Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BERUFSWAHL Geschwister-Scholl-Schule Brakel Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BERUFSWAHL Geschwister-Scholl-Schule Brakel Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)"—  Präsentation transkript:

1 BERUFSWAHL Geschwister-Scholl-Schule Brakel Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

2 Berufswahlprozess in 4 Schritten 1. Sich selbst finden 2. Informieren 3. Entscheiden 4. Bewerben Ziel: Berufswahlreife => Den eigenen Weg finden

3 Durch vielseitige Projekte, Arbeitsgemeinschaften, Unterricht und Angebote sollen unsere Schüler Interessen erkennen Interessen erkennen Stärken finden und fördern Stärken finden und fördern Kompetenzen ausbauen Kompetenzen ausbauen Informationen sammeln und sortieren Informationen sammeln und sortieren Erkundungen durchführen Erkundungen durchführen Praktische Erfahrungen machen Praktische Erfahrungen machen Zukunft planen und Entscheidungen treffen Zukunft planen und Entscheidungen treffen Bewerbungen schreiben und Gespräche vorbereiten Bewerbungen schreiben und Gespräche vorbereiten Übergang Schule => Beruf gestalten Übergang Schule => Beruf gestalten

4 AB KLASSE 6 Den Interessen auf der Spur: Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, unter anderem Kochen und Backen Kochen und Backen Basteln mit Holz Basteln mit Holz Computer Computer Künstlerisches Gestalten und Fotografieren Künstlerisches Gestalten und Fotografieren Garten, Pflanzen, Naturschutz Garten, Pflanzen, Naturschutz …

5 KLASSE 7 Interessen und Stärken entdecken Girls/BoysDay Girls/BoysDay Projekt 14plus Projekt 14plus Einführung Berufswahlpass Einführung Berufswahlpass Betriebsbesichtigung Betriebsbesichtigung Parcours der Fähigkeiten Parcours der Fähigkeiten Schnupperpraktikum Schnupperpraktikum Eltern-Schüler-Cafe Eltern-Schüler-Cafe AGs zu verschiedenen Berufsfeldern AGs zu verschiedenen Berufsfeldern

6 Betriebsbesichtigung Betriebsbesichtigung

7 Parcours der Fähigkeiten 14plus

8 KLASSE 8 BERUFSBEZOGENE ARBEITSGEMEINSCHAFTEN BERUFSBEZOGENE ARBEITSGEMEINSCHAFTEN ( Frisör, Holztechnik, Metall, Soziale Berufe,…) BEWERBUNG SCHREIBEN IN DEUTSCH UND IKG BEWERBUNG SCHREIBEN IN DEUTSCH UND IKG POTENTIALANALYSE in der Kreishandwerkerschaft POTENTIALANALYSE in der Kreishandwerkerschaft Besuch der DASA in Dortmund Besuch der DASA in Dortmund BETRIEBSERKUNDUNG BETRIEBSERKUNDUNG GIRLS` DAY / BOYS` DAY / Hauswirtschaftsparcours GIRLS` DAY / BOYS` DAY / Hauswirtschaftsparcours WERKSTATTPRAKTIKUM (10Tage) WERKSTATTPRAKTIKUM (10Tage) BERUFSFELDERKUNDUNG (verschiedene Berufe stellen sich vor) BERUFSFELDERKUNDUNG (verschiedene Berufe stellen sich vor)

9 Werkstattpraktikum in verschiedenen Berufsfeldern

10

11 KLASSE 9 1. Praktikum (drei Wochen) 1. Praktikum (drei Wochen) Girls Day / Boys Day Girls Day / Boys Day Metallbus Metallbus BIZ Berufsinformationszentrum BIZ Berufsinformationszentrum Hochstift-Berufemarkt Hochstift-Berufemarkt Beratung durch den Berufsberater Hrn. Potthast Beratung durch den Berufsberater Hrn. Potthast Berufseinstiegsbegleiter Hr. Rech Berufseinstiegsbegleiter Hr. Rech Bewerbung schreiben in Deutsch und IKG Bewerbung schreiben in Deutsch und IKG OnlineKompetenztest mit unabhängiger Auswertung OnlineKompetenztest mit unabhängiger Auswertung Berufsbezogene AGs (KFZ, IT, soziale Berufe, …) Berufsbezogene AGs (KFZ, IT, soziale Berufe, …) Planspiel Fit ins Praktikum Planspiel Fit ins Praktikum Infotag Bundeswehr Infotag Bundeswehr Eltern-Schüler-Abend Eltern-Schüler-Abend Kniggetraining Kniggetraining Betriebsbesichtigung Betriebsbesichtigung Real-Care Wochenende Real-Care Wochenende Bewerbungstraining Volksbank Bewerbungstraining Volksbank

12 Berufemarkt

13 Überlebensparcours Boysday

14 KLASSE 10 Bewerbungstraining (Sparkasse) Bewerbungstraining (Sparkasse) Metallbus Metallbus BIZ BIZ Hochstift Berufemarkt Hochstift Berufemarkt MY JOB OWL MY JOB OWL Betriebserkundungen Betriebserkundungen Kniggetraining Kniggetraining AGs zu verschiedenen Berufsfeldern AGs zu verschiedenen Berufsfeldern Einstellungstests üben Einstellungstests üben Schuldnerberatung Schuldnerberatung 2. Praktikum 2. Praktikum (drei Wochen) Praktikumsklasse Praktikumsklasse Tischlertest Tischlertest Vorstellung der Berufskollegs und anderer weiterführender Schulen Vorstellung der Berufskollegs und anderer weiterführender Schulen Individuelle Beratung durch Hrn. Potthast, Individuelle Beratung durch Hrn. Potthast, StuBos, Lehrer

15 Bewerbungstraining

16 Wir gehen ein kleines Stück mit Eltern Lehrer Sozialarbeiter Berufsberater Außerschulische Partner Kreishandwerkerschaft Bildungsmanagement Kreis Höxter Betriebe …

17 Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Das erste Ziel ist ein guter Abschluss. Das erste Ziel ist ein guter Abschluss. =>Wir wissen, wohin der =>Wir wissen, wohin der Weg uns führen soll. Weg uns führen soll. => Wir qualifizieren uns => Wir qualifizieren uns weiter. weiter. => Wir beginnen eine => Wir beginnen eine Ausbildung. Ausbildung. Copyright Geschwister-Scholl-Scholl-Schule Brakel 2013


Herunterladen ppt "BERUFSWAHL Geschwister-Scholl-Schule Brakel Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen