Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP als fachdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Überblick Franz Radits Universität Wien, AECC-Biologie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP als fachdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Überblick Franz Radits Universität Wien, AECC-Biologie."—  Präsentation transkript:

1 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP als fachdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Überblick Franz Radits Universität Wien, AECC-Biologie

2 KiP 2 – Finissage, 4. Mai Ihr WissenschaftlerInnen arbeitet mit Schülerinnen und Schülern Seite an Seite forschend zusammen! So sollen Jugendliche die Forschungsarbeit kennen lernen, während WissenschaftlerInnen frische Impulse bekommen! 2 Falls euch das gelingt: sondiert, wie man das ins System bringt! Der Auftrag + … Franz Radits

3 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Die Interpretation des Auftrags 1.KiP – fördert Wissenschaftsverständnis durch partizipatives Forschen von SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Scientific Literacy 2.KiP – Vernetzung von Schulen und Universität: Bridging & Modeling 3.Sparkling Dissemination & Implementation Franz Radits

4 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Die Interpretation des Auftrags 1.KiP – fördert Wissenschaftsverständnis durch partizipatives Forschen von SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Scientific Literacy 2.KiP – Vernetzung von Schulen und Universität: Bridging & Modeling 3.Sparkling Dissemination & Implementation Franz Radits

5 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Eine Welt, die zunehmend von biologischem ExpertInnenwissen gestaltetet wird, … … braucht BürgerInnen, die mit wissenschaftlichen ExpertInnen dialogfähig sind. Franz Radits Naturwissenschaftliche Bildung als Scientific Literacy

6 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Eine Welt, die zunehmend von biologischem ExpertInnenwissen gestaltetet wird, … Werden die SchülerInnen künftig als Bürgerinnen und Bürger einer im großen Maße von biologischem Forschungswissen gestalteten Welt die Fragen verstehen, die die Forschung heute beantwortet? (nach R. Driver) … braucht BürgerInnen, die die besondere Art des Fragens von WissenschaftlerInnen prinzipiell nachvollziehen können. Franz Radits Naturwissenschaftliche Bildung als Scientific Literacy

7 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Naturwissenschaftliche Bildung als Scientific Literacy … 1999 … informierte Wachsamkeit ! … Kompetenz: Science News kritisch bewerten zu können! Franz Radits Direktor der Abteilung Gen-Struktur und – Regulierung des nationalen Krebsinstitut der USA.

8 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Die Interpretation des Auftrags 1.KiP – fördert Wissenschaftsverständnis durch partizipatives Forschen von SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Scientific Literacy 2.KiP – Vernetzung von Schulen und Universität: Bridging & Modeling 3.KiP – bringt das Neue ins System: Sparkling Implementation Franz Radits

9 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP: Bridging Science and Education heißt Brücken über Kontinente schlagen S Bio-W. ? Franz Radits L

10 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiPs Kontinental-Brücke S Bio-W. Wie in diesen Häusern gearbeitet wird modellierten wir im KiP-Arbeitsmodell … Franz Radits BRG 18 Akademischen Gymnasium BRG 19

11 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiPs Arbeitshypothese Wenn SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Forschungsfragen und Designs verhandeln und aktiv forschen… … und mit LehrerInnen darüber nachdenken… … dann lernen sie über das Besondere von biologischen Erkenntnissen und können informierter und aktiver an der öffentlichen Diskussion teilnehmen. Franz Radits KiP 1 KiP²

12 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Radits & Stelzer Das KiP-Arbeitsmodell 2008 Reflexion

13 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Modellieren KiP-Modell 2008 Franz Radits

14 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Die Interpretation des Auftrags 1.KiP – fördert Wissenschaftsverständnis durch partizipatives Forschen von SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Scientific Literacy 2.KiP – Vernetzung von Schulen und Universität: Bridging & Modeling 3.KiP – bringt das Neue ins System: Sparkling Dissemination & Implementation Franz Radits

15 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Hinaus ins System – erste Gehversuche Internationale Projektgutachten halten fest: KiP hat das Potential einer Vorbildfunktion für ähnliche Projekte in anderen Ländern. Innovationsgrad von KiP ist aus naturwissenschaftsdidaktischer Perspektive als sehr hoch einzuschätzen. Dissemination in die internationale Fachdidaktik Implementation in die österreichische Bildungslandschaft Franz Radits

16 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Hinaus ins System – erste Gehversuche Internationale Projektgutachten halten fest: KiP hat das Potential einer Vorbildfunktion für ähnliche Projekte in anderen Ländern. Innovationsgrad von KiP ist aus naturwissenschaftsdidaktischer Perspektive als sehr hoch einzuschätzen. Dissemination in die internationale Fachdidaktik Implementation in die österreichische Bildungslandschaft Franz Radits

17 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP in der Bildungslandschaft Einrichtung von Dauerpartnerschaften: BRG 19 (Schulentwicklung, Dauerpartnerschaft mit dem Dept. für Meeresbiologie) Akademischen Gymnasium (Dauerpartnerschaft mit dem Dept. für Strukturelle und Funktionelle Botanik) BRG 18 (Inquiry Learning Lernumgebungen) Franz Radits

18 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP in der Bildungslandschaft Implementierung des Bio-KiP-Modells in der LehrerInnenaus- und –fortbildung: Universität Wien: Fakultät für Lebenswissenschaften (Lehrveranstaltungsentwicklung für das Studienprogramm) KPH Krems (Teacher-LAB Nature of Biology): Leitung: Elisabeth Nowak PH NÖ (Lehrerbildung – Schulpraktische Studien) Franz Radits

19 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP in der Bildungslandschaft Dissemination des Bio-KiP-Modells über Kooperations- partnerschaften: Universität Klagenfurt (Fachbezogene Schulentwicklungsforschung – Evaluation) EU-Projekt PROFILES (Inquiry Learning Unterrichtsmaterialien) Universität Graz (Vorgespräche für Einrichtung eines Bio-KiPs) IMST RN (Informationsvortrag und Sondierung) Franz Radits

20 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Kip in der Internationalen Forschungslandschaft BioEd 2008, Universität Burgund SciCom08, TU Wien IUBS BioEd 2009, Christchurch Int. Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im VBIO, Kiel ECER 2009, Wien CARN09, Athen SciCom09, TU Wien Int. Konferenz Neue Wege in der Professionalisierung von LehrerInnen, Brno ERIDOB2010, ?Ort? CARN2010 Cambridge Symposium Biologiedidaktik im Aufbruch – Arbeitsfelder biologiedidaktischer Forschung, Wien GDCP 2011, Wien 13. Internationale Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie, Mühlheim an der Ruhr 3. AECC Summer School, Spital am Phyrn ESERA, Lyon 76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Klagenfurt FDdB 2011, Universität Bayreuth CARN 2012 Wien Franz Radits

21 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 Franz Radits Publikationen (peer reviewed) Bardy-Durchhalter, M., & Radits, F. (2010). Wissenschaftsverständnis von SchülerInnen - Exploration sozial konstruierter Bilder über die Naturwissenschaft Biologie. In D. Krüger, A. Upmeier zu Belzen & S. Nitz (Eds.), Erkenntnisweg Biologiedidaktik 9 (pp ) Heidinger, C., & Radits, F. (in print). Authentic Inquiry Learning: Students and Scientists On Equal Terms. In C. Bruguriere & et al. (Eds.), E-BOOK: Proceedings of the ESERA 2011 Conference (pp. 7). Lyon. Radits, F., Heidinger, Ch (2010). Professionalisierung von BiologielehrerInnen durch systematische Reflexion in Forschungs- Bildungs-Kooperationen In: Janík,T./Knecht, P.: Neue Wege in der Professionalisierung von Lehrer/-inne/-n. Austria: Forschung und Wissenschaft - Erziehungswissenschaft Bd. 7. LIT Verlag, Wien-Münster.

22 KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012

23 Danke


Herunterladen ppt "KiP 2 – Finissage, 4. Mai 2012 KiP als fachdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Überblick Franz Radits Universität Wien, AECC-Biologie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen