Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufsorientierung Berufsinformationsmesse Hauptschule Mainburg 22.10.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufsorientierung Berufsinformationsmesse Hauptschule Mainburg 22.10.2009."—  Präsentation transkript:

1 Berufsorientierung Berufsinformationsmesse Hauptschule Mainburg

2 Berufsorientierung Hauptschulinitiative Eigenes Profil der HS Mainburg Schüler Eltern fordern fordern fordern erhalten Schüler rechtzeitige berufliche Orientierung vielseitige Einblicke in die Berufswelt Kompetenzbildung Erkennen der eigenen Stärken, Neigungen und Interessen Vorteile beim Konkurrenzkampf um Ausbildungsstelle Qualifikationen im Bereich Bewerbung, Portfolio etc. Fördermöglichkeiten Abgeschlossene Ausbildungsreife am Ende der HS-Laufbahn soz. und kognitive Qualifikationen um Ausbildung zu beginnen

3 HS Mainburg Die vier Säulen der Berufsorientierung an der Hauptschule Mainburg Individuelle sozial- -pädagogische Begleitung freie Kooperation mit Betrieben, Verbänden und Bildungsträgern Praxistag 8. Jahrgangsstufe gebundene Kooperation mit den Partnern im Kooperations- vertrag

4 Aktionen und Projekte in freier Kooperation mit Betrieben, Verbänden und Bildungsträgern Übersicht auf die Jahrgangsstufen verteilt: R6 - Projekttag Arbeitsplatz Eltern R7 Erkundung BS - Kelheim -Projekt Praxis an HS (vhs, bfz) Technik-Rallye- (BBW) M7 -Projekt Praxis an HS (vhs, bfz) Girlsday- M10 - Berufsinfomesse - Beratung Agentur für Arbeit Portfolio- R9 - Freiwilliges Betriebspraktikum Beratung Arbeitsagentur- -Portfolio Berufsinfomesse- M9 - Referenten BayME Einführung Portfolio- BIZ- - Berufsinfomesse P9 - Betriebspraktikum - BIZ R8 PT - Betriebspraktikum - Berufsinfomesse Berufsorientierung in- Waldmünchen Infomobil BayME -Einführung Portfolio BIZ- M8 PT - Betriebspraktikum Infomobil- BayME Girlsday- - Berufsinfomesse R5 -BayME/Wolf GmbH

5 Gebundene Kooperation mit den Partnern unseres Kooperationsvertrages Berufsorientierende Angebote der Vertragspartner: HS Mainburg Premiumpartner Wolf GmbH Röchling Auto Köhler Elektro Bachner Haix DM Friseursalon Hösl

6 Durchführung der Kooperation: Kooperationsvertrag legt Ziele und geplante Projekte und Aktionen fest Partner sind frei in der Anzahl, im Umfang und in der Qualität ihrer Angebote Angebote können einzelne Schüler oder Gruppen oder Klassen ansprechen Zentrale Ansprechpartner: Fr. Kolmeder / Hr. Schwarz Angebote können von Schülern und Lehrern am Aushang eingesehen werden Mögliche Aktionen: Erkundung in homogener Interessensgruppe Azubi-Befragung Schattenazubi Ausbilder stellen sich vor Vorträge auf Berufsinfomesse Projekttag Betriebserkundungen …


Herunterladen ppt "Berufsorientierung Berufsinformationsmesse Hauptschule Mainburg 22.10.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen