Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Usability Engineering VU Einheit 1-1 Motivation und Überblick Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme qse.ifs.tuwien.ac.at

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Usability Engineering VU Einheit 1-1 Motivation und Überblick Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme qse.ifs.tuwien.ac.at"—  Präsentation transkript:

1 Usability Engineering VU Einheit 1-1 Motivation und Überblick Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme qse.ifs.tuwien.ac.at Inhalt: Überblick Motivation+ Begriffsdefinition Unterschiedliche Usability Reifegrade Gestaltgesetze Beispiele für mangelnde Usability

2 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 2 Überblick Usability Engineering VU Block 1 Intro Einheit 1.1 Motivation und Überblick (60) Einheit 1.2 Methoden des Usability Engineering (60) Block 2 Methoden des Usability Engineering Einheit 2.1 Initiierung (45) Einheit 2.2 Definition (45) Einheit 2.3 Entwurf (45) Einheit 2.4 Implementierung (45) Block 3 USAB Life Cycle Block 4 Abschlusspräsentationen

3 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme Motivation und Überblick Motivation Was ist Usability? Warum Usability? Usability Engineering vs. User Interface Design Gestaltgesetze Wirkungsforschung Kulturelle Aspekte Schlechte Usability 1.2 Methoden des Usability Engineering Übersicht

4 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 4 1. Übungsabgabe Abgabe –Aussendung der Angaben per am 15. Okt. –Angabe bitte genau lesen –Fragen zu den Beispielen zuerst im Forum dann per an den / die Tutorin. –Abgabe bis zum 22. Okt Uhr per an den/die Tutoren Übungsablauf

5 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 5 Was ist Usability? 1/2 Definition Usability [ISO ]: Usability ist die Effektivität, Effizienz und das Ausmaß der Zufriedenheit, mit denen bestimmte Benutzer spezifizierte Ziele in vorgegebenen Umgebungen erreichen. Also etwa: Für den Zweck geeignet Verstehbar, bedienbar, (erlernbar)... Ergonomisch, performant... Zuverlässig, robust...

6 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 6 Was ist Usability? 2/2 Nielsen 1.Learnability 2.Efficiency 3.Memorability 4.Errors 5.Satisfaction [NIEL00]

7 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 7 Perspektiven auf Usability Engineering Marktforschung – Bedarf und Annahme eines Produktes bei einer Zielgruppe Schulung – Bedarf für Schulung einer Nutzergruppe Entwicklung – Anforderungen an Produktentwicklung, Feedback zur Erfüllung der Anforderungen Ansatz zur Priorisierung aus dem Risikomanagement –Wert eines Produktes oder Service –Verlustsituationen (Ausmaß Verlust) –Risikosituation (Wahrscheinlichkeit für Situation) –Symptome (Hinweis auf Risiko bzw. Verlust) Beispiele für Risiken –Wesentlichen Zielgruppen können Produkt nicht nutzen –Call Center: Effizienzgewinn pro Anruf

8 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 8 Beispiele für Ziele des Usability Engineering Ziel ist es, dass ein Normalanwender zB seine PC- Anwendungen, Videorekorder oder Autoradios ohne mehrtätige Schulungen und vor allem ohne Probleme bedienen kann. Usability zielt auf die Schnittstelle zwischen Mensch und computer-unterstützten Anwendungen. Der Usability kommt je nach Anwendungs-kontext in unterschiedlichem Ausmaß ökonomische, gesellschaftliche und rechtliche Dimension zu.

9 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 9 Warum Usability? Software wird komplexer Jede neue Version einer Software hat noch mehr und kompliziertere Funktionen Software wird interaktiver Von zeilen- und maskenorientierter Software zu graphischen Benutzeroberflächen Benutzerprofile ändern sich Früher: Professionelle Anwender, maßgeschneiderte Software, lange Einschulung Heute: Keine Zeit für Einschulung, viel größerer Anwenderkreis

10 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 10 Usability Engineering vs. User Interface Design Unter User Interface Design fällt das Design jeglicher Art von Benutzerschnittstelle eines interaktiven Systems oder auch das Informationsdesign von nicht-interaktiven Systemen (zB. U-Bahn- Leitsystem) befasst. Usability Engineering als übergeordneter Gesamtbegriff User Interface Design als Funktion/Teilgebiet von Usability Engineering

11 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 11 Prozess: Beispielszenarien –Daily use –Wichtig, aber selten (Katastrophenvorsorge) –Randszearien –Alternativen zum Szenario bzw. zur Benutzung des Produkts Erwartungen an das Produkt Wahrnehmung Kultur –Land –Benutzergruppen Mainstream Spezialgruppen Interaktion Benutzer mit Produkt: wesentliche Einflussfaktoren

12 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 12 Kulturelle Aspekte 1/2 Eingabefelder Vor- und Nachname vertauscht (China, Spanien,…) Adressen (Reihenfolge) Farben rot / grün (Handys Asien / Europa) Vorlieben Werbebanner (Ärger, Erfolgsmerkmal)

13 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 13 Kulturelle Aspekte 2/2 Vergleich von europäischen/japanischen Smilies:

14 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 14 Schlechte Usability 1/4

15 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 15 Schlechte Usability 3/4

16 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 16 Schlechte Usability 4/4

17 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 17 Empirischer Prozess für Usabilty Evaluierung Ähnlich zu Software-Entwicklungsprozess Definition Anforderungen: Fokus, Prioritäten, Budget Design der Evaluierung Kriterien Ansätze für Evaluierung: qualitativ, quantitativ Evaluierung Analyse der Ergebnisse Planung nach Machbarkeit, Kosten-Nutzen Überlegungen

18 UE VU Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme 18 Referenzen und Web-Ressourcen Bücher: –Manhartsberger, Martina; MUSIL, Sabine: Web Usability. Das Prinzip des Vertrauens. Bonn: Galileo Press –Mayhew, Deborah J.: The Usability Engineering Lifecycle –Nielsen, Jakob: Usability Engineering. California –Hailing, Mario: Vortragsunterlagen Usability als Erfolgsfaktor in der Software- Entwicklung. Siemens AG Österreich Web-Ressourcen: –www.usabilitiy.at –www.usabiliy-forum.com –www.pixelcentric.net/x-shame –www.nadiv.de/html/dokus/download/Mediensoziologie_Medienethik.pdf –weblab.uni-lueneburg.de/seminare/webdesign/gestaltgesetze.php –www.design-usability.de/wahrnehmung_gestaltgesetze.html –http://de.gsmbox.com/news/mobile_news/all/72158.gsmbox


Herunterladen ppt "Usability Engineering VU Einheit 1-1 Motivation und Überblick Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme qse.ifs.tuwien.ac.at"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen