Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

3` 5` 3` Okazaki-Fragmente Replikation – formaler Ablauf Problemstellung: Warum entstehen Okazaki – Fragmente?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "3` 5` 3` Okazaki-Fragmente Replikation – formaler Ablauf Problemstellung: Warum entstehen Okazaki – Fragmente?"—  Präsentation transkript:

1 3` 5` 3` Okazaki-Fragmente Replikation – formaler Ablauf Problemstellung: Warum entstehen Okazaki – Fragmente?

2 3` 5` 3` 1 2 Replikation – Neubetrachtung auf Nukleotidebene Zum Verständnis des Mechanismus wird die Replikation im Weiteren auf der Nukleotidebene verfolgt.

3 5` 3` 5` 3` Replikation – Entspiralisierung und Öffnung durch Helikase

4 5` 3` 5` 3` 5`3` Syntheserichtung Replikation Ablauf am 3`Ende 5` DNA-Polymerase verknüpft die Nukleotide immer vom 3` Ende zum 5`-Ende der Phosphorgruppe. Wirkungsspezifität der Polymerase! Vom 3`-Ende des Originalstrangs wird daher die DNA kontinuierlich aufgebaut. 3` 5` 3` 1

5 5` 3` 5` 3` 5` 3` Syntheserichtung 3` Da die Syntheserichtung dieselbe ist lässt sich kein Begründung für das Entstehen von Fragmenten finden. Dies bedeutet, dass ein weiterer Faktor entscheidend sein muss für deren Entstehung. 3` 5` 3` 2 Replikation Ablauf am 5`Ende

6 Replikation mit Primer am 3` - Ende 5` 3` 5` Syntheserichtung Primer Anlagerung eines Primers ermöglicht die Aktivität der DNA-Polymerase. Diese benötigt zum Start eine Basenpaarung (Substratspezifisch). Synthese läuft kontinuierlich durch, da immer eine Basenpaarung vorhanden ist. Der Primer selbst besteht aus RNA. 5` 3` 5` 3` 1

7 5` 3` 5` Syntheserichtung Primer 5`3` Primer Primer lagert sich an und schafft eine Basenpaarung. Dort setzt die Polymerase an und bildet ein kleines Stückchen. Vorgang wiederholt sich, da wieder Basenpaare vorhanden. 3` 5` 3` 2 Replikation mit Primer am 5` - Ende

8 5` 3` 5` 3` Replikation mit Primer - Vergleich Kontinuierlicher Strang Diskontinuierlicher Strang Man sieht sofort, dass für den diskontinuierlichen Strang viele RNA-Primer benötigt werden. Zum Abschluss der Replikation werden die RNA-Primer entfernt Primer

9 5` 3` 5` 3` Replikation mit Primer - Vergleich Kontinuierlicher Strang Diskontinuierlicher Strang

10 5` 3` 5` 3` Replikation mit Primer - Vergleich Kontinuierlicher Strang Diskontinuierlicher Strang Danach schließt eine Polymerase die Lücken.

11 5` 3` 5` 3` Replikation mit Primer - Vergleich Kontinuierlicher Strang Diskontinuierlicher Strang Eine Ligase verknüpft die neuen Nukleotide mit dem Strang

12 5` 3` 5` 3` Replikation mit Primer - Vergleich Kontinuierlicher Strang Diskontinuierlicher Strang

13


Herunterladen ppt "3` 5` 3` Okazaki-Fragmente Replikation – formaler Ablauf Problemstellung: Warum entstehen Okazaki – Fragmente?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen