Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NACHHALTIGKEITSORIENTIERTE ANLEGER: NEUE ZIELGRUPPE FÜR INVESTOR RELATIONS CIRA WORKSHOP 23.10.2007 MAG. REINHARD FRIESENBICHLER UNTERNEHMENSBERATUNG ©

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NACHHALTIGKEITSORIENTIERTE ANLEGER: NEUE ZIELGRUPPE FÜR INVESTOR RELATIONS CIRA WORKSHOP 23.10.2007 MAG. REINHARD FRIESENBICHLER UNTERNEHMENSBERATUNG ©"—  Präsentation transkript:

1 NACHHALTIGKEITSORIENTIERTE ANLEGER: NEUE ZIELGRUPPE FÜR INVESTOR RELATIONS CIRA WORKSHOP MAG. REINHARD FRIESENBICHLER UNTERNEHMENSBERATUNG © 2007 A WIEN ANZENGRUBERGASSE 22 TELEFON FAX...-9 INTERNET

2 BEGRIFFE Überbegriff prinzipiengeleitete Investments - d.h. nicht nur unmittelbar ökonomische Kriterien Ganzheitliche Konzepte Ethik, Nachhaltigkeit, Socially Responsible Investment (SRI) Partikulärkonzepte Öko, Ökoeffizienz, Sozial Sektor- oder Themenapproach: z.B. Umwelttechnologie, Erneuerbare Energie, Klimawandel, Small Caps

3 HISTORISCHE ENTWICKLUNG 1928 Pioneer Fund/USA; Ex Sin Stocks; religiöse Hintergründe 1970er/80er Friede & Umwelt: Pax World Fund / USA; erste Umweltfonds in Europa inkl. Österreich 1990er: moderne Konzepte der 2. & 3. Generation Ökoeffizienz, Best in Class; Keimzelle Schweiz; Österreich hinkt nach erste NH-Indizes: DSI, Dow Jones Sustainability Seit 2000: zwischen Nische und Mainstream Mehrzahl der Fondsgesellschaften mit NH-Fonds Altersvorsorge als Impulsgeber

4 STATUS QUO USA 10% der AuM / > 2 Bil.USD sind SRI (Socially Responsible Investments) Pension Funds als Vorreiter Europa 2005: Core SRI 105 Mrd.EUR, Broad SRI > 1 Bil.EUR deutschsprachige Länder 2007: 20 Mrd.EUR in NH-Fonds Österreich NH-Fonds: 2 Mrd.EUR in ca. 27 inländischen NH-Fonds (2007) Vorsorge: 7 MV-Kassen + einige PK-VRGen mit NH-Elementen Label: österr. Umweltzeichen für NH-Fonds & ÖGUT-Label für MVK/PK Indizes: VÖNIX Aktienindex (seit 2005), OeSFX Fondsindex (seit 2005)

5 STATUS QUO IN EUROPA NH-Fonds in Europa 6/2006: 34 Mrd.EUR NH-Fonds im deutschsprachigen Raum (D/A/CH/LUX/LI) 6/2007: ca.110 Fonds / 20 Mrd.EUR davon Österreich: 27 Fonds / 2 Mrd.EUR /07 Quelle: ÖkoInvest Quelle: Avanzi

6 SPEKTRUM NACHHALTIGER INVESTMENTS NH Anlageprodukte im Rendite-Risiko-Raum Ertrag Risiko Anleihen Direktbeteiligungen Fonds & Zertifikate Sparbücher, Geldmarkt börsenotierte Aktien Pensionskassen, MV-Kassen Venture Capital Fonds Derivate

7 MOTIVE NACHHALTIGER INVESTOREN Integration höherer Werte Rendite, Risiko, Liquidität + soziale/ökologische Ziele NH als wirtschaftlicher Erfolgsfaktor Qualität der Stakeholderbeziehungen Mitarbeiter, Kunden, Gesellschaft, Lieferanten, Umwelt, Investoren Erweiterung der Finanzanalyse breitere Analysebasis = bessere Information = bessere Anlageentscheidung Produktdifferenzierung USP ggü. Mitbewerbern Unter- nehmen

8 TYPISCHER ANALYSE- BZW. INVESTMENTPROZESS Ausschlusskriterien z.B. Rüstung, Nuklear Qualitätskriterien gem. Stakeholdermodell Best in Class od. Absolut Anlagetechn. Kriterien darauf basierend Anlageentscheidung Basisuniversum NH Anlageuniversum Portfolio NH-Analyse durch NH- Research- Agentur Finanzanalyse durch Asset Mgmt.

9 NACHHALTIGKEITSKRITERIEN AM BSP. DES VÖNIX Ca. 100 Kriterien / 400 Indikatoren Ausschlusskriterien: Rüstung, Suchtmittel, Gentech, Nuklearenergie, … Stakeholderkriterien aus den Bereichen Mitarbeiter, Gesellschaft, Kunden, Marktpartner, Investoren, Umwelt bzw. auf Ebenen Grundsätze/Strategien, Mgmt.systeme/Organisaton, Produkte/Dienstleistungen, Programme/Aktivitäten/Ergebnisse Gewichtungsmodell differenziert zwischen Grossunternehmen & KMU sowie Produktion & Dienstleistung Ratingskala qualifiziert nicht qualifiziert Procedere jährliche Analyse/Re-Compostion im Juni A+AA-B+BB-C+CC-

10 VÖNIX –

11 NACHHALTIGKEITS-RESEARCH AGENTUREN Unabhängige deutschsprachiger Raum: oekom/D, Scoris/D, Imug/D, SAM/CH, Inrate/CH, Centre Info/CH sonstiges Europa: Vigeogroup/F/BE/I, EIRIS/UK USA: KLD internationales Netzwerk: SiRi Bankeigene Sarasin/CH, UBS/CH, ZKB/CH, Dexia/BE

12 QUELLEN & ERGEBNISSE DES RESEARCH Informationsquellen öffentliche Unternehmensquellen: Geschäftsberichte, NH-Berichte, … individuelle Unternehmensquellen: Fragebogen, direkte Kontakte Sekundärquellen: www, Medien, Datenbanken, … Outputs Ratings, Rankings/Benchmarking (z.B. Best in Class Analysen), Research-Reports übergreifende Studien (z.B. Branchenanalysen) Feedback & Empfehlungen für Unternehmen letztlich Grundlage für Anlageentscheidungen

13 KONTAKTE ZWISCHEN RESEARCH UND UNTERNEHMEN Umfrage unter börsenotierten deutschen Unternehmen (2003) Anfragen/Fragebögen zu sozialen/ökolog. Themen in letzten 12 Monaten Quelle: Deutsches Aktieninstitut

14 NACHHALTIGE ANLAGEN AUS UNTERNEHMENSSICHT Was ist der Nutzen eines (guten) NH-Ratings? Aufnahme in NH-Portfolios Reputationseffekt Rating bzw. Research-Report als Standortbestimmung/Benchmarking gegenseitiges Lernen aus dem Dialog/Feedback oft Erstkontakt mit dem Thema NH und Impuls für die Entwicklung von NH-Strategien

15 NACHHALTIGE ANLAGEN AUS UNTERNEHMENSSICHT Umfrage unter börsenotierten deutschen Unternehmen (2003) Aufnahme in NH-Fonds/Index ist wichtiges Ziel unseres Unternehmens Quelle: Deutsches Aktieninstitut

16 NACHHALTIGE UNTERNEHMEN Häufigste Positionen in europäische SRI Portfolios Ranking per 6/2006 Quelle: Avanzi

17 ENGAGEMENT Beispiel CalPERS (California Public Employees Retirement System) ca. 190 Mrd.USD, ca. 1,4 Mio Kunden Quelle: CalPERS


Herunterladen ppt "NACHHALTIGKEITSORIENTIERTE ANLEGER: NEUE ZIELGRUPPE FÜR INVESTOR RELATIONS CIRA WORKSHOP 23.10.2007 MAG. REINHARD FRIESENBICHLER UNTERNEHMENSBERATUNG ©"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen