Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt Sell–innovative technology DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnter Linz-Winterhafen Management Softwarepark Hagenberg Errichtungs-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt Sell–innovative technology DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnter Linz-Winterhafen Management Softwarepark Hagenberg Errichtungs-"—  Präsentation transkript:

1 Projekt Sell–innovative technology DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnter Linz-Winterhafen Management Softwarepark Hagenberg Errichtungs- und BetriebsgmbH im Auftrag der TMG Hafenstr Hauptstraße 119 A-4020 Linz A-4232 Hagenberg

2 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Programm: Begrüßung Kennenlernrunde Vorstellung des Projekts - Ziele des Projektes - Rollen der Partner (Ansprechpartner, Verantwortliche) - Budget, Kostenverteilung, Einzahlung der Beiträge - Milestones - Abwicklung (eigener Projektmitarbeiter) - Organisatorisches (Berichtswesen, Abrechnungen, Ansprechpartner) Brainstorming, Erwartungen der Firmen Medienarbeit Nächste Schritte - Detailplanung - Partnerfindung

3 Begrüßung: Vorstellung DI (fh) Peter Berner und Softwarepark Hagenberg Vorstellung DI Georg Spiesberger und techcEnter Linz-Winterhafen DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg

4 Kennenlernrunde: Projektpartner it & tel – complete conceptsTechnosert Electronic GmbH VE Softwarepark Unternehmen Innsitec Laser Technologies GmbHHagenberg Software GmbH Creato – creative online Systems Bluesource OEG Curecomp IT-SolutionsAxavia Software GmbH Netzwerkpartner WK-Bezirksstelle Linz-Stadti2b – ideas to business ipo – Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Wirtschaft Fachhochschulstudiengänge Hagenberg tech2b Gründerzentrum GmbH FAW-Institut für Anwendungsorientierte Wissensverarbeitung Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung Mentoren DI Dr. Karin PröllDr. Franz Reitbauer Dr. Wolfgang HofmannDr. Richard Hagelauer Doris SommavillaDDr. Bruno Buchberger Mag. Richard Palmetzhofer DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg

5 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Projektvorstellung: Projektbeschreibung: - Problem von GJK`s innovative Produkte geeignet zu vermarkten - zu geringes Marketing- und Vertriebsbudget - aufgrund großteils technischer Ausbildung fehlt das Know-How für MV - Marktbearbeitung für neue Produkte wesentlich schwieriger

6 Projektvorstellung: Ziel des Projekts: - Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit von innovativen GJK`s - TZ`s als Fenster zum Markt - Positionierung der TZ`s als hot spots für Exportaktivitäten - Erhöhung der nationalen/internationalen Wahrnehmung der Region - Verbesserung der Entwicklungsmöglichkeiten von hochtechnologischen GJK`s DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg

7 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Projektvorstellung: Arbeitspakete:

8 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Rolle der Partner: - Projektleitung: Abwicklung des Projektes, Berichtslegung an Fördergeber, buchhalterische Abwicklung - Projektpartner: aktive Teilnahme an der Erarbeitung der Arbeitspakete,Einbringungen des Know-Hows, Nutznießer und Testpiloten der erarbeiteten Tools und Methoden - Netzwerkpartner: keine aktive Mitarbeit bei der Erarbeitung der Arbeitspakete, unterstützt Projekt durch Bereitstellung seines Know-Hows, Schnittstellenentwicklung zwischen Netzwerkpartner und sell-it coach bzw. Gründern - Mentoren: Know-How Träger, stellen Ihr Know-How für das Projekt und/oder technologische GJKs zur Verfügung

9 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Budget: Förderung Bund % Förderung Land % Eigenmittel-TCLW % Eigenmittel-SWP % Unternehmensbeiträge % Technosert9.619 VE Softwarepark it&tel9.618 Bluesource3.000 Hagenberg SoftwaregmbH3.000 Axavia Creato Innsitec Curecomp Einzahlung der Eigenbeträge 01/2004!!

10 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Projektkosten: Gesamt: ,- Euro Personalkosten: ,- Euro Investitionskosten: ,- Euro Sachkosten: ,- Euro Drittkosten: ,- Euro Eigenstunden Projektpartner:43520 Externe Berater: Externe Drittleister: 10000

11 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg AP1 : Beratung Coaching = Euro Ausgangsituation: - GJKs wenig Know-How für Marketing und Vertriebskonzepte, - fehlende Unterstützung/Coaching nach Gründungsphase Ziel: - Aufbau von Beratungs/Coachingstrukturen und Tools soll effiziente Analyse des Verbesserungspotentials ermöglichen Zeitablauf:

12 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg AP2 : Infrastruktur, Hardware = Euro Ausgangsituation: - Fehlende Möglichkeiten innovative Produkte zu präsentieren auf Seiten der Firmen und Technologiezentren Ziel: - Erstellen von Produktpräsentationen für Firmen - Bereitstellen einer multifunktionalen (lokal, Messeauftritte) Präsentationsumgebung. Zeitablauf:

13 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg AP3 : Unternehmensnetzwerke = Euro Ausgangsituation: - Aktive Unternehmensnetze sind in Ansätzen oder nicht vorhanden Ziel: - Aufbau eines aktiven Netzwerks zur besseren Nutzung von Synergiepotentialen Zeitablauf:

14 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg AP4 : MV Services = Euro Ausgangsituation: - Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich Marketing, Vertrieb sind derzeit zu wenig ausgebaut - Ressourcen für MV bei GJKs nicht vorhanden Ziel: - Entwicklung geeigneter Vertriebs und Marketing Modelle und Methoden - Planung und Umsetzung gemeinsamer Aktivitäten Zeitablauf:

15 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg AP6 : Awareness = Euro Ausgangsituation: - Verständnis für die Wichtigkeit und Reichtigen Einsatz von Marketing/Vertrieb zu wenig vorhanden - Unübersichtliche Angebotspalette im Bereich MV-Unterstützung Ziel: - Know-How Transfer über Veranstaltungen - Bewusstseinsbildung für den Stellenwert von Marketing/Vertrieb - Strukturierung der Angebotspalette an MV-Unterstützungen Zeitablauf:

16 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg AP7: Projektmanagement = Euro - Eigener Projektleiter - Abwicklung des Gesamtprojektes - Evaluierung - Budgetierung, Controlling - Berichtslegung Zeitablauf:

17 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Organisatorisches: - Berichtswesen erfolgt durch Projektleitung - Rechnungslegung Quartalsweise an TCLW Ansprechperson: Fr. Anita Durstberger, , - Projektpartner: Verrechnungssatz 50/Std.- nur für aktive Projektarbeit, Stundenaufstellung (Datum, Tätigkeit, Person, Anzahl) erforderlich - Verrechnung von Reisekosten und Diäten nicht möglich - Dienstleistungen werden entsprechend Angebot abgerechnet - Projektdokumentation unter

18 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Brainstorming, Erwartungen an das Projekt

19 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Medienarbeit Einrichten eines sell-it Verteilers für Firmen und Projektinformationen Links auf homepage von Firmenhomepages Einverständniserklärung der Firmen dass medial Erwähnung erlaubt ist

20 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Nächste Schritte: Firmenseitig: - Unterzeichung eines Projektarbeitsvertrags bis 30. September Link auf der Firmenhomepage auf - Einzahlung der Firmenbeiträge bis 31. Jänner 2004 Projektleitung: - Einrichten der - Detailplanung des Projekts und der Arbeitspakete - Vorbereitung von Fragebögen zur Analyse des Istzustandes bis Ende 2003 Start Firmenanalysen mit Jänner 2004.

21 DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnterLinz-Winterhafen Management SoftwareparkHagenberg Willkommen im Team !!


Herunterladen ppt "Projekt Sell–innovative technology DI Georg Spiesberger DI (FH) Peter Berner techcEnter Linz-Winterhafen Management Softwarepark Hagenberg Errichtungs-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen