Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 1 Leaky Pipeline an der TU-Wien Frauenförderungsplan.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 1 Leaky Pipeline an der TU-Wien Frauenförderungsplan."—  Präsentation transkript:

1 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 1 Leaky Pipeline an der TU-Wien Frauenförderungsplan

2 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 2 Übersicht Leaky Pipeline – Geschlecht Zählt?! – Der Supermitarbeiter – Fremde Galaxien – Der Weg und das Ziel Frauenförderungsplan – Ziele des FFP – FFP in der Lehre – FFP für Studierende – Bestimmungen für die Personalentwicklung – Einrichtungen

3 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 3 Leaky Pipeline

4 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 4 Leaky Pipeline – Geschlecht Zählt?! Behandelt die Frage, inwiefern es im Studium einen höheren Dropout von Frauen gibt und ob dies an Faktoren wie der unterschiedlichen Vorbildung, der Studienfachwahl oder weiteren Faktoren liegt. Diplomstudien: Frauen 1,3 mal höhere Chance für Studienabbruch (Ausgenommen Lehramt) Bakkalaureatsstudien: Frauen 1,5 mal höhere Chance für Studienabbruch Verbleiben auf der TU: – Chance 1,37 mal höher die TU zu Verlassen für Frauen nach einem Diplomabschluss – Chance 1,77 mal höher die TU zu Verlassen für Frauen nach einem Bakkalaureatsabschluss

5 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 5 Leaky Pipeline – Der Supermitarbeiter Fiktive Bewerbungsszenarien, die von unterschiedlichen Personengruppen der TU bewertet wurden Generell haben hausinterne KandidatInnen einen Vorteil Frauen werden systematisch schlechter bewertet, wenn sie in den Bewerbungsunterlagen als Frauen sichtbar sind, während sich bei Männern der umgekehrte Effekt einstellt.

6 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 6 Leaky Pipeline – Fremde Galaxien Generelle Mobbingrate an der TU von 2,7 % ist eher niedrig im Vergleich zu anderen Studien im Universitätssektor Frauen nicht stärker betroffen als Männer

7 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 7 Leaky Pipeline – Der Weg und das Ziel Frauen wurden zu ihrer Karriere bzw. ihrem Karriereausstieg von der TU befragt. Zwei Sichtweisen: – Mein Leben ist ganz normal verlaufen – Ich bin anders Zweite Gruppe reflektierte öfters über Hürden und Schwierigkeiten Generell hoher Assimilationsdruck Fast alle erfolgreichen hatten einen Förderer

8 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 8 Frauenförderungsplan Aktuelle Version ab in Kraft (Senatsbeschluss vom ) Existiert seit Relativ hübscher Gesetzestext: Durch die Schaffung geeigneter Anreizsysteme unterstützt die TU Wien die Umsetzung der Ziele dieses Frauenförderungsplans, im Folgenden FFP.

9 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 9 FFP - Ziele Gewährung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Anwendung von Gender Mainstreaming und Gender Budgeting Frauenförderung Beseitigung bestehender Unterrepräsentation von Frauen Vermeidung von Benachteiligung von Frauen Integrierung der fachbezogenen Frauen- und Geschlechterforschung in Forschung und Lehre Gewährleistung eines lebenswerten Arbeitsumfeldes Förderung von Information und Kommunikation zum Thema Gleichstellung Gewährleistung einer adäquaten Infrastruktur zur Verwirklichung der Gleichstellung und Frauenförderung

10 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 10 FFP in der Lehre Genderthematische Vorlesungen zumindest als Wahlfächer im Curriculum Curricula werden der Koo-Stelle für eine Stellungnahme übermittelt Frauen sind in ausgewogener Weise an der Lehre aller Kategorien zu beteiligen Verwendung einer geschlechtergerechten Sprache in der Lehre

11 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 11 FFP für Studierende Erhöhung des Frauenanteils in Studienrichtungen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind

12 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 12 FFP – Bestimmungen für die Personalentwicklung Ziel: 50% Berufungskommissionen: – Frauen sind bei Erfüllung der Anforderungen jedenfalls einzuladen – Bewerberinnen sind vorrangig in den Berufungsvorschlag aufzunehmen – Mit Kandidatinnen sind vorrangig Berufungsverhandlungen zu führen.

13 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 13 FFP – Einrichtungen AKG – Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen – Vom Senat eingesetzt – Behandelt Rechtliches (Teilnahme in Kommissionen, … ) Koordinationsstelle für Frauenförderung und Geschlechterforschung – Für Konzeption, Organisation und Durchführung von Programmen

14 Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 14 Quellenverzeichnis Leaky Pipeline – Zusammenfassung der Studie: aky_Pipeline_-_Executive_Summary_ pdf aky_Pipeline_-_Executive_Summary_ pdf – Von der Seite des Frauenreferats der HTU: – Einzelne Papers zur Studie: ng_Patterns_1_.pdf und 1_Gender_counts_Helena_Conference.pdf ng_Patterns_1_.pdf 1_Gender_counts_Helena_Conference.pdf Frauenförderungsplan: – FFP der TU Wien: _Wien_ pdf _Wien_ pdf


Herunterladen ppt "Gender-Aspekte in den Naturwissenschaften, Referat von Hollenstein R. 1 Leaky Pipeline an der TU-Wien Frauenförderungsplan."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen