Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 1/8 zurückvorHome Beenden Situationsbezogenes Fachgespräch Vorschlag für ein Aus- und Fortbildungskonzept.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 1/8 zurückvorHome Beenden Situationsbezogenes Fachgespräch Vorschlag für ein Aus- und Fortbildungskonzept."—  Präsentation transkript:

1

2 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 1/8 zurückvorHome Beenden Situationsbezogenes Fachgespräch Vorschlag für ein Aus- und Fortbildungskonzept PCX Soft GmbH

3 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 2/8 Mein Name ist Manuela Fischer. Ich bin 29 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder im Vorschulalter. Nach dem Abitur schloss ich bei der Firma BüroOffice GmbH die Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation ab. Vorstellung Danach arbeitete ich im gleichen Unternehmen als Sachbearbeiterin im Personalwesen, Schwerpunkte Entgeltabrechnung sowie Personal- betreuung. Seit drei Jahren arbeite ich in der PCX Soft GmbH als Personalreferentin. Ich habe mich für die Aufstiegsfortbildung Geprüfte Personalfachkauffrau, Geprüfter Personalfachkaufmann entschieden, weil ich durch diese Maß- nahme meine Kenntnisse in der Personalarbeit zielgerichtet erweitern und festigen möchte, zumal sich im Unternehmen auch Chancen für eine beruf- liche Weiterentwicklung eröffnen. Immer mit dem Maus- zeiger auf die Folie klicken!

4 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 3/8 2. ZIELE Erarbeitung einer Konzeption für die Aus- und Weiterbildung im Unter-nehmen mit dem Primat Abdeckung des Bedarfs an IT-Fachkräften für spezielle Aufgaben Überarbeitung nach Vorlage bei der Geschäftsleitung und Umsetzung der Konzeption innerhalb von 6 Monaten

5 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 4/8 3. Vorgehen Ermittlung des konkreten Bedarfs an IT-Fachkräften (quantitativ, qulaitativ) Analyse des Potenzials im Unter- nehmen zur Deckung des Bedarfs Analyse der Chancen für die externe Personal- beschaffung der Fachkräfte Bestimmung der Zielpersonen und Zielgruppen für die interne Personalbeschaffung

6 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 5/8 4. Planung Planung der Qualifizierungsmaßnah- men (individuell, zielgruppenbezogen) hinsichtlich Inhalt, off-the-job, on-the- job, Trainer, Kosten, Finanzierung u. a. Planung von Maßnahmen des Personalmarketings an Universitäten, Hochschulen mit IT-Studiengängen Planung von Ausbildungsplätzen für IT-Fachkräften im Verbund mit anderen Unternehmen der Region und mit Unterstützung der IHK

7 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 6/8 5. Umset- zung Präsentation der Konzeption vor der Geschäftsleitung Information und Akzeptanzsiche- rung im Unternehmen Realisierung der Einzelmaßnahmen, in der Regel als Projekte

8 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 7/8 6. Kon- trolle Evalierung der realisierten Maß- nahmen hinsichtlich inhaltlicher und pädadogischer Umsetzung... des Erfolgs in der Deckung des Personalbedarfs... der Relation Nutzen zu Kosten... der Transfersicherung

9 © 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 8/8 Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "© 2012 by IWK – Prof. Dr. Siegfried von Känel 1/8 zurückvorHome Beenden Situationsbezogenes Fachgespräch Vorschlag für ein Aus- und Fortbildungskonzept."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen