Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

08.06.05 Datentransformation und deskriptive Statistik III.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "08.06.05 Datentransformation und deskriptive Statistik III."—  Präsentation transkript:

1 Datentransformation und deskriptive Statistik III

2 Überblick 1. Beispiel und Übungsaufgabe zum RECODE- Befehl 2. Beispiele und Übungsaufgabe zum COMPUTE- Befehl

3 RECODE INTO

4 Beispiel 1: Dichotomisierung der Variable vjahr Die Variable vjahr soll in die neue, dichotome Variable altgrup umkodiert werden. Die Variable vjahr soll in die neue, dichotome Variable altgrup umkodiert werden. Die neue Variable soll zwei Werte aufweisen: Die neue Variable soll zwei Werte aufweisen: -Dem Wert 1 sollen alle Fälle bis Jahrgang 1949 zugeordnet werden. Das Label für den Wert 1 soll ältere lauten, -Dem Wert 2 sollen alle Fälle ab Jahrgang 1950 zugeordnet werden. Das Label für den Wert 2 soll das Label ältere erhalten Die neue Variable altgrup soll das Label: Altersgruppen, dichotom bekommen. Die neue Variable altgrup soll das Label: Altersgruppen, dichotom bekommen.

5 Beispiel 1: Dichotomisierung der Variable vjahr

6

7 Übungsaufgabe 1 (s. Beispielblatt) Die Variable vpid soll in die neue, dichotome Variable pid umkodiert werden. Die Variable vpid soll in die neue, dichotome Variable pid umkodiert werden. Die neue Variable soll zwei Werte aufweisen: Die neue Variable soll zwei Werte aufweisen: -Die Werte 1-9 sollen zu 1, zusammengefasst werden -die Werte 96 und 98 sollen zu 0 zusammengefasst werden. -der Wert 99 soll als systembedingter fehlender Wert definiert werden (99=sysmis), Die neue Variable pid soll das Label: Existenz Parteibindung bekommen Die neue Variable pid soll das Label: Existenz Parteibindung bekommen Der Wert 1 soll das Label Partebindung vorhanden und der Wert 0 das Label keine Parteibindung erhalten Der Wert 1 soll das Label Partebindung vorhanden und der Wert 0 das Label keine Parteibindung erhalten

8 Beispiel 2 Die Variable v170d (Politik ist zu kompliziert) soll in der Bedeutung und in ihren Werten umgedreht werden. Die Variable v170d (Politik ist zu kompliziert) soll in der Bedeutung und in ihren Werten umgedreht werden. fre v170d v170i v170l.

9 Beispiel 2 Die Variable v170d (Politik ist zu kompliziert) soll in der Bedeutung und in ihren Werten umgedreht werden. Die Variable v170d (Politik ist zu kompliziert) soll in der Bedeutung und in ihren Werten umgedreht werden.

10 Beispiel 2 Mit folgendem Befehl werden die Werte umkodiert und die neue Variable v170d_um erstellt: Mit folgendem Befehl werden die Werte umkodiert und die neue Variable v170d_um erstellt: recode v170d (1=5) (2=4) (4=2) (5=1) (else=copy) into v170d_um. Im nächsten Schritt muss die Bedeutung der Variable umgedreht werden: Im nächsten Schritt muss die Bedeutung der Variable umgedreht werden: var lab v170d_um 'Politik ist nicht zu kompliziert'.

11 Beispiel 2 Dann werden die Wertelabels vergeben, sie werden nicht verändert: Dann werden die Wertelabels vergeben, sie werden nicht verändert: val lab v170d_um 1'stimme überhaupt nicht zu 5'stimme voll und ganz zu'.

12 Beispiel 2 Die Ursprungsvariable v170d und die neue Variable v170d_um im Vergleich Die Ursprungsvariable v170d und die neue Variable v170d_um im Vergleich

13 COMPUTE

14 Beispiel 3: Indexerstellung Es soll eine neue Variable, ein Index parverdr (Variablenname) mit dem Variablenlabel Parteienverdrossenheit erstellt werden. Es soll eine neue Variable, ein Index parverdr (Variablenname) mit dem Variablenlabel Parteienverdrossenheit erstellt werden. Dazu werden die Variablen v130a, v130b, v130f und v130k zusammengefasst. Die neue Variable parverdr hat einen Wertebereich von 4 bis 20. Der Wert 4 steht für die niedrigste Verdrossenheit, der Wert 20 steht für höchste Verdrossenheit. Dazu werden die Variablen v130a, v130b, v130f und v130k zusammengefasst. Die neue Variable parverdr hat einen Wertebereich von 4 bis 20. Der Wert 4 steht für die niedrigste Verdrossenheit, der Wert 20 steht für höchste Verdrossenheit. Vor der Erstellung der neuen Variable, müssen die fehlenden Werte definiert werden. Vor der Erstellung der neuen Variable, müssen die fehlenden Werte definiert werden.

15 Beispiel 3

16

17

18

19

20

21

22


Herunterladen ppt "08.06.05 Datentransformation und deskriptive Statistik III."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen