Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sprachpolitik der Provinz Fryslân in europäischer Perspektive: Gründe, Prioritäten und Aktionsbereiche Alex RIEMERSMA Emden, 16.Mai 09 Europäisches Forschungszentrum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sprachpolitik der Provinz Fryslân in europäischer Perspektive: Gründe, Prioritäten und Aktionsbereiche Alex RIEMERSMA Emden, 16.Mai 09 Europäisches Forschungszentrum."—  Präsentation transkript:

1 Sprachpolitik der Provinz Fryslân in europäischer Perspektive: Gründe, Prioritäten und Aktionsbereiche Alex RIEMERSMA Emden, 16.Mai 09 Europäisches Forschungszentrum für Sprachen und Mehrsprachigkeit (MERCATOR) – Ljouwert/Leeuwarden

2

3

4 Provinz Friesland Einwohnern Friesisch als Muttersprache = > 50% In 2007, von alle Einwohnern kann 94% Friesisch verstehen 74% Friesisch sprechen 75% Friesisch lesen 25% Friesisch schreiben

5

6 Old theory

7 New Theory

8 Kernbegriffe der Sprachplanung Sprachkompetenz / Leistungsvermögen Gelegenheiten zum Sprachgebrauch im privaten sowie im öffentlichen Leben Sprachwille, nicht nur des Individuums, sondern auch der Gemeinschaft

9 Bildungspolitik des Europarates Des Rates Maßnahmen sprachliche Vielfalt und Sprachenunterricht zu fördern heißt auch die Anerkennung, dass Europa mehrsprachig ist und all seine Sprachen gleichwertig sind, auch als Ausdruck von Identität. Das Recht, seine Sprache zu lernen und zu gebrauchen ist vom Europäischen Rat geschützt.

10 Muttersprache + 2 Die europäischen Regierungschefs haben sich infolge des Europäischen Jahr der Sprachen (2001) als Ziel gesetzt, dass alle Europäer zusätzlich zu ihrer Muttersprache zwei Fremdsprachen sprechen werden.zusätzlich zu ihrer Muttersprache zwei Fremdsprachen Europäische Kommission

11 Muttersprache + 2 Dies wurde im Aktionsplan ( ) für das Sprachenlernen und die Sprachenvielfalt bestätigt. Auch kleinere europäische Sprachen sollten demnach von Schulen angeboten werden.

12 Stärken Friesisch ist offizielle – Sprache Frieslands = Schütz und Förderung des Sprachgebrauches Plattdeutsch und Hochdeutsch sind nah verwant = Sehr viele Leute kennen (etwas) Plattdeutsch

13 Stärken Anstieg des Friesischen als 2t- Sprache = Chancen für den Sprachgebrauch In der öffentlichkeit Sehr gute Ergebnisse des 2-sprachigen Unterrichts

14 40 Jahre West- Friesische Sprachpolitik Schwerpunkte: Unterricht, Kultur, Literatur Massenmedien: 1945 Rundfunk 1994 Fernsehen (2 Stunden pro Tag) 1985 Zugeständnis > Verbrieftes Recht 1989 / 2001 Rahmenübereinkommen 1998 Sprachencharta 2009 Deregulierings-Diskussion

15 Friesisch ist eine mündliche Sprache + 8 % Verlust an Muttersprachlern jede Generation 5% aller Erstklässler hat Plattdeutsch als Muttersprache Gegenüber 20% Muttersprachlern aller 20jährigen 15% Verlust jede Generation Schwächen

16 Die Sprachencharta In jedem Vertragsstaat sollen traditionell gesprochene Sprachen als Teil des europäischen Kulturerbes geschützt werden. Für die Gruppen, die die Sprache sprechen, ist deren Gebrauch identitätsstiftend. Der Untergang der Sprachen bedeutet auch für die Mehrheitsbevölkerung den Verlust eines Kulturelementes.

17 Gliederung der Sprachencharta Teil II: non-discrimination Teil III: art. 8 Unterricht art. 9 Justiz art. 10 Verwaltung art. 11 Medien art. 12 Kultur art. 13 Soziales und |okonomische Leben

18 Ergenisse der Sprachencharta Verstärkung des Sprachwillens Intensivierung der Sprachpolitik national / regional / lokal Zusammenhang in der Sprachplanung Bewusstsein der Wert der Sprachenvielfalt Bewusstsein der Wert der eigen Sprache als Teil der Sprachenmosaïk Europas Entwicklung von Minimum Standards für Schütz und Förderung der Minderheitensprachen

19

20 Möglichkeiten Ausbau der Kultursprache Kontinuität des Friesischunterricht Van Kindergärten bis Abitur Ausbau der Kultursprache

21 Was nun? 1.Gemeinsame Sprachplanung: - Länder / Kreisen / Städte Bundesraat für Niederduutsch 2.Gemeinsame Sprachplanung in Ostfriesland 3 Kreise + Stadt Emden 10-Jahresplan

22 Was nun? Schwerpunkte: Ehrenamtlich > Professionalisierung Mehrsprachiges Unterricht Ausbau der Bereiche: - Kultur, v.a. Jugendkultur - Visualisierung der Sprache, - Medien: Radio / Fernsehen / Internet

23

24 Regional Dossiers Reihe > 40 Sprachen Update jedes 5. Jahr Online

25 Eskerrik asko Mange Takk Diolch Tankewol Trugarez Grazia Graciis Dankscheen Mercé plan Kiitos Dz'akuju so Köszönöm Hvala Multumesc Thank you Schööndank


Herunterladen ppt "Sprachpolitik der Provinz Fryslân in europäischer Perspektive: Gründe, Prioritäten und Aktionsbereiche Alex RIEMERSMA Emden, 16.Mai 09 Europäisches Forschungszentrum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen