potential der Erwerbspersonen: Rückgang und Veränderung Probleme der Altersstruktur und Verschiedenheit / Diversity Verschärfter Wettbewerb um geeignetes Personal bei angespannter kommunaler Finanzlage Mangel an geeigneten Fach und Führungskräften Veränderte Anforderungen an MA und Führungskräfte Ausgangssituation und künftige Problematik

4 Qualität der Dienstleistungen auch künftig gewährleisten Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen erhalten und fördern Demografiegerechtes Personalmanagement entwickeln Strategische Ziele des kommunalen Handelns

5 Es gibt keinen Masterplan, statt dessen zahlreiche mögliche Handlungsfelder Dabei sind zu berücksichtigen: Die Finanzsituation, die Rahmenbedingungen der Kommune, die Personalstruktur der Verwaltung und die beteiligten Menschen Deshalb gilt: jede Verwaltung muss für sich analysieren und entscheiden, welches die nächsten Schritte sind Gibt es ein für alle gültiges Konzept ?

6 Wie sollten Personalmanagement und Personalentwicklung aufgestellt sein in Zeiten des demografischen Wandels angesichts der Herausforderung eines alternden Personalkörpers sowie des drohenden Fachkräftemangels? Die entscheidende Frage

7 Wo stehen wir? Was wollen wir erreichen? Was müssen wir dafür tun? Wie müssen wir es tun? Welche Mittel haben wir zur Verfügung? Methodische Fragen

8 Bestandsaufnahme durchführen – Personalstrukturanalyse Personalplanung, - marketing, -gewinnung Lebensphasengerecht arbeiten: Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung Wissen sichern: Wissensmanagement Kontinuierliche Qualifizierung und Entwicklung der MA Personalführung – Führungskultur ändern Handlungsfelder eines Demografiegerechten Personalmanagements

9 Vereinbarkeit von Beruf und Familie Migration und Integration Arbeitsfähigkeit sichern: Gesundheitsförderung Personalentwicklung Sinnvolle Arbeit und Gestaltungsmöglichkeiten Weitere Handlungsfelder

10 Probleme und Anforderungen erkennen + beschreiben Impulse und Ideen geben, Motor sein Prozesse und Resultate begleiten + überprüfen Akzeptanz schaffen Erfahrungsaustausch, Vernetzung Auf Nachhaltigkeit achten Was können WIR als Personalräte beitragen ?

11 Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt ein gutes Spiel zu machen.


Herunterladen ppt "Ursula Siedbürger / Stadt HannoverAG der Personalräte Niedersachsens Wolfgang Rettke / Stadt Wolfsburg 31.08. - 01.09.2011 / Hannover Fachkräftemangel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen