Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bildung und Weiterbildung – wichtige Aufgabe der DBIHK Dr. Lubov Popova Vorsitzende des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung"

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bildung und Weiterbildung – wichtige Aufgabe der DBIHK Dr. Lubov Popova Vorsitzende des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung""—  Präsentation transkript:

1 Bildung und Weiterbildung – wichtige Aufgabe der DBIHK Dr. Lubov Popova Vorsitzende des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung" Februar 2010, Sitzung des Vorstands

2 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 2 Aktiv seit 2006 Offen Hauptaktivitäten: 1.Vorbereitung und Verbreitung nützlicher Informationen für die Mitglieder der Kammer bezüglich: Prozesse im Bildungssystem; wichtige Dokumente der Reform; Möglichkeiten für die Qualifikation des Personals; Möglichkeiten für Projekte. 2. Durchführung von Informations- und Diskussionstreffen 3. Projektakquisition 4. Beratung und Unterstützung

3 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 3 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Aktivitäten 1. Informationstätigkeit: Vorbereitung und Verbreitung nützlicher Informationen für die Mitglieder der Kammer bezüglich : das Programm des Bildungsministeriums zur Reform der schulischen Ausbildung ; das deutsche Duale Bildungssystem; die Möglichkeiten der Strukturfonds zur Qualifikation der eigenen Mitarbeiter (Information für die Arbeitgeber) Bildungsinstitutionen – Zentren und das Balkaninstitut für Arbeitsmarktpolitik; die Möglichkeiten für GTZ finanzierte PP Projekte Möglichkeiten für gegenseitigen Informationsaustausch während der Treffen 1.3. Umfragen – 2006, 2008

4 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 4 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Aktivitäten 2. Durchführung von Diskussionstreffen Stand der Qualität der Arbeitskraft in Bulgarien; Bedarf der deutschen Arbeitgeber; das bulgarische Ausbildungssystem; das deutsche Duale System; Verbesserungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. 3. Projektakvisition – GTZ Projekt 4. Beratung und Unterstützung – Gymnasium in Montana, Verband der Sehbeschädigten

5 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 5 Dezember 2008 wurden die Zusammenfassung und Analyse der Umfrageergebnisse bei der Sitzung des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung zur DBIHK präsentiert: 2/3 der Firmen sind der Meinung, dass die praktische Ausbildung der Schüler nicht dem erforderlichen Niveau der Qualität entspricht, nicht ausreichend praxisorienriert und modern ist; 90% der Firmen sind bereit, an Massnahmen einer Verbesserung teilzunehmen; Fast alle bieten gern Praktikumsplätze an. Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Interne Umfrage 2008

6 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 6 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Bildungsinstitutionen Berufsbildungszentren, die Kammermitglieder sind: DBBZ Pleven (Präsentation der Zusammenarbeit mit Knauf) Bau, Holz, Schweissen DBBZ Stara Zagora (Zusammenarbeit mit Bosch) Metaltechnik, Instalationen, Elektrotechnik Kfz-Technik, Landmaschinentechnik, Orthopädietechnik, Schweissen DBBZ Pazardzik Wirtschaft, IКТ BBZ der Firma FESTO BBZ der Firma Liebherr Zwei neue DBBZ für Tourismus in Smoljan und Tzarevo

7 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 7 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Neue Aktivität GTZ Projekt Verbesserung der Qualität der praktischen Ausbildung in Bulgarien Partner: GTZ, DBIHK, Bildungsministerium, 3 Berufsgymnasien, 2 führende deutsche Arbeitgeber: Pirintex, Liebherr + Overgas Zielgruppe: Jugendliche aus den Berufsgymnasien (Klassen 11/12) Ziel: Verbesserung der beruflichen Bildung in ihrem praktischen Aspekt durch: Nutzung der besten Seiten des deutschen Dualen Systems als gute Praxis und mögliches Vorbild; Ausarbeitung und Erprobung eines Modells für berufliche Bildung, die den Anforderungen der Wirtschaft und der modernen Bildung entspricht; Ausarbeitung von Curricula neuen Typs; Ausarbeitung einer Handreichung für praktische Ausbildung; feste Verbindung zwischen Schule und Betrieb; Ermittlung des Bedarfes an Schulung in der jewieligen Branche; Synergieeffekte, Arbeit mit der Gesellschaft u.s.w.

8 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 8 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Aktivitäten 2010 Informationstätigkeit (Diskussionen): 1.Präsentation des GTZ Projektes – vor den Mitgliedern und in Berlin?; 2.Präsentation des Vouchersystems; 3.Präsentation der Möglichkeiten zur Validierung von Kompetenzen; 4.Vorstellung der BBZ-Kammermitglieder; 5.Information über die Strukturfonds; 6.Information über die neuen Reform- vorstellungen des Bildungsministeriums.

9 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung 9 Fachausschuss Aus- und Weiterbildung Aktivitäten 2010 Diskussionsmaßnahmen: Gemeinsame Maßnahme mit Friedrich Ebert Stiftung? Vorschläge für Änderung/Ergänzung von relevanten Gesetzen Sonstige: Unterstützung für die Zusammenarbeit der Kammer mit der technischen Universität Projekte: Qualifikation von Betriebsausbildern

10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Lubov Popova Dr. Lubov Popova Vorsitzende des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung" Aus- und Weiterbildung" Februar 2010, Sitzung des Vorstands


Herunterladen ppt "Bildung und Weiterbildung – wichtige Aufgabe der DBIHK Dr. Lubov Popova Vorsitzende des Fachausschusses Aus- und Weiterbildung""

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen