Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Regionaler Fachkräftemangel – Europäische Konzepte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Regionaler Fachkräftemangel – Europäische Konzepte."—  Präsentation transkript:

1

2 Regionaler Fachkräftemangel – Europäische Konzepte

3 Angermünder Bildungswerk e.V., Angermünde Wojewodski Zaklad Doskonalenia Zawodowego Gorzow Wlkp. Andrássy Gyula Szákközépiskola, Miskolc Střední průmyslová škola Třebíč Střední škola technická AGC a.s., Teplice

4 Assoziierte Partner aus Deutschland, Tschechien, Polen und Ungarn: Wirtschaftsunternehmen und Unternehmensverbände Kammern Strukturen, Netzwerke zur regionalen Fachkräftesicherung Regionale Arbeitsverwaltungen Hochschulen

5 Ziele: Good Practice Transfer, Handlungs- empfehlungen, Konzepte, Qualifizierungsmodelle Stärkung der Kooperationsbeziehungen zwischen Unternehmen, Bildungsträgern, pol. Entscheidungsträgern Verbesserung der Qualifizierungsangebote in Hinsicht auf Passgenauigkeit Verstärkung der Personalentwicklung u. Erhöhung der Qualifizierungsbereitschaft von Unternehmen

6 1. Thematischer Workshop: Erfassung des Fachkräftebedarfs Methodische Herangehensweise zur Feststellung von Fachkräftebedarfen Vergleich regionaler Fachkräftebedarfe Good Practice Transfer, Handlungsempfehlungen, Konzepte, Qualifizierungsmodelle 1.-4.Oktober 2008 in Ungarn, Miskolc

7 2. Thematischer Workshop: Die Rolle der Unternehmen bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels Identifizierung und Bekämpfung von Hemmnissen der Personalentwicklung und –qualifizierung Motivation von Unternehmen zu strategischer Personalentwicklung (Austausch zu nationalen Projektergebnissen) Passgenauigkeit und Matchingprozesse Februar 2009 in Deutschland, Angermünde

8 3. Thematischer Workshop: Austausch zu innovativen pädagogischen und methodischen Ansätzen zur Qualifizierung von Fachkräfte in und für Unternehmen z.B.: E-Learning, berufsbegleitende Qualifizierung, Nachqualifizierung am Arbeitsplatz, Mai 2009 in der Tschechischer Republik, Teplice

9 4. Thematischer Workshop: Austausch zu Modellen zur (Re-) Aktivierung brachliegender Arbeitskräftepotenziale Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen (Jugendliche, Ältere, Geringqualifizierte, Langzeitarbeitslose, Imigranten, …) Oktober 2009 in Polen, Gorzow

10 5. Thematischer Workshop: Vergleich nationaler Unterstützungssysteme Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Fachkräftesicherung 20. – 22. Januar 2010 in Tschechien, Třebíč

11 Abschluss - Workshop: Zusammenfassung der Ergebnisse aus thematischen Workshops Erarbeitung einer abschließenden Handlungsempfehlung zur Fachkräftesicherung Erstellung einer digitalen Erfahrungsdatenbank für den transnationalen Good Practice Transfer zum Thema Fachkräftesicherung März 2010 in Deutschland, Angermünde

12 Ergebnisse: 5 Ergebnisberichte zu den thematischen Workshops Digitale Ergebnisdokumentation Ergebnisse aus den thematischen Workshops Handlungsempfehlungen zur Fachkräftesicherung Erfahrungsdatenbank für transnationalen Good Practice Transfer Zusammenfassende Ergebnisdarstellung In jeder Partnerregion werden mind. 2 Aktivitäten zur Fachkräftesicherung durch die Partnerschaft mitgestaltet.


Herunterladen ppt "Regionaler Fachkräftemangel – Europäische Konzepte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen