Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Hermann Weber.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Hermann Weber."—  Präsentation transkript:

1 EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Hermann Weber

2 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 2 von 12 Agenda Was ist das EEN Trier? Teilnehmer des EEN Trier Ziele des EEN Trier Wie läuft die Netzwerk-Arbeit ab? Mehrwert für Netzwerkpartner Teilnahmekriterien für Betriebe Erfolgsgeheimnis Zeitplan Die nächsten Schritte...

3 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 3 von 12 EnergieEffizienz-Netzwerk von und für Unternehmen Teil des bundesweiten Projekts 30-Pilot-Netzwerke Neben Mainz das einzige Pilot-Netzwerk in RLP Förderung durch Bundesministerium für Umwelt, Forschung und Naturschutz Was ist EEN Trier?

4 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 4 von bis 15 regionale Unternehmen Moderator: Hermann Weber, SWT-Abteilungsleiter für Energiedienstleistungen, für die Aufgabe nach LEEN zertifiziert, seine Aufgaben: leitet Netzwerktreffen, dokumentiert Ergebnisse, organisiert Erfahrungsaustausch, hält Dialog mit Betrieben,... Externer, beratender Ingenieur: nach LEEN zertifiziert, wird vom Netzwerk gemeinsam ausgewählt, seine Aufgaben: Initialberatung, Optimierungskonzept, Ansprechpartner bei technischen Fragen, Unterstützung bei Maßnahmenumsetzung, Vorbereitung Monitoring,... Teilnehmer des EEN-Trier

5 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 5 von 12 Beschleunigte Realisierung rentabler Energie- Effizienzpotenziale in Betrieben Energiekosten senken CO 2 -Emissionen einsparen Umsetzung von gesetzlichen Energiespar-Vorgaben Ziele und Nutzen des EEN Trier

6 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 6 von 12 Start: Analyse der energetischen IST-Situation jedes Unternehmens, Initialberatungsbericht, gemeinsame Zielformulierung Quartalsweise Treffen bei einem Netzwerkpartner Programm der Netzwerktreffen: Expertenvorträge, Ergebnisanalysen, Erfahrungsaustausch, Betriebsbesichtigungen, jährliches Monitoring Laufzeit: 4 Jahre Arbeitsweise des Netzwerks

7 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 7 von 12 Bisherige Netzwerke: jährliche Effizienzsteigerung von 2 bis 3 Prozent Einsparen von 10 bis 20 Euro je reduzierte Tonne CO 2 Verminderte Energiekosten, viele Zusatznutzen Verminderte CO 2 -Emissionen Bessere Wettbewerbssituation Ansatz zur Erfüllung der zu erwartenden rechtlichen Verpflichtungen ( Kür statt Pflicht ) Image-Gewinn durch Öffentlichkeitsarbeit Ein Gewinn für die Umwelt und die Bilanz Mehrwert für Netzwerkpartner

8 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 8 von 12 Teilnahmekriterien für Betriebe Jährliche Energiekosten mindestens Euro Jährliche Teilnahmekosten: bis Euro (abzgl. Förderung durch BMU) Aktive Mitarbeit im Netzwerk Netzwerktreffen im eigenen Betrieb ausrichten Standort: nicht weiter als eine Autostunde von Trier entfernt

9 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 9 von 12 Erfolgsgeheimnis Der Erfahrungsaustausch, die individuelle Initialberatung und die EDV-basierten Investitionsberechnungshilfen für den beratenden Ingenieur zeichnen Netzwerkarbeit aus. Das Netzwerk lebt von der Partizipation der beteiligten Unternehmen. Sie und Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten. Der Moderator hat deshalb seine Arbeit an den Interessen und Bedürfnissen der Unternehmen auszurichten.

10 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 10 von 12 Zeitplan

11 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 11 von 12 Die nächsten Schritte... heute: Informationsveranstaltung für potentielle Netzwerkpartner bei SWT Dezember 2009: auf Wunsch: Gespräche vor Ort bei den pot. Netzwerkpartnern; Verbindlichkeit der Teilnahme Dezember 2009: Förderantrag II an Fraunhofer ISI Februar/März 2010: erstes Netzwerktreffen

12 Gefördert durch: EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Folie 12 von 12 Die nächsten Schritte...

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Kontakt: Hermann Weber Netzwerk-Moderator Tel: 0651 /


Herunterladen ppt "EnergieEffizienz-Netzwerk (EEN) für Trier und die Region Hermann Weber."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen