Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Neulehrer www.quent.noeschule.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Neulehrer www.quent.noeschule.at."—  Präsentation transkript:

1 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Neulehrer

2 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Einführung für NeulehrerInnen hum und Bildungsanstalten in NÖ Die Betriebsphilosophie Position der humanberuflichen Schulen und der BAs in der Bildungslandschaft Niederösterreichs Das Leitbild hum / Leitsätze

3 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger LEITSÄTZE DES HUMANBERUFLICHEN SCHULWESENS vermitteln in ihren Schularten, Schulen für wirtschaftliche Berufe, Tourismus, Mode und Bekleidungstechnik und Sozialberufe ein breites Spektrum beruflicher und persönlicher Qualifikationen im Sinne einer ganzheitlichen Bildung. sind auf allen Ebenen von einem konstruktiven, partnerschaftlichen und wertschätzenden Klima geprägt. sichern als wesentliches Kennzeichen der Ausbildung Praxisbezug im Unterricht und die Vermittlung einer positiven Dienstleistungsgesinnung.

4 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger LEITSÄTZE DES HUMANBERUFLICHEN SCHULWESENS fühlen sich einer systematischen Qualitätsarbeit, dem Regelkreis-orientierten Vorgehen (Zielsetzung – Maßnahme – Ergebnis – Evaluierung) in allen Bereichen der Schule verpflichtet. bieten ein positives, teamorientiertes und anregendes Lernumfeld. sehen sich als Bildungseinrichtung, die Sprachkompetenz und internationale Handlungskompetenzen fordern und fördern. nutzen zielgerichtet Innovationen in Kooperation mit externen Partnern.

5 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger LEITSÄTZE Unsere Absolventinnen und Absolventen zeichnen sich durch soziales, demokratisches und geschlechtergerechtes Verantwortungsbewusstsein und Handeln aus. Sie sind zu steter Weiterbildung bereit. Art 14 Abs. 5a B-VG (Bundesverfassungsgesetz): Demokratie, Humanität, Solidarität, Friede und Gerechtigkeit sowie Offenheit und Toleranz gegenüber den Menschen sind Grundwerte der Österreichischen Schulen, auf deren Grundlage sie der gesamten Bevölkerung, unabhängig von Herkunft, sozialer Lage und finanziellem Hintergrund, und steter Sicherung und Weiterentwicklung bestmöglicher Qualität ein höchstmögliches Bildungsniveau sichert.

6 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Hierarchisches Schulsystem

7 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Das System Schule - Kräfteverhältnis

8 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Komplexe Beziehungen DirektionLSI SGA Neulehrer Unterrichtspraktikant

9 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Organigramm einer Schule Eltern Schüler Förderung Beratung Weisung Aufsicht Kompetenz- zuteilung PV SGA Hierarchie der Kontrollbe- fugnisse Dienstweg Amtsgeheimnis

10 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Positionierung der Humanberuflichen Schulen und der Bildungsanstalten in der Bildungslandschaft der Schulen

11 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Verteilung 10. Schulstufe Quelle: Kenndaten des österreichischen Schulwesens 1995 BBS:82 % AHS:18 %

12 Berufsbildende mittlere und höhere Schulen Schüler – Altersgruppe 14 bis 19 Jahre (Schuljahr 2010/11) Schulart Kaufmännische BMHS (HAK/HASCH) Technische BMHS HTL/FS) Humanberufliche BMHS und BAs AHS (Unter- und Oberstufe) Anzahl der Schulen Anzahl der SchülerInnen (-439) (-376) (-75) USt: (-167) OSt: (+215) Anzahl der AbsolventInnen (-40)1.503 (-81)2.485 (+113)2.841 (-94) (-8) SchülerInnen abschließende Prüfungen (Reife- und Diplomprüfung ca (+213) SchülerInnen) Reifeprüfung

13 Humanberufliche Schulen im Vergleich Schüler – Altersgruppe 14 bis 19 Jahre (Schuljahr 2010/11) MODE (HLM/FM) TOURISMUS (HLT/HF) WIRTSCHAFT (HLW/FW) SOZIAL (FSB) BILDUNGS- ANSTALTEN (BAKIP/BASOP) Schulen Klassen Dauer 3-5 Jahre 1-5 Jahre1-3 Jahre5 Jahre ~ (-75) SchülerInnen - Sonderformen: Kollegs 4 Sem., Kons. für Kirchenmusik, SOB,.. L S I Ronniger

14 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger –Schulen für wirtschaftliche Berufe (FW/HLW/ ALW) –Schulen für Tourismus (HF/HLT/ ALT) –Schulen für Mode (FM/HLM) –Schulen für Soziales (FSB/SOB...) –Bildungsanstalten (Kindergartenpädagogik BAKIP, KBAKIP/Sozialpädagogik BASOP, Kolleg BASOP) Übersicht der humanberuflichen Schulen und Bildungsanstalten

15 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Berechtigungen an BMHS durch Abschluss- bzw. Reife- und Diplomprüfung –ersetzt Unternehmerprüfung komplett (Weg in die Selbständigkeit nach facheinschlägiger Praxis ) –Anrechnungen lt. Berufsausbildungsgesetz §34a BAG (Facharbeiterstatus) –Reife- und Diplomprüfung = Studienberechtigung zu Uni, FH –Anrechnung auf der 2. Diplomrichtlinie der EU

16 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Zusätzliche Qualifikationen ECDL - European Computer Driving Licence - Der Europäische Computer Führerschein Handelskammerprüfung(en) Wettbewerbe (Fremdsprachen, Programmierwettbewerbe, Kreativprojekte,...) Firmenzeugnis - Übungsfirmen im humanberuflichen Schulwesen internationale Sprachprüfungen

17 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Die tägliche betriebliche Situation Küche und Service Restaurant Lehrhotel Werkstätten an HLM Übungskindergarten / Übungshort

18 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Herausforderungen für LehrerInnen an hum Schulen und Bildungsanstalten in Zukunft Wertschätzender Umgang mit SchulpartnerInnen Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit Konfliktmanagement Berufsbezug / Praxisbezug im Unterricht Projektmanagement und Präsentation Kleidung/ Ordnung Gesicherter Umgang mit neuen Technologien/ LMS Internationale Zielrichtung (Fremdspr. als U-Sprache)

19 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Herausforderungen für LehrerInnen QE an Schulen (Transparente Leistungsbeurteilung, Förderkonzept incl. Individualisierung, kompetenzorientierte Jahresplanungen) Evaluation der päd.Arbeit an den Schulen (Evaluationsplattform, Individualfeedback) Schule als lernendes System begreifen Geeignete päd.Unterstützung finden JunglehrerInnen durch BL, ARGE, DIR, FV, FI, LSI... Aufgeschlossen für Neues: Bildungsstandards, Kompetenzmodell, teilzentr. standardis. Reife- und Diplompr. an BHS (t)sRD,

20 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Qualität in Unterricht und Management

21 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger QIBB = Qualitätsinitiative Berufsbildung Q-hum NÖ = Umsetzung von QIBB im Bereich der humanberuflichen Schulen in NÖ * auf allen Ebenen (Schule – LSR – BMUKK) * in allen Schularten Q-BA NÖ = Umsetzung von QIBB im Bereich der BA in NÖ Begriffsklärung

22 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger HAK humHLUF BS BAs HTL Beteiligte an QIBB

23 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger QIBB-Maßnahmen 1.Steuergruppen auf Ebene BMUKK – LSR – Schulen 2.Qualitätshandbuch mit –Leitbild –Qualitätsmatrix –Aufgabenbeschreibung LQPM – SQPM –Beschreibung der Prozesse an Schulen Kernprozesse zB Lehren und Lernen, LB, SV durchführen, Erziehen....

24 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger LEITBILD - Qualitätsfelder humBA - Lehren und Lernen- Lehren und Lernen - Leitung und QM- Qualität sichern und weiterentwickeln - Wirtschaft und Gesellschaft- Gesellschaftliches Umfeld - Internationales- Internationales

25 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Q-Matrix – BEISPIEL hum Qualitätsfeld : 1: Lehren und Lernen Ziel: 1.6: Transparenz der Lernziele und Leistungsbeurteilung Teilziel : Formulieren von Lernzielen, Kompetenzorientierung

26 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Q-Matrix – BEISPIEL hum (Fortsetzung) Maßnahmen zur Zielerreichung: Empfehlungen der ARGE Fachgruppe der Schulen Erstellen kompetenzorientierter Jahresplanungen und TLB durch einzelne LehrerInnen Bekanntgabe zu Schuljahresbeginn an die SS durch LL Indikatoren: Abhaltung von Teamsitzungen Schriftliche kompetenzorientierte Jahresplanungen und TLB liegt an der Schule zB im Lehrerzimmer

27 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Evaluationsmethoden und -instrumente Erh ebungsraster (ER) Fragebögen für SchülerInnen und LehrerInnen (FB) über Erreichung der Lernziele / Kompetenzen (zB Online-Plattform) Selbstevaluation Q-Matrix – BEISPIEL hum (Fortsetzung)

28 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Qualitätskreis nach DEMING PDCA-Kreis Plan DoAct Check

29 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Ziel: Kontinuierliche Verbesserung

30 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Beispiel für langfristige Ziele Reife und Diplomprüfung neu implementieren Verantwortlich: Direktor/in Termin: Mai 2014/2015 Was: sRDP neu zum ersten Mal durchführen Sollwert(e): –keine Fehler im Ablauf –Schüler/innen können kompetenzorientiert arbeiten Mittel: Lehrerfortbildung, Besprechungen

31 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Beispiel für mittelfristige Ziele Kompetenzorientiertes Arbeiten implementieren Verantwortlich: Direktor/in Termin: Juni 2012/2013 Was: Lehrer/innen können mit den Schüler/innen kompetenzorientiert arbeiten Sollwert(e): –Alle Lehrer/innen des jetzigen 1. Jg. /1.Kl im SJ 2010/11, und dann aufsteigend Mittel: Lehrerfortbildung, Besprechungen, Hospitationen (kollegial)

32 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Beispiel für kurzfristige Ziele Kompetenzorientiertes Arbeiten starten Verantwortlich: Fachkoordinator/innen Termin: im Laufe des SJ 2010/2011 und weiter Was und Sollwerte: –Alle lernzielorientierten Jahresplanungen für den 1. und 2. Jahrgang sind um die Kompetenzorientierung erweitert. –Alle Lehrer/innen des 1. Jahrgangs beherrschen mind. 2 Methoden des eigenverantwortlichen, offenen Lernens Mittel: Fachgruppenbesprechungen, Lehrerfortbildung, Hospitationen (kollegial)

33 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger UMSETZUNGSPHASE humBA ab SS 2006 : ab WS 2006 an den Schulen erreicht: Leitbildentwicklung bzw. Abgleichen mit hum Leitbild + Schulprofil + Schulprogramm Lernzielorientierte Jahresplanungen erweitert um Kompetenzorientierung Individualisierung im Rahmen der Förderkonzepte Leistungsbeurteilung (TLB) Individualfeedback (freiwillig) SCHULPROGRAMME sind vorhanden= Leitbild+ Schulprofil+ Qualitätsthemen der Schule + Darstellung der Organisation des Q-Prozesses + Analyse

34 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Q-Vorhaben kompetenzorientierte Jahresplanungen aufsteigend ab 2010/11 2.TLB= Transparenz der Leistungsbeurteilung, Abbildung des Kompetenzmodells (Evaluation im 2-Jahresrhytmus) 3. Individualisieren und Fördern (Evaluation alle 2 Jahre) 4.Individualfeedback auf allen Ebenen (alle 3 Jahre(SchülerInnen zu LehrerInnen, LL zu Dir,… 5.Personalentwicklung (SchulleiterInnen)

35 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger AUFGABENPROFIL DER SCHULAUFSICHT (gem. RS 64/1999) 1. Schulübergreifende Aufgaben - Führung, Planung und Koordination: regionale Bildungsplanung,Koordination zwischen Schulen, Lehreraus-und Fortbildung, Schulbesuche, Konferenzen, Dienstbesprechungen, Prüfungsvorsitz - Mitwirkung bei der Organisations-und Personalentwicklung: regional, standortbezogen, Fortbildungsplanung, Auswahl schulischer Führungskräfte

36 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger AUFGABENPROFIL DER SCHULAUFSICHT (gem. RS 64/1999) 1. Schulübergreifende Aufgaben - Qualitätssicherung: Förderung von Selbstevaluation, fokussierte Evaluation, Analyse von Schulprogrammen - Beratung und Konfliktmanagement: Schulpartner, Neulehrerausbildung, Schulübergreifendes Konfliktmanagement

37 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger AUFGABENPROFIL DER SCHULAUFSICHT (gem. RS 64/1999) 2. Aufgaben, die sich auf die einzelne Schule beziehen: - Inhalte der Schulinspektion: Bestandsaufnahme, Leitvorstellungen, Aktionsplan, Evaluationsmaßnahmen Felder: Unterricht und Erziehung, Leistungsfeststellung, Schulklima, Schulpartnerschaft und Außenbeziehung, Schulmanagement und Administration

38 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger AUFGABENPROFIL DER SCHULAUFSICHT (gem. RS 64/1999) 2. Aufgaben, die sich auf die einzelne Schule beziehen: - Umfang und Durchführung der Schulinspektion Bedachtnahme auf päd.Grundsätze positive Entwicklung der Schulpartnerschaft - Maßnahmen aufgrund einer Schulinspektion: Dienstbesprechungen, Weisungen, Berichte (insbes.bei Mängeln), Nutzung der Erkenntnisse

39 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Die Einzelhospitation Unterricht Erziehung Erfüllung übertragener administrativen Aufgaben Zusammenarbeit mit KollegInnen und Erziehungsberechtigten Einbringen ins Schulleben

40 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Die Einzelhospitation Unterrichtsvorbereitung vorhanden (lernzielorient./kompetenzorientierte Jahresplanung/ differenzierte U-Planung) Durchführung des Unterrichts Kontakt zu den Schülern/ Erziehungsauftrag Beobachtungen zum Lehrer Nachbesprechung: Feedback Unterricht, Einsatzbereitschaft, Zusammenarbeit,

41 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Berichte aus Anlass durch Schulleitung Vertragsumstellung der LehrerInnen Arbeitserfolg überschritten bei pragmatisierten LehrerInnen Arbeitserfolg nicht gegeben

42 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Gute Schule - Merkmale Zusammenarbeit und pädagogischer Konsens im Lehrkörper maximale Nutzung der Lernzeit reichhaltiges Schulleben schulinterne Lehrerfortbildung Führungsqualitäten des Direktors aktive Unterstützung durch eine kompetente Schulverwaltung

43 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Schulqualität Pädagogischer Optimismus der Lehrer Fördern und Fordern - positive Leistungs- erwartung und intellektuelle Herausforderung Positives Schulklima und Engagement für Schüler (human/vertrauensvolles Umgehen) Einbeziehen der Schulpartner Stabilität (und Kontinuität) in der Zusammensetzung des Lehrkörpers

44 Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger... viel Erfolg... und Freude für Ihre weitere Unterrichtstätigkeit an hum und BAs in NÖ


Herunterladen ppt "Humanberufliche Schulen in NÖ Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales Schulerziehung Ronniger Neulehrer www.quent.noeschule.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen